x

Blau Allnet-Flat 9,99€

Samstag, den 16.07.11 09:07

aus der Kategorie: SAT & TV, Vermischtes

Smilde: Feuer bringt Sendeturm zum Einsturz

Nach dem Brand in Calau ist wieder ein Grundnetzsender in Brand geraten. Dieser Brand im niederländischen Smilde war aber deutlich folgenschwerer, denn der Brand hat den Sendeturm zum Einsturz gebracht. Nahezu zeitgleich fällt auch noch der Sender Lopik durch einen Kurzschluss aus.

70% der Niederländer ohne Radio und TV

Damit tritt der absolute Super-GAU für die terrestrische Radio- und TV-Versorgung auf, denn mit diesen beiden Sendetürmen, die zudem noch die beiden höchsten der Niederlande waren, wurden bisher 70 Prozent der niederländischen Bevölkerung mit DVB-T-Radio- und Fernsehprogrammen und UKW-Radioprogrammen versorgt.

Während in Lopik die Programme teilweise mit verminderter Leistung wieder laufen und nach Klärung der Ursache des Kurzschlusses wohl demnächst wieder mit einer Aufschaltung aller Programme mit voller Leistung gerechnet werden kann, wird der Sender Smilde komplett neu gebaut werden müssen, da die Turmspitze komplett eingestürzt ist und der Betonsockel schwer beschädigt wurde. Selbst der Aufbau eines Provisoriums dürfte sich über Monate hinziehen angesichts des Umfangs der ausgestrahlten Programme.

Brand in 100 Meter Höhe

Aus noch ungeklärter Ursache ist am Freitag um 13:50 Uhr in etwa 100 Meter Höhe ein Feuer ausgebrochen, der den 1959 in Betrieb gegangenen Sendemast zum Einsturz brachte. Die Sendeanlage versorgte bisher nahezu den gesamten Norden der Niederlande und Teile des Emslandes und von Ostfriesland.

Kurzfristig wurden bereits einige Provisorien in Betrieb genommen. So wurde auf der Mittelwellen-Frequenz 747 kHz Radio 1 aufgeschaltet. Bisher war auf dieser Frequenz Radio 5 zu hören. Der betroffene Regionalsender Radio Drenthe wurde auf der UKW-Frequenz 90,8 in Groningen aufgeschaltet. Außerdem haben einige Lokalsender das Programm von Radio Drenthe übernommen. Auch haben einige Piratensender die Ausstrahlung von einzelnen Sendern übernommen.

Betroffene Programme

Besonders hart ist die UKW-Versorgung betroffen, aber auch die DVB-T-Versorgung ist nun großflächig unterbrochen. Folgende UKW-Programme und DVB-T Radio- und Fernsehprogramme sind betroffen:

Radio 1: Smilde 91,8 (144,5 kW), Lopik 98,9 (72,4 kW)
Radio 2: Smilde 88,0 (144,5 kW), Lopik 92,6 (72,4 kW)
3FM: Smilde 88,6 (63 kW), Lopik 96,8 (72,4 kW)
Radio 4: Smilde 94,8 (144,5 kW), Lopik 94,3 (49 kW)
Radio Drenthe: Smilde 90,8 (3,89 kW)
Radio M Utrecht: Lopik 93,1 (4 kW)
Sky Radio 101 FM: Smilde 101,0 (100 kW), Lopik 101,5 (0,5 kW)
Radio Veronica: Smilde 103,2 (26,3 kW), Lopik 97,8 (4 kW)
Q-Music: Smilde 100,4 (89,1 kW), Lopik 100,7 (100 kW)
BNR Nieuwsradio: Smilde 89,6 (4,27 kW), Lopik 100,1 (100 kW)
SLAM! FM: Smilde 99,6 (17 kW)
Radio 538: Lopik 101,9 (0,2 kW)
100% NL: Smilde 94,2 (0, 575 kW)
Radio NL: Smilde 97,1 (0,93 kW)
Arrow Classic Rock Noord: Smilde 98,7 (33,9 kW)
Publieke Omroep Bouquet Drenthe (mit Nederland 1, Nederland 2, Nederland 3, TV Drenthe und den Radioprogrammen Radio 1, Radio 2, 3FM, Radio 4, Radio 5, Radio 6, Concertzender, FunX und Radio Drenthe): Smilde Kanal 60 (40 kW)
Publieke Omroep Bouquet Utrecht (mit Nederland 1, Nederland 2, Nederland 3, Regio TV Utrecht und den Radioprogrammen Radio 1, Radio 2, 3FM, Radio 4, Radio 5, Radio 6, Concertzender, FunX und Radio M Utrecht): Lopik Kanal 50 (15 kW)
Digitenne Bouquet 1 (mit RTL 4, RTL 5, RTL 7, NET 5, SBS 6 und den Radioprogrammen 100% NL, Q-Music, Radio 10 Gold, Radio Veronica, Sky Radio, SLAM! FM und Classic FM): Smilde Kanal 30 (40 kW), Lopik Kanal 64 (15 kW)
Digitenne Bouquet 2 (mit Eredivisie Live 1, Eridivisie Live 2/Cartoon Network/AT5, BBC One, MTV, Animal Planet, CNN International, BBC Two, National Geographic Channel/CNBC und den Radioprogrammen BNR Nieuwsradio, Arrow Classic Rock und Radio 538): Smilde Kanal 54 (40 kW), Lopik Kanal 57 (15 kW)
Digitenne Bouquet 3 (mit Jetix/Veronica, RTL 8, een, Ketnet/Canvas, Kindernet/Comedy Central, Discovery Channel, Eurosport und Meiden van Holland ‘Hard’): Smilde Kanal 33 (30 kW), Lopik Kanal 24 (10 kW)
Digitenne Bouquet 4 (mit 13th street, SLAM! TV, Nickelodeon/TeenNick, iTV Promo und den Radioprogrammen BBC 1, BBC 2, BBC 3 und BBC 4): Smilde Kanal 25 (40 kW), Lopik Kanal 27 (10 kW)


Michael Beck

Werde jetzt Mobilfunk-Talk Online-Redakteur

Jetzt kommentieren (0)

Zur Diskussion im Forum:

Tipp: Nur für kurze Zeit - Callya Freikarte oder o2 Freikarte oder BASE SIM-Karte oder Telekom Freikarte kostenlos bestellen!

Kommentare zu Smilde: Feuer bringt Sendeturm zum Einsturz

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Profilbilder bei Gravatar
Startseite | Datenschutz | Impressum