Freischaltung Spanische Handys

  • Hallo an alle hier, ich heisse Nicole, komme aus Spanien und bin neu hier.


    Ich habe 2 Handys, die ich freischalten moechte, da ich einen Providerwechsel vorgenommen habe. Die Freischaltung durch den Provider erfolgt nicht, da die Zeit noch nicht um ist.


    Es handelt sich zum einen um ein Sony Ericsson K810i mit der IMEI Nr. 359451014739546 , Provider Telefonica


    und zum anderen um ein Nokia 3210 Classic mit der IMEI 354849020064210 , Provider Yoigo.


    Es wuerde mich freuen wenn mir jemand helfen koennte.


    LG
    Nicole

  • AW: Freischaltung Spanische Handys


    bei auslanddischen handys können wir nichts machen weil wir denn code von netzanbieter bekommen meistens du kannst dir aber ne x.sim holen bei ebay kostet ca 15 euro ist ne folie die kommt vor den handy damit sollte es gehen

    Meine Homepage und Infos über mich !
    Wäre nett wenn ihr ein Gästebuch Eintrag hinterlasst > Homepage <


    Vorsicht ! Er könnte auch bei dir im Klo sein =O

    Fraenk Mobilfunk Vorteilscode: MATK29 könnt ihr gerne nutzen für Extra 1 GB

  • AW: Freischaltung Spanische Handys


    trotz stundenlanger Suche habe ich keinen Code gefunden, den man beim
    Entsperren eines Nokia N70 eintippen muss - die bei x-sim angegebene
    0063 funktioniert nicht. (ist gelocked auf Telefonica, Spanien)


    Bitte seien Sie doch so freundlich und nennen Sie mir den Code, oder wo
    (genau) ich diesen finden kann.


    Danke

  • AW: Freischaltung Spanische Handys


    Die N- Serie können wir leider ncith errechnen-versuche es mal hier


    www.handy-style.de

  • AW: Freischaltung Spanische Handys


    Danke für den Tipp.


    Ich hatte die X-sim-Karte gekauft über eBay, und dort wurde explizit u.a. das N70 als entsperrbares Handy genannt. Leider antwortet der Verkäufer nicht auf meine Nachfrage - ist ja klar, wenns bezahlt ist, interessiert es ihn nicht mehr.


    Als universelle Zahl ist laut Beschreibung die 0063 genannt, die als PIN einzugeben ist. Wird auch angenommen, jedoch erscheint nach kurzer Zeit wieder die Message, dass eine ungültige Karte vorliege.


    Ich habe auch andere Zahlen in Zusammenhang mit Nokia versucht, bin aber nicht weiter gekommen.


    Auf der angegebenen Seite "handy-style" komme ich auch nicht weiter, kapiere nicht, was ich mit dem Gerät für 49 Euro eigentlich machen soll. Lohnt für mich als Einzelperson doch nicht wirklich, sowas anzuschaffen - oder?


    Gruß Karin

  • AW: Freischaltung Spanische Handys


    Hallo espana
    Generelle Info an dich
    Hier in Deutschland gilt die Bedingung :
    Ist ein Handy Sim locked ist der Anbieter dieses Sim Locked Handys nach 2 Jahren Verpflichtet das Handy zu entsperren . Inwiefern er das macht unterliegt dem Anbieter. Man kann auch früher die Handys Entsperren lassen dies kostet dann (je nach Handy und Anbieter) mehre Euro und nicht selten kann dies mehre Hundert Euro kosten. Je nach Zeitrahmen wie alt das Handy ist und inwiefern dem Betreiber oder Anbieter das Handy noch wert ist. Man kann zum Hersteller des Handys gehen keine Frage ( Nokia, Siemens ,etc.) und dort Bitten mal ein Angebot zu machen wieviel es kosten würde die Original Firmware dort aufsetzten zu lassen. Oft wird dabei das Sim Lock entfernt. Kostet auch hier was ,je nach Handy .


    Es gibt auch eine Illegale Methode und dazu schreibe ich keine Links oder Quellen dazu.
    Man kann spezielle Tools und Kabel Kaufen ,es gibt auch "Boxen" die über Spezielle Adapter nahezu fast jedes Handy entsperren können oder neue Firmware aufspielen . Die Teile kosten nicht selten über 300 Euro + Kabelgarnituren und sind universell (Modelle) einsetzbar. Solche Boxen findet man oft in Handywerkstätten (nicht alle aber vielen) . Es lohnt sich somit nicht bei einem oder 2 Handys sowas sich anzuschaffen. Es Rentiert sich erst dann wenn z.B. mehre hundert bearbeitet würden denn man verlangt nicht selten eine Bearbeitungsgebühr dazu.

  • AW: Freischaltung Spanische Handys


    Schön wenn die Bedingug in Deutschland gilt, ist aber ein spanisches Handy. Beim Neuaufsetzen der Firmware wird übrigens bei keinem Gerät der SIM-Lock entfernt, das wäre ja wohl zu einfach.


    @espana


    Was für eine X-SIM hast du, gibt verschiedene Modelle. Wenns eine Alpha X-SIM v3 ist leg mal alles ein und wenn die PIN-Abfrage kommt gib eine 8stellige PIN ein. Diese setzt sich zusammen aus der PIN deiner SIM (4 Stellen) und 0002.


    Wenn ein anderes Modell ist schreib mal was für eins.

  • AW: Freischaltung Spanische Handys


    Oh Gott, das erscheint kompliziert.


    Nun, ich hatte einen Movistar-Vertrag. Also nehme ich mal an, dass "mein" Code 21407 (denn es handelt sich bei der x-sim um die V.4) lautet.


    Die fragliche deutsche Sim-Karte habe ich auf PIN 1234 geändert (auf einem anderen Handy).


    Nun hiess es laut Beschreibung, ich solle beim nächsten Einschalten den PIN 0063 eingeben. Das funzt nicht.


    Nun lese ich hier von einem 8-stelligen Code - wie setzt sich dieser nun zusammen? Wenn ich den von Dir angegebenen Code 0002 nehme und den 5-stelligen für Movistart, bin ich schon bei 9 Stellen.


    Bitte schreib doch für Dummies: nachdem ich nun den PIN auf 1234 geändert hatte, muss ich genau was tun?


    (Ach ja, für die Paragraphenreiter: mein Vertrag in Spanien läuft schon länger als 2 Jahre, sollte also frei sein. IST aber nicht. Deswegen denke ich, dass ich ein Recht auf die volle Verfügbarkeit MEINES Handys habe. Und wer schon einmal mit einem dt. Callcenter telefoniert hat, wird sich denken können, dass ich keinen Sinn darin sehe, über eine Mehrwertnummer von DE aus in ES anzurufen, um mir 30 Minuten lang irgend einen Quatsch von einem Telefonisten anzuhören.)

  • AW: Freischaltung Spanische Handys


    Ich fang mal von hinten an: Soweit ich weiß hast du in Spanien keinen Anspruch auf kostenlose Freischaltung nach 2 Jahren, das ist nur in Deutschland so. Und auch hier ist das kein "Gesetz" sondern wird durch die hohen Gebühren finanziert.


    Zum Code:


    Hast du gelesen was ich geschrieben habe? 8stellig ist bei V3 und deine PIN (4stellig) plus 0002 macht 8 Stellen.


    Du hast aber V4.


    Hast du mal den Link (PDF) aufgerufen? http://unlock-code.info/sim/download/xsim.pdf


    Ist in Gootsch, also per Google übersetztem Deutsch. Ohne eine X-SIM vor mir, und einem passendem Handy kann ich dir leider nicht weiterhelfen.

  • AW: Freischaltung Spanische Handys


    Versuch mal 000. Klingt zwar unwahrscheinlich, aber das Programm von X-SIM schmeist das raus. Könnte natürlich auch ein Fehler in der Datenbank sein, aber probieren kostet nichts.

  • AW: Freischaltung Spanische Handys


    Schön wenn die Bedingug in Deutschland gilt, ist aber ein spanisches Handy. Beim Neuaufsetzen der Firmware wird übrigens bei keinem Gerät der SIM-Lock entfernt, das wäre ja wohl zu einfach.


    Wenn die Spanischen Handys sich in Deuitschland befinden so gilt hier das Deutsche Gesetz ,auch wenn die Handys sich nicht in Spanien befinden !.
    Auch hier gilt wenn 2 Jahre Verstrichen sind sind die Handys kostenlos entsperrbar. Wenn man in Spanien ist und "Spanische" Handys entsperren lassen will sollte man sich auch hier an den Betreiber die sie Sim Locked hat wenden. Entsperrt man ein spanisches Handy in Deutschland innerhalb der 2 Jahre kann es passieren das es als illegal angesehen wird seiten des Sim Locked Betreibers und das kann Durchaus Rechtliche folgen/konzequenzen haben



    Mir ist ein Fall bekannt wo ein Kollege ein Nokia Handy aus Portugal mit einer Deutschen Sim Karte nutzen wollte ( Nokia Handy war mit einer Portugisischen Prepaid Karte verkauft worden) . Der Betreiber in Portugal hat ihn verklagt und hat Recht bekommen . Kollege musste den Neukaufpreis plus aller Anwaltskosten zahlen !. Kann sein das dies ein einzelfall ist ,keine Frage .Aber ich würde bei solchen Sachen die Finger davon lassen ud lieber 2 Jahre warten,dann ist man auf der sicheren Seite und der frühere Betreiber kann dann gegen das entsperren nichts machen !.


    Ausserdem kann der vorherige Betreiber der Handys den eingetragenen Besitzer dieser Handys Zur rechenschaft ziehen falls er Nachweisen kann , unter vorrausetzung der Frist von 2 Jahren, (und das können die Beteiber zu 100% ) das sein damals Sim Locked Handy mit einem anderen Betreiber genutzt wird.


    Im Regelfall kann man kein neues Handy ohne Adressangaben kaufen ,es sei denn es ist "vom LKW gefallen" wenn du verstehst was ich meine ? :) . Bei den Gebrauchten gilt oft das der frühere Besitzer dann dafür haftet es sei denn er hat das Handy Schriftlich dem Betreiber Mitgeteilt das es einen anderen Besitzer hat oder es verschrottet wurde. Viele machen dies aber nicht und wundern sich wenn da was kommt :)

  • AW: Freischaltung Spanische Handys


    Aus welchem Gruselkeller holst du den deine Informationen???


    Es gibt überhaupt kein Gesetz darüber ob und wann ein Handy vom SIM-Lock befreit werden muß. Du mußt nur beim Kauf darauf hingewiesen werden das es einen SIM-Lock hat.


    Und wenn es so wäre wie von dir beschrieben wundert es mich das es an der deutsch-österreichischen Grenze keinen Entlockungstourismus gibt. Mal kurz nach Deutschland gefahren und von dort den österreichischen Netzbetreiber angerufen: Ey, gib mir sofort kostenlos den Entsperrcode.


    Die Sache mit der Entfernung des SIM-Locks ist zumindest in D, und das sollte EU-Recht sein, zwiespältig. Wenn du es selbst machst ist es erlaubt. Händlern ist es durch Verträge der Netzbetreiber / Provider untersagt den Lock zu entfernen. Das gewerbliche Entlocken von "Nichthändlern" liegt in einer Grauzone, da es davon aber in D reichlich gibt die auch im Internet damit Werbung machen ist die Sache bisher als Unproblematisch anzusehen.


    Zitat

    Mir ist ein Fall bekannt wo ein Kollege ein Nokia Handys aus Portugal mit einer Deiutschen Sim Karte nutzen wollte ( Nokia Handy war mit einer Portugisischen Prepaid Karte verkauft worden) . Der Betreiber in Portugal hat ihn verklagt und hat Recht bekommen . Er musste den Neukaufpreis plus aller Anwaltskosten zahlen !. Kann sein das dies ein einzelfall ist ,keine Frage .


    Ich behaupte mal das ist kein Einzelfall sondern ein Ammenmärchen.


    Das Einzige was von deinen Aussagen stimmt ist das man keine Handys (Neuware) mehr ohne Adressangabe kaufen kann, seit 1.1.2007 müßen, zumindest in Deutschland, alle Händer eine Nachweisliste führen welches Handy sie an wen verkauft haben.

  • AW: Freischaltung Spanische Handys


    spanische handys sind immer simgelockt ob prepaid oder mit vetrag.die einzige moeglichkeit das handy zu entsperren ist es gegen bezahlung bei einem "profi" freischalten zu lassen. in spanien gibt es an jeder ecke tiendas, wo man sein handy freischalten lassen kann und es ist legal. kostet 10-15 euro per handy.ich lebe in spanien und habe mir in einem handyladen mein mandarina-duck, provider orange fuer 10 euro freischalten lassen

  • AW: Freischaltung Spanische Handys


    Diverse Nokia Modelle der span.Betreiber können hier kostenlos entsperrt werden.

  • AW: Freischaltung Spanische Handys


    spanische handys sind immer simgelockt ob prepaid oder mit vetrag.die einzige moeglichkeit das handy zu entsperren ist es gegen bezahlung bei einem "profi" freischalten zu lassen. in spanien gibt es an jeder ecke tiendas, wo man sein handy freischalten lassen kann und es ist legal. kostet 10-15 euro per handy.ich lebe in spanien und habe mir in einem handyladen mein mandarina-duck, provider orange fuer 10 euro freischalten lassen...


    @heidi1955


    ENDLICH mal ein Tip, mit dem ich als "einfacher Handybenutzer" mal etwas anfangen kann:) - mein Problem ist ein supereinfaches BIC-phone, welches ich im letzten Jahr aus Spanien mitbrachte. Ich würde das gern hier in DE mit meiner hiesigen prepaid Karte nutzen, denn das orange Netz ist nett in Spanien, aber hier einfach zu teuer. Daher meine Bitte, ob Du mir direkt helfen kannst, und vielleicht einen netten Profi benennen kannst, wo ich das Handy einfach hinschicke, Bargeld rein, und danach in entsperrtem Zustand zurückbekomme. Ich komme frühestens 2011 wieder mal nach ES. Könntest Du sowas veranlassen? Die Entsperr-artisten in DE kapitulieren, oder wollen viel mehr Geld, als dieses einfache Handy wert ist...
    Vielen Dank im Voraus? Grüße - Christoph Bostin

  • AW: Freischaltung Spanische Handys


    @heidi1955


    ENDLICH mal ein Tip, mit dem ich als "einfacher Handybenutzer" mal etwas anfangen kann:) - mein Problem ist ein supereinfaches BIC-phone, welches ich im letzten Jahr aus Spanien mitbrachte. Ich würde das gern hier in DE mit meiner hiesigen prepaid Karte nutzen, denn das orange Netz ist nett in Spanien, aber hier einfach zu teuer. Daher meine Bitte, ob Du mir direkt helfen kannst, und vielleicht einen netten Profi benennen kannst, wo ich das Handy einfach hinschicke, Bargeld rein, und danach in entsperrtem Zustand zurückbekomme. Ich komme frühestens 2011 wieder mal nach ES. Könntest Du sowas veranlassen? Die Entsperr-artisten in DE kapitulieren, oder wollen viel mehr Geld, als dieses einfache Handy wert ist...
    Vielen Dank im Voraus? Grüße - Christoph Bostin

  • Die letzte Antwort auf dieses Thema liegt mehr als 365 Tage zurück. Das Thema ist womöglich bereits veraltet. Bitte erstellen Sie ggf. ein neues Thema.

    • :)
    • :(
    • ;)
    • :P
    • ^^
    • :D
    • ;(
    • X(
    • :*
    • :|
    • 8o
    • =O
    • <X
    • ||
    • :/
    • :S
    • X/
    • 8)
    • ?(
    • :huh:
    • :rolleyes:
    • :love:
    • 8|
    • :cursing:
    • :thumbdown:
    • :thumbup:
    • :sleeping:
    • :whistling:
    • :evil:
    • :saint:
    • <3
    • :!:
    • :?:
    Maximale Anzahl an Dateianhängen: 10
    Maximale Dateigröße: 1 MB
    Erlaubte Dateiendungen: bmp, gif, jpeg, jpg, pdf, png, txt, zip

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!