Sonntag, den 03.04.11 12:00

aus der Kategorie: E-Plus / Base, Netzbetreiber

E-Plus: Erster Sendemast mit Ökostrom

Photovoltaik und Windkraft bilden die Grundlage für den „grünen“ Sendemast von E-Plus in Versmold (NRW). Dieses umweltschonende Projekt konnte der Mobilfunkanbieter in Zusammenarbeit mit Nokia Siemens Networks umsetzen. Damit demonstriert das Unternehmen, dass Netztechnik zukünftig klimaneutral funktionieren kann.

Innovatives Energiekonzept

E-Plus beweist mit diesem neuen Konzept, dass innovative Ideen die Umweltbelastung deutlich reduzieren können. Der neue Sendemast in Versmold arbeitet mit Brennstoffzelle, Windkraft und Photovoltaik und somit absolut klimaneutral. Mit diesem Projekt ist es dem Mobilfunkanbieter gemeinsam mit Nokia Siemens Networks gelungen, den ersten klimaneutralen Sendemast ganz Europas in Betrieb zu nehmen. Das innovative Energiekonzept verringert den CO2-Ausstoß deutlich und reduziert gleichzeitig den Energiebedarf an das Netz. Dieser liegt ABI-Research zufolge normalerweise bei etwa 86 Prozent.

Fernüberwachungsprinzip von Nokia Siemens Networks

Nokia Siemens Networks hat in diesem Projekt ein Prinzip umgesetzt, das eine Fernüberwachung des Energiemanagements der Sendestation, die Ferninstallation neuer Software sowie die Fernwartung des Systems seitens E-Plus ermöglicht. Dieses Prinzip der Fernüberwachung ist als Green Energy Controller bekannt und bildet die Basis des neuartigen, „grünen“ Systems.

Spezielle Photovoltaik- und Windkraftanlage

Um das Maximum an Energie zu gewinnen, wurde die Photovoltaikanlage so installiert, dass die Solarzellen dem Sonnenverlauf folgen und sich selbstständig in optimale Position bringen. Dies wird durch ein integriertes Solar Tracking System ermöglicht. Auch die Windkraftanlage weicht von den bekannten Modellen ab. Den Entwicklern ist es durch sehr effektive, mechanische Anpassungen gelungen, die Windturbine optisch unauffälliger zu gestalten. Sollte es trotz Photovoltaik- und Windkraftanlage zu einer Energieunterversorgung des Sendemastes kommen, hilft eine Brennstoffzelle aus.

Große Ziele bei E-Plus

E-Plus verfolgt eine konsequente Nachhaltigkeitsstrategie. Mit diesem ersten, klimaneutralen Sendemast unterstreicht der Mobilfunkanbieter die großen Ziele, die er sich gesetzt hat. Das Unternehmen will die Effizienz des eigenen Netzes bis zum Jahr 2020 um ganze 20 Prozent steigern.


Jana Laines

Werde jetzt Mobilfunk-Talk Online-Redakteur

Jetzt kommentieren (0)

Zur Diskussion im Forum

Tipp: Nur für kurze Zeit - Callya Freikarte oder o2 Freikarte oder BASE SIM-Karte oder Telekom Freikarte kostenlos bestellen!

Kommentare zu E-Plus: Erster Sendemast mit Ökostrom

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Profilbilder bei Gravatar
Startseite | Datenschutz | Impressum