Donnerstag, den 25.10.12 17:03

aus der Kategorie: TopNews, Vodafone

Vodafone: Basic 50 und Basic 100 ersetzen Super-Tarife

Aktuell herrscht bei Vodafone anscheinend Umbruchstimmung, die zu einem nahezu kompletten Wechsel des Tarifportfolios führt. Obwohl erst im August eingeführt, wurden auch die Einsteigertarife Super 50 und Super 100 noch einmal verändert und sind jetzt unter den Bezeichnungen Basic 50 und Basic 100 zu finden. Doch die Namensänderung ist nicht die einzige, auch bei den Konditionen hat sich etwas getan.

Super 50 wird zu Basic 50

Die beiden Einsteigertarife wurde zwar erst im August neu eingeführt (wir berichteten), trotzdem wurden sie nach kurzer Zeit bereits verändert und angepasst. Der Super 50 heißt nun Basic 50 und bietet nach wie vor für 9,99 Euro monatlich in der Simonly-Variante 50 Freiminuten und 50 SMS in alle deutschen Netz. Eine mobile Datenoption fehlt, pro MB werden standardgemäß 19 Cent berechnet. Eine Folgeminute und SMS über das Freikontingent hinaus kostet 29 Cent bzw. 19 Cent.

Basic 100 für 19,99 Euro

Auch der Super 100 hat mit Basic 100 einen neuen Namen bekommen. Für 19,99 Euro pro Monat sind bereits 100 Freiminuten und SMS in alle deutschen Netze und 100 MB Datenvolumen inklusive. Jede weitere Minute und SMS kostet wie beim kleinen Bruder Basic 50 29 Cent bzw. 19 Cent.

Änderung bei den Optionen

Die größte Veränderung fand allerdings bei den zubuchbaren Optionen statt. Konnte man im Super 50 noch zwischen den zwei Datenoptionen S für 5 Euro monatlich und M für 10 Euro monatlich wählen, die 50 MB und 200 MB enthielten, so ist bei den beiden neuen Tarifen nur noch die Buchung des M-Pakets möglich. Für 10 Euro Aufpreis pro Monat sind im Basic 50 200 MB Datenvolumen inklusive, im Basic 100 insgesamt 300 MB. Ob nach Erreichen des Inklusivvolumens auf GPRS-Geschwindigkeit gedrosselt wird oder ob sogar mit einer langsameren Geschwindigkeit als die üblichen 64 Kbit gerechnet werden muss, ist den Tarifdetails nicht zu entnehmen. Weitere Optionen sind nicht buchbar.

Hardwareoption möglich

Bei beiden Tarifen ist ein zusätzliches Handy oder Smartphone möglich. Je nach gewählten Modell kommen monatlich 5 Euro oder 10 Euro Hardwareoption hinzu. Im Basic 100 sind derzeit einige Aktionsgeräte wie das HTC Explorer und Samsung Galaxy Ace auch ohne Hardwarezuschlag erhältlich. Die Mindestvertragslaufzeit beträgt jeweils 24 Monate, bei Bestellung wird ein einmaliger Anschlusspreis von 29,99 Euro fällig.

Die beiden Einsteigertarife sind im Onlineshop www.vodafone.de buchbar.

 


Werde jetzt Mobilfunk-Talk Online-Redakteur

Jetzt kommentieren (1)

Zur Diskussion im Forum: Vodafone Forum

Tipp: Nur für kurze Zeit - Callya Freikarte oder o2 Freikarte oder BASE SIM-Karte oder Telekom Freikarte kostenlos bestellen!

1 Kommentar zu Vodafone: Basic 50 und Basic 100 ersetzen Super-Tarife

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Profilbilder bei Gravatar
  1. d' bruddler schrieb am 03.11.2012 um 15:28

    dass vodafone einfach zu teuer ist und dafür die jugendliche innovation fehlt, ist ja nichts neues.

    schön, dass die düsseldorfer sich auf neue tarife besinnen, nur beispielsweise bietet deuschlandsin.de das ganze zum halben preis an.

    und auch beim 9cent prepaid tarif hat vf umgeschwnkt, jedoch als letzter in der gruppe.

    das neue leitmotiv bei vf: wieso gut und service? hauptsache wir können teuer!!!!

Startseite | Datenschutz | Impressum