Samstag, den 28.07.12 13:20

aus der Kategorie: Hardware, Ratgeber & Tipps

Wiederverkaufswert vom Handy steigern – Die besten Tipps und Tricks

Neue Handys und Smartphones werden praktisch täglich vorgestellt. Die Alt-Geräte versauern zumeist zuhause in Schubladen und bleiben ungenutzt. Wer aber sein altes Handy gut gepflegt hat kann es zu einem guten Preis über diversen Kanäle weiter verkaufen. Mobilfunk-Talk.de zeigt die besten Tipps und Tricks, um das alte Handy wie neu aussehen zu lassen und beim Verkauf den einen oder anderen Euro mehr herauszuschlagen.

Pflege ist unerlässlich

Kratzer drücken den Preis, das ist keim Geheimnis. Daher rentiert sich der Kauf einer Schutzhülle oder eines Displayschutzes direkt beim Erwerb des neuen Gerätes. Aber auch schwache Akkus oder verdreckte Anschlüsse tragen nicht zur Preissteigerung bei.

Das Handy sollte in keinem Fall lose in der Handtasche oder dem Rucksack herumfliegen, da so massive Gebrauchsspuren unvermeidbar sind. Sollten trotzdem kleinere, äußerliche Mängel am Smartphone erkennbar sein, so können diese mit den folgenden Tipps repariert oder zumindest kaschiert werden.

Die besten Tricks gegen Gebrauchsspuren

  • Tipp 1: Im Fachhandel gibt es kleine Pinsel, die verschiedene Funktionen erfüllen sollen. Beim alten Handy können damit Staub und Dreck aus feinen Ritzen geholt werden. Somit sieht das Gerät besser aus und es wird durch Staub verursachten Wackelkontakten vorgebeugt.

Auch Druckluftgeräte eignen sich hierzu hervorragend. Diese finden sich im Werkstattbereich oder auch kostenlos an der Tankstelle. Aber Vorsicht: Nicht direkt auf dünne Drähte oder empfindliche Stellen halten, da so schnell feinere Teile in Mitleidenschaft gezogen werden können und man den gegenteiligen Effekt erreicht.

  • Tipp 2: Ebenfalls im Fachhandel erhältlich sind kleinere Tuben Polierpasten. Mit Hilfe dieser können kleinere Kratzer aus Display oder Hülle des Gerätes entfernt werden. Auch der Glanz von Metall-Rückseiten lässt sich so problemlos wieder herstellen.

Kostengünstiger geht es nur mit Zahncreme, die ebenfalls feine Schleifpartikel enthält und damit feine Kratzer ausbessern kann. Den gleichen Effekt, wie mit einer Polierpaste wird man jedoch nicht erreichen. Auch spezielle Handy-Feuchttücher schaffen es nicht wirklich Kratzer zu beseitigen, können aber durchaus dazu beitragen, dass das alte Handy wieder ansehnlicher aussieht.

  • Tipp 3: Handytaschen und Schutzhüllen bzw. -folien sind vielleicht früher lästig gewesen, heute gehören genau diese zum echten Handy-Styling-Accessoire und finden bei Kunden aller Art großen Anklang.

Ob aus Leder, Kunststoff, Samt oder anderen Stoffen, alle sind beliebt und bieten Abwechslung und garantiert für jeden Nutzer etwas ndividuelles. Allerdings sollte man auch hierbei vorsichtig sein: Gerade feine Stoffe wie Samt bieten nicht uneingeschränkten Schutz, da sich schnell feiner Sand im dünnen Gewebe verfängt und dem mobilen Gerät so zusetzen kann.

Der Wiederverkaufswert des Handys/Smartphones kann mit einer Polierpaste gesteigert werden

Nach Berücksichtigung der Tipps und Tricks kann das Smartphone oder Handy deutlich jünger aussehen, als es tatsächlich ist. Jeder Verkäufer sollte aber trotzdem so fair bleiben und dem entsprechenden Käufer das tatsächliche „Alter“ des Gerätes mitteilen.


Jannis Prieschenk

Werde jetzt Mobilfunk-Talk Online-Redakteur

Jetzt kommentieren (0)

Zur Diskussion im Forum:

Tipp: Nur für kurze Zeit - Callya Freikarte oder o2 Freikarte oder BASE SIM-Karte oder Telekom Freikarte kostenlos bestellen!

Kommentare zu Wiederverkaufswert vom Handy steigern – Die besten Tipps und Tricks

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Profilbilder bei Gravatar
Startseite | Datenschutz | Impressum