Donnerstag, den 11.10.12 14:36

aus der Kategorie: Apple iPhone

iPhone 5 Kabel: Chip-Hack gelungen, Nachbau erhältlich

Der neue Lightning-Anschluss des iPhone 5 hat nicht nur optische Vorzüge, einen großen Vorteil hat Apple durch die neue Ladebuchse vor allem selbst. Der spezielle Chip in den Kabeln sorgt dafür, dass das iPhone erkennt, ob ein Original-Kabel oder ein Nachbau genutzt wird. Dadurch wird es quasi unmöglich, andere Kabel als das Originalzubehör Apples zu verwenden. Quasi, denn der Hack des Schutz-Chips ist bereits gelungen.

Chip als Nachbauschutz

Die Idee hinter dem Chip ist so einfach wie genial. Seine Hauptaufgabe ist die problemlose Übersetzung des 8-poligen Lightning-Adapters zum 5-poligen USB- oder 19-poligen HDMI-Anschluss. Ein großerVorteil ist aber, dass Apple damit kontrollieren kann, welches Zubehör genutzt wird und sein eigenes Originalzubehör priorisieren kann. Das iPhone erkennt dadurch, ob es sich um ein Original oder einen – meist günstigeren – Nachbau handelt und lässt die Stromaufladung nur mit einem Originalkabel zu. Dem chinesischen Zubehörlieferanten iphone5mod ist es gelungen, den Chip zu hacken und damit auch das eigene Zubehör mit dem iPhone 5 lauffähig zu machen.

Charging-Dock mit Lichteffekt

Das iPhone 5 Flash Lightning Dock ist damit nicht nur das erste Charging Dock für das iPhone 5, sondern auch das erste funktionierende Fremdkabel. Das zweiteilge Set, bestehend aus Dock mit Lightning-Connector und leuchtenden USB-Kabel, das den Ladestand durch Farbveränderungen anzeigt, ist für 39,90 Us-Dollar im Onlinestore iphone5mod.com erhältlich. Das einzelne Kabel bzw. das einzelne Dock kosten je 19,90 US-Dollar. Die Versandkosten nach Deutschland sind im Preis bereits inklusive, die Zustellung dauert zwischen 7 und 20 Tagen. Die erste Charge ist jedoch bereits ausverkauft, dadurch entstehen zusätzliche Wartezeiten von etwa 4 Wochen.

Derzeit noch Original Apple-Chip

Nach eigenen Angaben verwenden die Modder von iphone5mod derzeit noch originale Apple-Chips, die sie für ihre Zweck “freihacken”. Es sei aber bereits gelungen, Chips anderer Hersteller so umzuprogrammieren, dass sie vom iPhone 5 erkannt werden. Ob es in naher Zukunft deutlich günstigeres Zubehör geben wird, als es Apple selbst vertreibt, wird sich zeigen. Preisregionen wie bei den früheren iPhone-Modellen sind jedoch unwahrscheinlich, da die Kosten durch den Chip deutlich höher sind als bei Kabeln ohne den Zusatzschutz. Möglicherweise lässt sich durch die neue Möglichkeit jedoch der Zubehörumfang für das iPhone 5 deutlich erweitern und ausbauen.


Werde jetzt Mobilfunk-Talk Online-Redakteur

Jetzt kommentieren (0)

Zur Diskussion im Forum: iPhone Forum

Tipp: Nur für kurze Zeit - Callya Freikarte oder o2 Freikarte oder BASE SIM-Karte oder Telekom Freikarte kostenlos bestellen!

Kommentare zu iPhone 5 Kabel: Chip-Hack gelungen, Nachbau erhältlich

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Profilbilder bei Gravatar
Startseite | Datenschutz | Impressum