Dienstag, den 23.10.12 10:00

aus der Kategorie: Sonstige Discounter, TopNews

Freephone: Mobilfunkangebot von GMX und Web.de eingestellt

Die Freemail-Anbieter GMX und Web.de boten lange Zeit mit Freephone eigene Mobilfunktarife im Netz von Vodafone an. Nachdem es in den letzten Monaten bereits zu deutlichen Verschlechterungen der Konditionen kam, wurde das Angebot nun für alle Neukunden komplett eingestellt. Bestandskunden können ihre Tarife allerdings problemlos weiternutzen.

Freephone eingestellt

Bereits Anfang September war die kostenfreie FreePhone Community-Flat für Neukunden eingestampft worden (wir berichteten). Der attraktive Tarif ohne Grundgebühr bot die kostenfreie Telefonie zu anderen FreePhone-Kunden und wurde bereits im Frühjahr um die kostenfreie Telefonie zu 1&1-Nutzern, die ebenfalls im Vodafone-Netz telefonieren, beschnitten. Neukunden stand nur noch die Buchung des Basic Plus für 4,99 Euro im Monat oder der 3-fach Flat für 9,99 Euro bzw. 14,99 Euro zur Auswahl.

Ab sofort ist auch das nicht mehr möglich, das gesamte Tarifportfolio Freephone von GMX und Web.de ist ab sofort nicht mehr verfügbar. Interessenten werden zu den Mobilfunktarifen von 1&1 umgeleitet.

Bestandskunden ohne Einschränkungen

Bestandskunden, die einen der bisherigen Freephone-Tarife nutzen, können dies auch weiterhin uneingeschränkt tun. Eine Kündigung oder Zwangsumstellung seitens United Internet, zu der sowohl Web.de und GMX als auch 1&1 gehören, soll nicht erfolgen. Die Fortführung der Konditionen soll im Gegenteil ohne Befristung möglich sein. Die bekannten Hotline-Nummern des Kundenservice bleiben ebenfalls erhalten.

Wechsel zu 1&1 möglich

Wer möchte, kann allerdings auch freiwillig zu 1&1 wechseln. Betroffene Freephone-Kunden können ohne Beachtung der Mindestlaufzeit ihres derzeitigen Freephone-Tarifes problemlos in einen aktuellen 1&1-Tarif wechseln und profitieren von den Neukunden-Konditionen. So rabattiert 1&1 die hauseigene All-Net-Flat in den ersten 12 Monaten um 10 Euro auf eine Grundgebühr von 19,99 Euro. Ob die Übernahme der Freephone-Rufnummer zu 1&1 mit Kosten verbunden ist und ob der Bereitstellungspreises in Höhe von 29,90 Euro fällig wird, ist derzeit noch nicht bekannt. Wechsler sollten sich zudem darauf einstellen, dass die Mindestvertragslaufzeit je nach gewählten Tarif eventuell wieder von vorn beginnt.

 


Werde jetzt Mobilfunk-Talk Online-Redakteur

Jetzt kommentieren (0)

Zur Diskussion im Forum:

Tipp: Nur für kurze Zeit - Callya Freikarte oder o2 Freikarte oder BASE SIM-Karte oder Telekom Freikarte kostenlos bestellen!

Kommentare zu Freephone: Mobilfunkangebot von GMX und Web.de eingestellt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Profilbilder bei Gravatar
Startseite | Datenschutz | Impressum