Donnerstag, den 08.11.12 09:30

aus der Kategorie: DSL & Internet

Bild.de und Welt.de werden teils kostenpflichtig

Die herkömmliche Printmedien-Branche muss sich neue Vertriebskanäle sichern, um weiterhin erfolgreich zu sein zu. Das Internet bietet hier aber nicht nur Gefahr und steigende Konkurrenz, sondern vielmehr auch eine schier unbegrenzte Anzahl von Möglichkeiten. Der Axel Springer-Verlag hat sich nun dazu entschlossen in den kommenden Wochen seine Online-Seiten Bild.de und Welt.de mit kostenpflichtigen Inhalten aufzuwerten.

Bild.de wird kostenpflichtig

Die wohl bekannteste Boulevard-Zeitung Deutschlands, die Bild-Zeitung vom Axel Springer Verlag, ist noch immer weit in seiner herkömmlichen Papier-Form verbreitet. Trotzdem will das Medienhaus natürlich den Trend zu Online-Inhalten nicht verpassen, weshalb es im Internet seit geraumer Zeit fast 1:1 das gleiche Leseangebot gibt.

Aufwertung mit Sportinhalten

Allerdings kosten die Online-Inhalte auf Bild.de bisher nichts. Das soll sich aber ab 2013 ändern, so der Verlag. Es soll teilweise kostenpflichtig werden und zusätzlich durch Inhalte, die ebenfalls geringfügig bezahlt werden müssen, aufgewertet werden. So sollen beispielsweise Videos mit den Höhepunkten der wöchentlichen Bundesliga-Begegnungen geben, die dann direkt über das Portal Bild.de aufgerufen werden können. Vorerst ist dies aber für die kommende Saison, also die Spielzeit 2013/2014 angedacht.

HD-Angebot bereits kostenpflichtig

Erste Erfahrungen mit kostenpflichtigen Inhalten konnte der Axel Springer Verlag bereits mit seiner Bild HD App für das iPad gewinnen. 30 Tage Bild HD  werden für 12,99 Euro angeboten, für drei Monate beträgt der Preis 34,99 Euro und für ein Jahr 119,99 Euro. Des Weiteren besteht die Möglichkeit die HD Abos inklusive der Bild am Sonntag  zu abonnieren, oder lediglich die Bild am Sonntag.

Welt.de kostet schon in diesem Jahr Geld

Das Medienhaus Axel Springer hat außerdem „Die Welt“ unter seinen Fittichen und ebenso das entsprechende Online-Angebot unter Welt.de. Auch hier sollen kostenpflichtige Inhalte eingeführt werden, sogar schneller als auf Bild.de. Noch innerhalb dieses Jahres will die Medien-Gruppe unter Welt.de nur noch ausgewählte Artikel kostenfrei anbieten, der übrige Inhalt soll dann nur gegen die Zahlung einer geringen Pauschale möglich sein. Hier wird sich am Vorbild der „New York Times“ orientiert, die dieses Modell bereits anbieten.


Jannis Prieschenk

Werde jetzt Mobilfunk-Talk Online-Redakteur

Jetzt kommentieren (0)

Zur Diskussion im Forum:

Tipp: Nur für kurze Zeit - Callya Freikarte oder o2 Freikarte oder BASE SIM-Karte oder Telekom Freikarte kostenlos bestellen!

Kommentare zu Bild.de und Welt.de werden teils kostenpflichtig

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Profilbilder bei Gravatar
Startseite | Datenschutz | Impressum