Freitag, den 06.07.12 08:45

aus der Kategorie: TMobile, TopNews

Telekom: Aktuelle Roaming-Tarife für Prepaid- und Vertragskunden

Nach dem kürzlich der Entwurf für neue Roaming Tarife im europäischen Ausland vom Europaparlament und dem EU-Ministerrat abgesegnet wurde, trat das neue Gesetz, pünktlich zu den Sommerferien, nun ab 1. Juli in Kraft (wir berichteten). Neben einem neuen Tarifportfolio für Prepaid und Vertragskunden bietet  die Telekom weitere weltweite Datenoptionen an.

Neue Daten- Tarife immer noch teuer

Die gedeckelten Auslandtarife sind nun in allen Call, Call & Surf Mobil und Complete Mobil Tarifen voreingestellt. Hier beträgt der Preis pro Minute fürs Surfen in der EU außerhalb Deutschlands nun 83 Cent pro Megabyte – immer noch ein gesalzener Preis: daher sollte der Datenverbrauch immer via passender App überwacht werden. Ein Foto mit relativ guter Smartphone- Kamera kann immerhin bei rund einem halben Megabyte oder mehr liegen.

Roaming-Ggebühren für Telefon und SMS

Der Preis für empfangene Anrufe hingegen ist nun deutlich humaner gehalten: 9 Cent, wenn sich der Kunde im EU-Ausland befindet. Die Preise für abgehende Anrufe haben sich hingegen immer noch gewaschen – bei 34 Cent pro Minute ist der Roaming Preis derzeit relativ hoch angesiedelt, weshalb man sich im EU-Ausland besser anrufen lassen sollte, eine Info per SMS an Verwandte oder Freunde kostet lediglich 10 Cent. Die Telekom hat den SMS Tarif einen Cent günstiger gehalten, als es der Gesetzgeber vorschreibt. Der Preis ist vertretbar, wenn man bedenkt das derzeit die SMS Preise im Inland mit teils 19 Cent deutlich über den Roaming Preisen liegen.

Roaming-Option „Travel & Surf“

Die Preise für Xtra- Kunden sind entsprechend derer für Kunden mit Vertrag. Allerdings bietet T-Mobile u.a. auch fürs Surfen im Ausland verschiedene Day- Pass Tarife  an. Die Daypass S Option wird Prepaid Kunden mit 10 Megabyte zum Preis von 2,95 Euro angeboten, Vertragskunden zahlen lediglich 1,95 Euro und bietet den Kunden die geringste Ersparnis im Vergleich zu den Standard- Gebühren.

Die M Option bietet schon 50 MB zum Preis von 6,95 bzw. 4,95 Euro (Vertrag). Der Week- Pass ist allerdings nur für Vertragskunden buchbar, kann aber sogar schon als Flat bezeichnet werden, da nach 100 MB trotz alledem noch mit GPRS Geschwindigkeit gesurft werden kann.

Die Travel&Surf Tarife der Telekom im Überblick

Vorsicht vor „Europa-Falle“

Zwar liegen die Länder Schweiz und die Türkei geographisch in Europa, doch sind diese Länder nicht Mitglieder der Europäischen Union (EU). Die Telekom verlangt für diese beiden Länder die Tarife der Ländergruppe 2. Ohne gebuchte Datenoption werden für 50 KB ganze 49 Cent fällig, gerechnet auf ein Megabyte macht das teure 9,80 Euro. Gespräche nach Deutschland werden mit 1,49 Euro und ankommende Gespräche mit 69 Cent pro Minute berechnet. SMS sind mit 39 Cent ebenfalls überteuert. Zu den weiteren Ländern der Ländergruppe 2 zählen Albanien, Andorra, Bosnien, Färöer Inseln, Kanada, Kosovo, Mazedonien, Moldawien und die USA.

Die aktuelle Roaming-Preisliste

Roaming-Option „Smart Traveller“

Neben der Travel & Surf Option hat die Telekom mit  „Smart Traveller“ eine weitere Roaming-Option für das telefonieren im EU-Ausland (inklusive Schweiz). Während der monatliche Optionspreis kostenlos ist, fällt für jedes ankommende und abgehende Gespräch einmalig eine Verbindungspauschale in Höhe von 75 Cent an. D.h. bei ankommenden Gesprächen rechnet sich diese Option nach 9 Gesprächsminuten, ab der 61 Minute werden allerdings 19 Cent pro Minute berechnet. Bei abgehenden Gesprächen greift die Option zunächst die Inklusivminuten des Tarifs ab, danach werden 29 Cent pro Minute berechnet. Die Kosten des SMS-Versands bleiben nach Buchung unverändert bei 10 Cent pro SMS.

Preise der Smart-Traveller Option

Weitere Option Call Smart Traveller

Kunden die besonders häufig im EU-Ausland telefonieren müssen empfiehlt sich die Buchung einer Call Smart Traveller-Option. Die Call 120 Smart Traveller Option bietet für 12,95 Euro 120 Inklusivminuten in die Ländergruppe 1. Die Call 240 Smart Option bietet für 19,95 Euro gleich doppelt so viele Einheiten. Bei voller Ausschöpfung ergibt sich rechnerisch ein Preis von knapp 11 und etwa 8 Cent pro Minute. Damit ist die Option für Vieltelefonier deutlich günstiger als der EU-Standard-Tarif von 34 Cent pro Minute.

Verbraucherschutz interveniert

Der Verbraucherschutz warnt jedoch weiterhin: Das ist das Profit-Center der Anbieter, den Verbrauchern das Geld aus der Tasche zu ziehen“, sagte der Chef des Bundesverbands der Verbraucherzentralen, Gerd Billen. Er fordert die EU-Kommission in Brüssel auf die Roaming- Tarife weiterhin zu senken. „Ich glaube, die Telekommunikationsbranche muss lernen, dass wir in einem Binnenmarkt leben.“ sagt Billen weiter. „Was reinhaut, sind die Datentransporte, insofern muss die EU-Kommission nachlegen.“ Der aktuelle Preis ist aus seiner Sicht nicht gerechtfertigt: „Es gibt jedenfalls keine technischen Begründungen.“ – Klar ist das aufgrund der Smartphone Welle und zahlreicher Reise- Apps Mobilfunkanbieter Profit aus dem Geschäft mobiles Internet schlagen wollen – Dessen sollte sich jeder Urlauber oder Reisende bewusst sein.


Werde jetzt Mobilfunk-Talk Online-Redakteur

Jetzt kommentieren (0)

Zur Diskussion im Forum: T-Mobile Forum

Tipp: Nur für kurze Zeit - Callya Freikarte oder o2 Freikarte oder BASE SIM-Karte oder Telekom Freikarte kostenlos bestellen!

Kommentare zu Telekom: Aktuelle Roaming-Tarife für Prepaid- und Vertragskunden

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Profilbilder bei Gravatar
Startseite | Datenschutz | Impressum