Beiträge von textilfreshgmbh

    Es kommt immer wieder vor, dass sich Nutzer des beliebtesten Messenger WhatsApp bei uns im Forum melden, um über Probleme zu berichten.


    Am häufigsten treten Probleme beim Senden und Empfangen von Nachrichten auf. Diese können vielseitig sein. Hier ein paar Lösungsvorschläge:


    • Kontrolliere ob dein Handy tatsächlich mit dem Internet verbunden ist ( per WLAN oder mobil).
    • Tritt das Problem nur bei einem bestimmten Kontakt auf, könnte dieser dich blockiert haben. Das kannst du sehen, wenn der Onlinestatus nicht zu sehen ist und der „Zuletzt online“ Zeitspempel.
    • Starte dein Handy neu, ausschalten und wieder starten.
    • Hast du tatsächlich auch die aktuelle WA-Version installiert?
    • Schalte den Flugmodus ein und wieder aus und versuche es erneut Nachrichten zu senden
    • Ist dein WLAN vom Handy auch aktiv, wenn das Handy im Ruhezustand ist? Wichtig um Nachrichten auch dann zu empfangen. Bei einigen Modellen werden durch die Aktivierung des Stromsparmodus bestimmte Funktionen abgeschaltet.

    Sollten alle die Tipps nicht zum Erfolg führen, melde dich einfach hier im WhatsApp-Forum.:)

    Wenn aber eine PS 5 bestellt wurde und ein Liefertermin auch fest genannt ist schon während des Bestellvorganges und das Paket (angeblich) auch schon bei DHL eingelesen wurde, ist Debitel in der Pflicht sich daran zu halten oder zumindest sich darum zu kümmern.


    Laut Beitrag oben weiss DHL ja wohl nichts davon- irgendetwas ist da wohl faul.

    Ja das geht ähnlich, denn auch Samsung bietet eine „Cloud-Synchronisierung“ an. Dazu einfach auf die Galerie gehen, dann zu Einstellungen-Cloud-Synchroniserung- diese aktivieren und einrichten.



    Das ging auch früher schon, allerdings hat Samsung inzwischen von der eigenen Cloud Drive zum Samsung Microsoft One- Speicher gewechselt.


    Alternativ kannst du für Fotos auch die Google Photos-Cloud verwenden.

    dann liegt das problem ja bei debitel-,wie von mir vermutet. Wurde eine zugesagte Lieferfrist bei Bestellung genannt und nicht eingehalten, setzt denen eine Frist für eine verbindliche Zustellung.

    Für alle aktuellen Samsung Galaxy S21- Modelle, Galaxy S21, S21+ und S21 Ultra gilt die nachfolgende Anleitung gleichbedeutend, um eine Datensicherung vorzunehmen:


    Sicherlich möchten viele Besitzer der Galaxy S21- Serie ihre persönlichen Daten wie Kontakte, Bilder und Videos, Kalenderdaten, Nachrichten usw. mit einer Datensicherung (Backup) versehen.


    Zunächst sollte das Handy voll geladen sein, um Abbrüche zu vermeiden. Die S21-Serie hat bereits ein backup-Tool vorinstalliert, mit welchem sich Daten sichern und auch wiederherstellen lassen.


    Dazu die App „Datensicherung“ öffnen und zustimmen. Danach einfach auf „sichern“ gehen und den gewünschten Speicherort auswählen. Das kann die SDKarte, der Gerätespeicher, ein USB-Stick oder dein PC sein.


    Jetzt auf „weiter“ tippen und alle zu sichernden Daten mit Häkchen versehen, die gesichert werden sollen. Während der Sicherung das Handy nicht bestätigen. Es wird angezeigt, wenn die Sicherung (das Backup) fertig ist. Mit der gleichen App lassen sich die Daten auch wieder herstellen.


    Daten sollten immer gesichert werden, um sie z.B. bei Verlust des Handys, einem Handywechsel oder einem Smartphoneschaden wieder verfügbar sind.

    In letzter Zeit häufen sich Berichte von Verbraucherschützern über Fake-Telefonnate von angeblichen Microsoft- Mitarbeitern.


    Die angeblichen Microsoft Mitarbeiter melden sich per Telefon und warnen vor vermeintlichen Sicherheitsproblemen des PC`s.


    Die Anrufer versuchen auf diesem Wege ein „Sicherheits-oder Supportpaket" zu verkaufen. Zum Preis von bis zu 400 Euro, welches die Schadsoftware verteilt.


    Hierbei handelt es sich nicht um Microsoft-Mitarbeiter, sondern um Hacker, die auf diese Weise an deine eigenen Daten kommen wollen um sensible Daten stehlen, insbesondere Passwörter und Bankdaten.


    Microsoft selbst warnt vor solchen Trickbetrügern, denn Microsoft ruft niemals unaufgefordert an!


    Falls ein Fernzugriff gewährt wurde, sollte der PC sofort vom Netz getrennt werden. Ein Fachmann kann prüfen ob eine Schadsoftware installiert ist. Ansonsten ein solches Telefonat sofort beenden.

    Bei iCloud ist ja der Schieber nach rechts-somit grün- geschoben laut Screenshot, was als aktiviert gilt. Oder war das vorher anders?


    Ist dein iPhone mit der iCloud korrekt verbunden , siehst du deinen benutzernamen und eine Anzeige des verfügbaren Speicherplatzes. Ist das nicht der Fall, musst du dich erst registrieren.

    Ist alles OK auf iClouid Drive tippen, mit Ein/Ausschalter WLAN oder mobile daten wählen, udn dann WhatsApp öffnen, auf WA Einstellungen-Chats-Chat backup erstellen" tippen. Jetzt wird ein Zwangs-Backup erstellt. Alternativ kannst du bei WA eine wöchentliche Datensicherung einstellen.


    So läuft der Weg, so wie ich das kenne.

    Ich nehme mal an, dass es beim Chat-Backup um WhatsApp geht und du bist wie folgt vorgegangen:


    WA Backups werden beim iPhone im Online-Speicher iCloud Drive gespeichert- wenn genügend Speicherplatz vorhanden ist!.


    Verbindung zu iCloud Drive überprüfen in den Phone Einstellungen und bei iCloud Benutzernamen angeben um Speicherplatz zu prüfen.


    Ist das OK, in den iPhone Einstellungen auf iCloud Drive tippen (der Zugriff auf die Online-Festplatte muss für WhatsApp freigegeben sein). Verbindung WLAN oder mobil wählen, WhatsApp öffnen -Einstellungen-Chats-Chat backup wählen-Backup erstellen.