Montag, den 23.11.09 07:45

aus der Kategorie: Mobilfunk, Ratgeber & Tipps, Vermischtes

Ratgeber: Diese Mobilfunk AGB Klauseln sind rechtswidrig

Die Verbraucherzentrale Bundesverband zeigt zahlreichen Mobilfunkanbietern die Rote Karte und hat diese abgemahnt ihre AGB’s zu ändern. Rechtswidrige Klauseln müssen dabei verschwinden. Welche Forderungen unter anderem gestellt wurden haben wir kurz zusammengestellt:

§ Keine Sperrung bei Zahlungsverzug:

T-Mobile, Congstar, Vodafone und E-Plus Kunden sollen in Zukunft nicht mehr den Anschluss sperren dürfen, wenn ein Kunde im geringen Zahlungsrückstand ist.

Darüber hinaus sollen Kunden nicht mehr für die entstandenen Kosten durch Dritte bei einem  Handy-Diebstahl aufkommen. So sollen T-Mobile, Vodafone und Congstar die Verbindungskosten nicht mehr dem Vertragsinhaber in Rechnung stellen können und dafür selbst einstehen. Voraussetzung ist jedoch, das der Kunde den Diebstahl es Gerätes unverzüglich meldet, so muss der Kunde „nur“ den finanziellen Schaden des abhanden gekommenen Gerätes verkraften.

§ Vertragsänderungen

Wenn Kunden von T-Mobile einer Vertragsänderung nicht widersprechen, darf der Anbieter sie deswegen nicht als gültig erklären. Außerdem darf der Anbieter keine Leistungen einschränken, wenn man doch widerspricht. Vodafone wurde angeordnet, keine Vertragsänderungen mehr per SMS an den Kunden zu schicken, eine SMS sei nicht gültig.

§ Weitergabe von Daten

Vodafone wurde zudem untersagt Daten über das Telefonverhalten an Dritte weiter zu geben. Der Mobilfunkanbieter darf dieses nur wenn der Kunde ausdrücklich zustimmt. Bisher wurden sensible Informationen teilweise ohne Zustimmung weitergegeben, zum Beispiel:  Wann welcher Kunde welche Telefon-/Handynummer angerufen hat.


Jannis Prieschenk

Werde jetzt Mobilfunk-Talk Online-Redakteur

Jetzt kommentieren (0)

Zur Diskussion im Forum

Tipp: Nur für kurze Zeit - Callya Freikarte oder o2 Freikarte oder BASE SIM-Karte oder Telekom Freikarte kostenlos bestellen!

Kommentare zu Ratgeber: Diese Mobilfunk AGB Klauseln sind rechtswidrig

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Profilbilder bei Gravatar
Startseite | Datenschutz | Impressum