Dienstag, den 09.10.12 10:12

aus der Kategorie: Apple iPhone, TopNews

Reflexionen des iPhone 5: Nutzer halten die Kamera falsch

Apples Pannenserie des iPhone 5 reißt nicht ab. Nach Lackfehlern, Problemen mit der neuen Anwendung Apple Maps und WLAN-Abbrüchen beklagen Nutzer des neuen iPhones lila Lichtreflexe auf Fotos und Videos. Die verbaute 8 Megapixel Kamera zeigt auf Fotos mit Gegenlicht oder Lichtquellen knapp außerhalb des Aufnahmefensters lila Verfärbungen, Punkte und Schemen. Laut Apple sei das völlig normal, das zumindest lässt der Unternehmen aus Cupertino Nutzer wissen, die den Fehler bemängeln.

Problem nur bei iPhone 5

Auffallend ist, dass das Problem der lila Lichtreflexe und Schemen nur beim iPhone 5 massiv auftritt. Von den Vorgängermodellen iPhone 4s und 4, sowie dem iPhone 3GS sind keine derartigen Probleme bekannt. Vermutungen zu Folge liegt die Ursache im Saphirglas, das erstmals im Kameramodul des iPhone 5 zum Einsatz kommt. Anderen Stimmen zu Folge, könnte Apple beim neusten iPhone schlicht den Infrarotfilter eingespart habe.

Apple: Kein technisches Problem

Nachdem die Beschwerden überhand nahmen, äußert sich nun auch Apple zu den Vorwürfen. Die Antwort fällt knapp und in – teils gewohnter – Apple-Manier aus: Das Problem liege nicht in der verbauten Technik, sondern in der Art und Weise, wie die Nutzer das Gerät beim Knipsen halten.

Bereits am Sonntag wurde auf der Support-Seite des Unternehmens folgendes Statement veröffentlicht: “Viele kleine Kameras, inklusive denen in allen iPhone-Generationen, können einige Formen von Reflexionen an den Bildrändern aufweisen, wenn man ein Bild mit einer Lichtquelle außerhalb des Motives aufnimmt. Das kann passieren, wenn eine Lichtquelle in einem bestimmten Winkel (meist knapp außerhalb des Sichtfeldes) positioniert wird, so dass eine Reflexion auf die Oberfläche innerhalb der Kamera und auf den Kamera-Sensor geworfen wird.”

Andere Haltung soll Abhilfe schaffen

Als Sofortmaßnahme rät Apple dazu, die Haltung des iPhones beim Fotografieren zu verändern, so dass der falsche Lichteinfall reduziert wird: “Das geringfügige Bewegen der Kamera, um die Position zu ändern und so den Lichteinfall auf die Linse zu verändern, oder das Abschirmen der Linse mit Ihrer Hand, sollte den Effekt minimieren oder eliminieren.”


Werde jetzt Mobilfunk-Talk Online-Redakteur

Jetzt kommentieren (1)

Zur Diskussion im Forum: iPhone Forum

Tipp: Nur für kurze Zeit - Callya Freikarte oder o2 Freikarte oder BASE SIM-Karte oder Telekom Freikarte kostenlos bestellen!

1 Kommentar zu Reflexionen des iPhone 5: Nutzer halten die Kamera falsch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Profilbilder bei Gravatar
  1. Michaela Heymanns schrieb am 11.10.2012 um 10:24

    Intelligente Technik, nur dumme Nutzer?

Startseite | Datenschutz | Impressum