Instagram : Ich folge unfreiwillig immer mehr Sex-Accounts etc.

  • Hallo,


    seit zwei Tagen werde ich überschwemmt von Modelbildern und Sexdarstellungen in meinem Newfeed. Die Accounts denen ich folge sind auf fast 2000 angestiegen.


    Ich lösche und lösche und lösche, aber es verringert sich die Zahl nicht und ich bekomme immer wieder Postings von angeblich gelöschten auf meinen Newsfeed.


    Dann hab ich im Newsfeed direkt NICHT MEHR FOLGEN ausgewählt, trotzdem kommen immer wieder Postings - auch von denen, die ich schon gelöscht habe. Passwort zweimal geändert. Zweistufige Autentifizierung eingeschaltet.


    Jetzt haben sich die Accounts denen ich folge schon wieder um 68 erhöht, während ich ständig lösche. Ich like extra Sachen von Accounts denen ich folge (meist Handarbeitssachen), damit irgendwie Instagram merkt, das sich kein Interesse an diesen Sex- und sonstigen Konten habe (viele Türkei, Brasilien, Russland)


    Hat jemand von Euch solche Erfahrungen und wenn ja, was kann ich denn noch tun? Ich kann doch nicht mein Konto löschen mit meinen 800 followern, die sind dann auch weg.


    Wie kann es sein, dass im Newsfeed nachdem ich entfolgt bin FoLGEN steht, aber ein paar Stunden später neue Posting von genau diesen Konten kommten und ich erneut entfolgen muss.


    Selbst wenn ich gehackt wurde müsste das doch nach der Passwortänderung und der zweistufigen Authentifizierung weg sein oder nicht? Vielleicht hat ja auch einer von Euch solche Erfahrungen gemacht, denn ich werde ja nicht der einzige sein.


    Verzweifelte Grüsse Monika

  • MonikaSC

    Hat den Titel des Themas von „Ich folge unfreiwillig immer mehr Sex-Accounts etc.“ zu „Instagram : Ich folge unfreiwillig immer mehr Sex-Accounts etc.“ geändert.
  • Instgram wird seit langem von Cyberkriminellen genutzt um Daten oder auch geld abzugreifen.

    Bereits 2019 waren sogenannte "Sexgruppen"-bestehend aus leichtbekleideten Damen dazu bekannt um den instagram Nutzer in eine falle zu locken. Bots und programme locken in solche Gruppen.

    Diese Gruppen sollten sofort verlassen werden und Anfragen oder Einladungen vermieden werden.

    Einzige Möglichkeit dagegen anzugehen:

    Niemals auf irgendwelche Links klicken, keine Daten preisgeben, Fotoverlinkungen nur manuell freigeben. Kommentare blockieren, Fake-Accounts blockieren. Solche Accounts als Spam melden. Ausserdem dein profil auf "privat" stellen (Einstellungen-Privatsphäre) und nur wenige-möglichst keine-Hashtags nutzen wie z.B. #instagood" oder #love. Wörter wie z.B. "Unterhose" auf die Blacklist setzen.

  • Hi Danke für Deinen Rat. Blockiere seit Tagen, alles was ich sehe. Inzwischen hab ich diese Accounts von 1948 auf 1300 herunter gedrückt. Login nur noch zweistufig.


    Aber ich kann mein Account nicht auf privat stellen, denn ich poste dort auch meine Sachen, die ich auf Etsy verkaufe. In irgendwelchen Gruppen war ich nie drin. Das ist von heute auf morgen gekommen.


    Ich hab es nur so gemerkt, dass in meinem News-Feed statt Nähsachen nur noch Sexsachen und auch andere Konten aus Brasilien Indien, Katar waren, einen Haufen Zeugs mit Autos, Baseball und so was. Unfassbar.


    Und entfolgen kann man nicht. Das wird zwar angezeigt, aber am nächsten Tag ist es weg und man folgt wieder. Nur blockieren hat geholfen.


    Ich hab die teilweise gemeldet und dann blockiert. Nach der 10 Meldung hatte instagram keine Lust mehr und meinte ich soll es später nochmal versuchen.


    Ich gehe auch auf die Nähaccounts und like dort wie verrückt, damit der Algorhitmus merkt, dass ich nur an Nähsachen interessiert bin, ich dachte, es gibt da eine Möglichkeit.


    Support haben die ja auch nicht. Niemand ist da interessiert einem zu helfen

    • :)
    • :(
    • ;)
    • :P
    • ^^
    • :D
    • ;(
    • X(
    • :*
    • :|
    • 8o
    • =O
    • <X
    • ||
    • :/
    • :S
    • X/
    • 8)
    • ?(
    • :huh:
    • :rolleyes:
    • :love:
    • 8|
    • :cursing:
    • :thumbdown:
    • :thumbup:
    • :sleeping:
    • :whistling:
    • :evil:
    • :saint:
    • <3
    • :!:
    • :?:
    Maximale Anzahl an Dateianhängen: 10
    Maximale Dateigröße: 1 MB
    Erlaubte Dateiendungen: bmp, gif, jpeg, jpg, pdf, png, txt, zip

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!