Android: Virus greift auf WhatsApp, Fotos, SMS, Browser und Handy zu

  • Das Betriebssystem Android ist anfällig für Viren, Malware und andere Schadsoftware. Immer wieder versuchen Hacker auf die Smartphones zuzugreifen um an Daten zu gelangen.


    Derzeit gibt es einen neuen, sehr gefährlichen, Virus, wie zimperium.com berichtet. Der „Remote Access Trojan“ benannte Virus ist ein Fernzugriff-Trojaner. Damit können Hacker komplett auf das Smartphone zugreifen. Weil sich der Virus als System-Update tarnt und zudem ähnlich einem Google-Update daher kommt samt Logo, wird er kaum bemerkt. Ist eine Schadsoftware erst mal installiert, können Hacker auf Telefonate, den Browserverlauf, SMS, WhatsApp-Chats-und Nachrichten zugreifen und im schlimmsten Fall die Kontrolle über das Smartphone erlangen.


    Durch das Erhalten einer Nachricht, das Hinzufügen eines Kontaktes oder den Download einer App, kann die Malware ausgelöst werden. Der betroffene Nutzer wird beim Download z.B. von einer App durch eine Push-Nachricht darüber informiert, das ein Update zur Verfügung steht.



    Tipp:


    Nicht aus dem Internet Downloads beziehen, sondern nur aus dem Google Play Store. Ein sich laufend aktualisierdes Virenschutzprogramm installieren wie beispielsweise Norton AntiVirus.

    • :)
    • :(
    • ;)
    • :P
    • ^^
    • :D
    • ;(
    • X(
    • :*
    • :|
    • 8o
    • =O
    • <X
    • ||
    • :/
    • :S
    • X/
    • 8)
    • ?(
    • :huh:
    • :rolleyes:
    • :love:
    • 8|
    • :cursing:
    • :thumbdown:
    • :thumbup:
    • :sleeping:
    • :whistling:
    • :evil:
    • :saint:
    • <3
    • :!:
    • :?:
    Maximale Anzahl an Dateianhängen: 10
    Maximale Dateigröße: 1 MB
    Erlaubte Dateiendungen: bmp, gif, jpeg, jpg, pdf, png, txt, zip

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!