Montag, den 09.07.12 09:34

aus der Kategorie: Simyo, TopNews

Simyo: Keine Erreichbarkeit – Fehler bei Optionen und Abrechnung

Die Probleme beim Discounter Simyo reißen nicht ab, neben der schlechten Erreichbarkeit (wir berichteten) gibt es jetzt offensichtlich weitere Schwierigkeiten bei der Abrechnung und bei der Optionsaktivierung. Dies vermelden jedenfalls nicht wenige Kunden in unserem Simyo Support-Forum und der offiziellen Simyo Facebook-Fanseite. Doch dies scheinen nicht die einzigen technischen Probleme zu sein, auch auf Facebook gibt es Probleme bei der rechtzeitigen Aktivierung der EU-Pakete.

Simyo weiterhin kaum erreichbar

Nach wie vor ist die Simyo Kundenhotline nur äußerst schlecht zu erreichen, dies bestätigen zahlreiche Kommentare auf der Simyo Facebook-Seite. Auf dieser wird zwar sporadisch geantwortet, doch meist ist die Antwort vom Support-Team immer die gleiche:

Hallo XY, bitte schicke hierzu eine Mail mit Deiner Nummer an die facebook.service@simyo.de“.

Keine Kontaktaufnahme möglich

Doch auch diese Möglichkeit der Kontaktaufnahme scheint nur in wenigen Fällen zu funktionieren, so schreiben frustrierte Kunden: „Einfach einfach einfach hilft nix, seit Wochen warte ich schon. Über diese facebook.service@simyo.de und Hotline und Kontaktaufnahme – nix tut sich.“ ES ist alles einfach einfach einfach einfach einfach einfach einfach mist, was simyo da abzieht, macht keine Werbung für haufen Geld, steckt es lieber in euren SERVICE. Hab die schnau.. voll bis oben hin. oder „Man wartet Stunden in der Warteschleife aber keiner nimmt ab und auf e-Mails antwortet auch niemand mehr?“

Kunden zahlen für Bandansage

Die versuchte Kontaktaufnahme per Festnetz-Telefon lässt sich Simyo unter der Rufnummer 0180 / 545 44 55 mit 14 Cent pro Minute bezahlen. Für den Kontakt per Handy über die Kurzwahl 1145 werden gar 49 Cent pro Minute berechnet. Wird ein Servicemitarbeiter per E-Mail oder Telefon erreicht, wird die Allnet-Flat nach wie vor als Ursache der schweren Erreichbarkeit angegeben. Bereits Anfang Juni hießt es im Simyo-Blog dazu: Mit einem derart überwältigendem Erfolg der All-Net Flat haben wir einfach nicht gerechnet, aber wir werden euch – wie immer bei simyo – schnell eine Lösung anbieten können.“

Probleme bei Optionen und Abrechnung

Als wären die Probleme durch den schlecht erreichbaren Kundenservice nicht genug, beklagen sich Kunden nun auch über falsche Abbuchungen und nicht getätigte Optionsaktivierungen. So berichten Kunden in unserem Forum über automatische Aufladungen trotz Deaktivierung, abgerechnete Datenverbindungen trotz aktivierter Minium Datenflat und über noch nicht aktivierte Optionen von gebuchten Options-Paketen.  Auch auf der Simyo Facebook-Seite sieht die Lage nicht besser aus, trotz rechtzeitig gebuchter und aktiver EU-Pakete musste ein Kunde Monika V. 22 Euro an Datenverbindungen im EU-Ausland bezahlen. Andere Kunden werden trotz belasteter Kreditkarte aufgefordert ihr Guthaben aufzuladen – ebenso wurde das gebuchte Paket noch nicht freigeschaltet.

Wer zurückbucht dem droht Sperre

Bei einem anderen Kunden hatte sich, wie dieser hier schildert, die automatische Guthabenaufladung über Nacht selbständig gemacht. Gleich 9-mal wurden dem Kunden über Nacht jeweils 20 Euro (180 Euro) automatisch aufgeladen. Trotz Kontakt mit der Kundenbetreuung wurde der Betrag eingezogen. Eine Kontaktaufnahme per Hotline scheiterte aufgrund der derzeitigen überlasteten Hotline.

Nach gut einem Monat meldet sich Simyo erst, als das Guthaben vom Kunden zurückgebucht wurde. Eine Entschuldigung ? Weit gefehlt stattdessen soll der Kunde pro Aufladung 35 Euro (20 Euro Guthaben + 15 Euro Rücklastschriftgebühren) zahlen. Der krönende Abschluss ist die gleichzeitige Sperrung des Telefonanschlusses bis alle Rechnungen beglichen sind – wenn das mal einfach ist.

Erste Kunden kündigen und wehren sich

Einige durch die Allnet-Flat Werbung zuvor gewonnen Neukunden haben die Nase von Simyo bereits voll und wechseln zu  anderen Anbietern wie z.B. www.blau.de. Andere haben bereits mit der Webseite verbraucherschutz.de Kontakt aufgenommen.

Unter dem Titel „Flatratediscounter – Weil einfach einfach Chaos ist?“ ist bei den Öffentlich-Rechtlichen ein Fernsehbeitrag in Planung. Allerdings warten auch hier die Reporter noch auf Rückmeldung des Discounters. Zudem plant das SAT.1 Magazin Akte 2012 ebenfalls einen Bericht auszustrahlen und bittet betroffene Kunden um Kontaktaufnahme unter der E-Mail Adresse Akte@akte.de.

Kommentar: Allnet-Flat auf Kosten der Kunden

Nach unserer langjährigen Erfahrungen im Mobilfunkbereich wissen wir, kein Anbieter ist fehlerfrei, bei jedem Anbieter kann etwas schieflaufen. Doch was derzeit bei Simyo zum Lasten der Kunden angefangen vom Telefon-Support und technischen Abrechnungsproblemen nicht funktioniert, erfolgte nach unserem Wissenstand, über einen derartigem Zeitraum und Häufigkeit bislang noch bei keinem anderen Anbieter. Trotz permanent schlechter Erreichbarkeit investiert der Discounter weiter große Beträge für seine neues Allnet-Flat Produkt in TV und Printwerbung. An ein schnelles Ende, der derzeitigen Probleme in Sachen Kundenservice ist daher nicht zu denken.

Simyo ist im Moment drauf und dran seinen ehemals sehr guten Ruf innerhalb kürzester Zeit zu verspielen. Viele Kunden nehmen dem Unternehmen den Slogan „Weil einfach einfach einfach ist“ bereits übel und fühlen sich schlichtweg nicht ERNST genommen. Es ist daher nicht auszuschließen, dass durch die derzeitige Unternehmenspolitik, das Image von Simyo einen dauerhaften Schaden erleidet.

Es scheint so, als hätte Simyo seine Grenzen in allen Belangen seine bereits deutlich überschritten…


Harald Götze

Werde jetzt Mobilfunk-Talk Online-Redakteur

Jetzt kommentieren (0)

Zur Diskussion im Forum: Simyo Forum

Tipp: Nur für kurze Zeit - Callya Freikarte oder o2 Freikarte oder BASE SIM-Karte oder Telekom Freikarte kostenlos bestellen!

Kommentare zu Simyo: Keine Erreichbarkeit – Fehler bei Optionen und Abrechnung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Profilbilder bei Gravatar
Startseite | Datenschutz | Impressum