Dienstag, den 27.12.11 15:49

aus der Kategorie: iOS, Ratgeber & Tipps

iPhone mit iOS 5: Tipps und Tricks

Die neueste Version von Apples mobilem Betriebssystem iOS hat eine ganze Reihe von Verbesserungen gebracht, von denen einige recht gut versteckt sind. Es folgt eine kleine Zusammenstellung von Tipps, die wohl nicht jeder Benutzer auf Anhieb selber finden dürfte.

Tipps und Tricks für iPhone mit iOS 5

Das Fotografieren ist sicherlich eine der am häufigsten genutzten Funktionen des iPhone. Dazu musste der Besitzer bisher sein Gerät zunächst entsperren, dann eine Kamera-App öffnen und danach konnte er – falls das Motiv nicht inzwischen über alle Berge war – endlich ein Foto machen. Mit iOS 5 ist das viel einfacher geworden: befindet sich das iPhone im Standby-Modus, so genügt ein Doppelklick auf den Home-Button. Es erscheint neben dem Entsperr-Balken ein Kamera-Icon, das ohne Umwege die Kamera öffnet. Allerdings kann nur die vorinstallierte Kamera-App auf diese Weise gestartet werden.

Hat der iPhone-Benutzer eine Mitteilung bekommen, die auf dem Sperrbildschirm angezeigt wird, so kann er direkt zu der entsprechenden App wechseln: dazu muss er nur das App-Symbol links neben der Nachricht nach rechts ziehen – schon öffnet sich die passende Anwendung. Ist das iPhone durch eine Code-Sperre geschützt, so muss der Code natürlich trotzdem noch eingegeben werden.

iPhone Kurzbefehle mit iOS 5

Kurzbefehle waren vor iOS 5 nur mittels eines Jailbreak auf das iPhone zu bekommen. Den braucht man dafür nun nicht mehr: unter „Einstellungen/ Allgemein/ Tastatur“ können beliebige Kurzbefehle hinzugefügt werden. Hat der Nutzer zum Beispiel seine email-Adresse unter dem Kürzel „em“ gespeichert, so erscheint bei Eingabe des Textes „em“ in ein Eingabefeld die gespeicherte email-Adresse als „Korrekturvorschlag“ und kann, wie jede andere Korrektur, einfach in den Text übernommen werden.

iPhone Vibrationsmuster und Nachtmodus

Um eigene Vibrationsmuster definieren zu können, muss zunächst in den Einstellungen unter Allgemein/Bedienungshilfen der Schieber „Eigene Vibrationen“ auf „an“ gestellt werden. Nun erscheint zum Einen unter Einstellungen/Töne ein neues Feld „Vibrationsmuster“. Hier lassen sich nicht nur verschiedene vordefinierte Vibrationsmuster wählen, sondern auch durch simples Tippen auf den Bildschirm beliebige eigene erstellen. Zum Anderen kann der iPhone-Besitzer direkt für einen bestimmten Kontakt ein besonderes Vibrationsmuster einstellen: denn auch unter „Kontakt/Bearbeiten/Vibrieren“ erscheint der Menüpunkt „Neue Vibration erstellen“.

Ebenfalls in den Einstellungen, unter Allgemein/Bedienungshilfen gibt es die Möglichkeit, Text weiß auf schwarz anzeigen zu lassen, statt wie üblich schwarz auf weiß. Besonders praktisch ist es, diese Option dem Home-Dreifachklick zuzuweisen. Ein Dreifachklick schaltet dann von der normalen um zur invertierten Anzeige, beziehungsweise wieder zurück. Die invertierte Anzeige ist sowohl bei starkem Sonnenschein als auch bei gedämpftem Licht wie zum Beispiel im Kino sehr hilfreich.


Monika Göhmann

Werde jetzt Mobilfunk-Talk Online-Redakteur

Jetzt kommentieren (0)

Zur Diskussion im Forum:

Tipp: Nur für kurze Zeit - Callya Freikarte oder o2 Freikarte oder BASE SIM-Karte oder Telekom Freikarte kostenlos bestellen!

Kommentare zu iPhone mit iOS 5: Tipps und Tricks

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Profilbilder bei Gravatar
Startseite | Datenschutz | Impressum