Berater sagt ich soll Vertrag kündigen und auf Anruf von Rückgewinnungsabteilung warten - Kommt der?

  • Hallo, ich bin ein neues Mitglied und habe folgende Frage:


    Vor kurzem fand ich heraus dass ich seit Jahren für einen Vertrag zahle der ein Handy beinhaltet. Trotzdem habe ich das neuste Smartphone jedes mal selbst gekauft. Außerdem ist mein Vertrag (Business XL meine ich, der für ca 54 Euro) zu alt/teuer, am Ende des Monats bin ich immer bei ca. 70 Euro. Ich rief bei der Telekom an und schilderte mein Problem. Der Berater sagte er könne mir einen 50 Euro Gutschein anbieten, welcher mit folgenden Kosten verrechnet wird.


    Da mir das nicht angemessen erschien sagte ich dass ich noch mal überlegen werde, rief aber ein paar Tage später erneut an und sagte einem anderen Berater dass sein Kollege mir das angeboten hatte (und erklärte das Problem natürlich erneut).


    Dieser Berater sagte nur dass er das nicht könne. Er empfahl zu kündigen und auf den "Rückruf von den Jungs aus der Rückgewinnungszentrale" zu warten, da die "mehr Spielraum haben".


    Jetzt habe ich aber Angst dass ich kündige und sich niemand bei mir meldet und ich dann nicht mehr erreichbar bin :-D.


    Eine Freundin welche bei der Telekom arbeitet sagte: "IMMER neue Verträge nehmen, die sind billiger. Du kündigst jetzt und sagst dass Du gerne deine Rufnummer mitnehmen würdest. Dann gehst Du einen Tag bevor der Vertrag ausläuft in einen SHOP und machst da einen neuen".


    Jetzt bin ich aber immer noch nicht sicher ob ich das riskieren soll, was meint ihr, ruft die Kundenrückgewinnungszentrale wirklich IMMER an, und falls nicht, würde das nahtlos klappen mit der Idee mit dem Shop?


    Vielen Dank und schönen Sonntag

  • Zitat

    v
    Jetzt habe ich aber Angst dass ich kündige und sich niemand bei mir meldet und ich dann nicht mehr erreichbar bin :-D.


    Die melden sich eigentlich recht zuverlässig ;)


    Und wenn nicht, kannst du die Kündigung ja auch ein paar Tage vorher zurückziehen oder selbst aktiv verlängern. Du stehst dann auch nicht ohne Handy da.


    Zitat

    Eine Freundin welche bei der Telekom arbeitet sagte: "IMMER neue Verträge nehmen, die sind billiger. Du kündigst jetzt und sagst dass Du gerne deine Rufnummer mitnehmen würdest. Dann gehst Du einen Tag bevor der Vertrag ausläuft in einen SHOP und machst da einen neuen".


    Ernstgemeinte Frage: In welcher Abteilung arbeitet sie? Ich hoffe nicht im Kundenservice... :rolleyes:


    Dass du eine Telekom-Nummer nicht in einen Neuvertrag der Telekom mitnehmen kannst, hat sie dir wohl nicht gesagt, nehm ich an?
    Du kannst natürlich kündigen und deine Nummer auch mitnehmen - allerdings nicht zum gleichen Anbieter. Nur zu einem anderen. o2 oder Vodafone etwa. Auch zu congstar, aber nicht direkt zur Telekom. Das geht nur, wenn sie zwischendrin bei einem anderen Anbieter war. Also bspw.


    Du nimmst sie zu o2 mit und später wieder mit zur Telekom - das geht. Aber nicht Telekom --> Telekom.


    Sprich, wenn du kündigst kannst du den Neuvertrag nur mit einer neuen Nummer nehmen. Wenn das für dich okay, dann kannst du das so machen, wie sie es vorschlägt. Wenn nicht, dann ist das kein Weg für dich...


    Ansonsten hatte der Mitarbeiter am Telefon schon recht. Kündigen und auf die Rückgewinnung warten ist die beste Option, um an ein gutes Angebot zu kommen. Ob die sich melden, ist zwar nicht sicher, aber sehr wahrscheinlich. Ansonsten hast du die bereits genannten Optionen. Wenn du das im Auge behältst und im Zweifel kurz vorher selbst aktiv wirst, stehst du nicht ohne Tarif und Vertrag da. Oder du ziehst gleich einen Wechsel zu einem anderen Anbieter bzw. einen Neuvertrag in Erwägung. Je nachdem wie wichtig die Nummer bzw. der Anbieter sind.


    Zitat

    Jetzt bin ich aber immer noch nicht sicher ob ich das riskieren soll, was meint ihr, ruft die Kundenrückgewinnungszentrale wirklich IMMER an, und falls nicht, würde das nahtlos klappen mit der Idee mit dem Shop?


    Teil 1: siehe oben


    Teil 2: Mit neuer Nummer ist das ein Ding von wenigen Minuten. Mit Portierung (etwa zu einem anderen Anbieter) ist ein Tag vorher zu kurz. Man sollte etwa 10 bis 14 Tage einplanen, bis die Nummer die Systeme gewechselt hat und beim neuen Anbieter verwendbar ist. Deswegen am besten den neuen Vertrag etwa 2 Wochen vorher abschließen und dabei die Nummer zum Ende der Vertragslaufzeit/zum Vertragsende portieren. Dann geht das recht nahtlos mit einer Unterbrechung von maximal 1 Tag.


    Aber Achtung: Portierung kostet Geld. Seit kurzem nicht mehr so viel und nur noch knapp 7 Euro. Aber trotzdem.

    • :)
    • :(
    • ;)
    • :P
    • ^^
    • :D
    • ;(
    • X(
    • :*
    • :|
    • 8o
    • =O
    • <X
    • ||
    • :/
    • :S
    • X/
    • 8)
    • ?(
    • :huh:
    • :rolleyes:
    • :love:
    • 8|
    • :cursing:
    • :thumbdown:
    • :thumbup:
    • :sleeping:
    • :whistling:
    • :evil:
    • :saint:
    • <3
    • :!:
    • :?:
    Maximale Anzahl an Dateianhängen: 10
    Maximale Dateigröße: 1 MB
    Erlaubte Dateiendungen: bmp, gif, jpeg, jpg, pdf, png, txt, zip

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!