Mittwoch, den 19.09.12 10:54

aus der Kategorie: Congstar

Congstar zieht Nano-SIM Vermarktung wegen Shitstorm vor

Der Frust saß bei nicht wenigen Congstar-Kunden tief, als die Telekom Tochter angekündigt hatte, die Nano-SIM erst Anfang Januar 2013 zu vertreiben. Dies hatte einen Shitstorm (Empörungswelle) zur Folge, doch nun rudert Congstar nach der massiven Kritik zurück.

Massive Kritik in Foren und Facebook

Zunächst verschafften sich enttäuschte Kunden im hauseigenen Support-Forum Luft, danach auf Facebook und in vielen anderen Foren mit folgenden Kommentaren:

„Es ist ein Armutszeugnis und reichlich beschämend für das DUO Infernale (Telekom/Congstar), trotz des Monatelangen Wissens um die Nano-SIM Problematik, auf den Rücken der Kunden so ein peinliches Hick Hack aufzuführen …!“

„Was hat mich bloß geritten zu Congstar zu wechseln! Es ist eine Unverschämtheit keine Nano-SIM anzubieten! Weiß jemand ob man deswegen kündigen kann?“

Aufruf zur Kündigung gestartet

Seinen Höhepunkt erreichte der Shitstorm als erste Nutzer zur Kündigung und Boykott ihres Congstar-Vertrags aufriefen: „Da congstar uns erst frühestens Anfang 2013 eine Nano-SIM anbieten will, schlage ich vor, dass wir massenhaft Kündigungen einreichen. Nur so können wir was bewirken.“  Einige Kunden kündigten tatsächlich bei Congstar, oder drohten mit einem baldigen Wechsel zu einem Anbieter der Konkurrenz.

Congstar rudert zurück

Angesichts der massiven Kritik ruderte das Unternehmen jetzt zurück und gab als neuen Vermarktungstermin den 15. Oktober 2012 bekannt. Ab dem genannten Zeitpunkt können Kunden die Nano-SIM Ersatzkarte über die Kundenhotline 01805 324 444, via E-Mail (kundenservice@congstar.de) oder im Live Chat  unter http://www.congstar-chat.de) bestellen.

Bildquelle: absinthejailbreak.com

Nano-SIM nur für Postpaid-Kunden

Allerdings kann eine Bestellung nur von congstar Postpaid-Kunden getätigt werden, für Prepaid-Kunden wir keine Nano-SIM angeboten. Der Austausch der SIM-Karte ist bis zum 31.12.2012 für Bestandskunden kostenlos. Aus technischen Gründen erhalten auch Neukunden zunächst bei Abschluss eines Vertrages eine Micro-SIM-Karte, diese kann ebenfalls kostenlos getauscht werden.

congstar an der kurzen Leine

In Fachkreisen wird diskutiert, ob die Telekom hinter dem zuerst spät kommunizierten Liefertermin steckt. Es wird gemutmaßt, dass diese zunächst nur für ihre eigenen Kunden eine Nano-SIM anbieten wollte, um die Zahl der Vertragsabschlüsse zu erhöhen. Der Frust der congstar-Kunden ist in jedem Fall nachvollziehbar, zumal bereits viele E-Plus Discounter eine Nano-SIM auf Lager haben.


Silke B.

Werde jetzt Mobilfunk-Talk Online-Redakteur

Jetzt kommentieren (0)

Zur Diskussion im Forum: Congstar Forum

Tipp: Nur für kurze Zeit - Callya Freikarte oder o2 Freikarte oder BASE SIM-Karte oder Telekom Freikarte kostenlos bestellen!

Kommentare zu Congstar zieht Nano-SIM Vermarktung wegen Shitstorm vor

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Profilbilder bei Gravatar
Startseite | Datenschutz | Impressum