Facebook: Konto gehackt, Sperre

  • Hey,


    jetzt muss ich hier auch mal mein Szenario mit Facebook los werden.


    Vor 5 Wochen, wurde mein Facebook Konto gehackt. Ich bekam von Facebook eine E-Mail mit der Aufforderung, dass eine Handlung notwendig ist.

    Zuvor kamen schon 2 Mails mit Codes der Zweistufigen Authentifizierung.

    Es handelten sich nicht um Phishing Mails. Ich vermute, dass der Angreifer meinen E-Mail Account gehackt hatte jnd dann somit die 2FA aushebeln konnte.


    Naja, das Passwort habe ich wie von Facebook gewollt geändert. Bis dahin dachte ich, es wäre alles gut. Bis ich 3 Tage darauf eine Abbuchung über mein mit Facebook verknüpftes Paypal Konto gesehen habe. Natürlich wurde eine Werbeanzeige mit schwerwiegenden Verstößen gegen die Gemeinschaftsstandards geschalten. Somit wurde mein Facebook Profil, der Werbeanzeigenmanager und das verknüpfte Instagram Konto deaktiviert.


    Nach 2 Wochen hatte ich das Geld von Facebook erstattet bekommen. Diese erkannten auch, dass mein Konto Kompromittiert wurde.


    Die Überprüfung bezüglich einer Irrtümlichen Sperre liefen.

    Als dann von Facebook eine Verifizierung für den Werbeanzeigenmanager verlangt wurde, konnte ich diese nicht durchführen, da mir der Hinweis der Richtlinienverletzung im weg stand. Ich konnte dieses mit dem Weiter Button nicht schließen.


    Jetzt sind 30 Tage rum. Jetzt kann ich auf einmal ein Dokument hochladen. Nur leider ist die Deaktivierung zu lange her und Facebook kann es nicht nochmal prüfen.


    Selbst die Polizei hat bis heute noch keine Rückmeldung von Facebook. Da hatte ich nämlich eine Anzeige getätigt, als das Geld von Paypal abgezogen wurde.


    Also generell läuft bei dem Laden echt was schief.


    Vor allem: WIE soll man Facebook denn bitte mit gesperrtem Konto erreichen, wenn die nicht mal auf ein aktives Profil Antworten?

  • textilfreshgmbh

    Hat den Titel des Themas von „Facebook Hackangriff“ zu „Facebook: Konto gehackt, Sperre“ geändert.
  • Dein Problem ist vielen Nutzern bekannt, sowie auch Reaktionen seitens Facebook.

    Man kann z.B. mittels Kontaktformular Einspruch erheben, wobei allerdings sowohl Name, EMail und eine Verifizierung durch Ausweisdokument erforderlich sind.


    Im Normalfall erhält man bei einem Hack (wenn facebook dies erfährt) eien EMail, das der Account gesperrt ist-diese enthält auch die Möglichkeit das Konto wieder zu entsperren.


    Vielleicht hilft dir die Hilfeseite weiter:


    https://de-de.facebook.com/help/185747581553788

  • Nach dem Angriff hatte ich ja durch die Aufforderung Facebooks mein Passwort geändert.

    Dennoch hatte der Angreifer eine Werbeanzeige schalten können die schwerwiegend gegen die Richtlinien verstößt. Ich hatte es 1 Stunde leider nicht bemerkt. Danach war mein Konto deaktiviert. Die Überprüfung hatte ich beantragt. Hier lag ja offensichtlich ein vergehen vor, dass ich Nicht getätigt habe.

    Die Überprüfung konnte jedoch nur Scheitern. Denn die Anzeige war noch im Werbeanzeigenmanager hinterlegt. Diese konnte ich aber auch nicht löschen, da dieser ebenfalls deaktiviert war.

    Ich konnte mich auch nicht über den Werbeanzeigenmanager verifizieren. Da sich das Hinweisfenster „Deine Anzeige verstößt gegen unsere Richtlinien“ nicht schließen lies.

    Jetzt nach 30 Tagen kann ich ein Ausweisdokument hochladen. Jedoch kann ich das Formular nicht absenden, weil Facebook keine zweite Prüfung vor nimmt und das laut Facebook zu lange zurück liegt.


    Mein Konto scheint jetzt dauerhaft gesperrt zu sein.


    Ich hatte halt gar keine Chance, dieses Problem korrekt zu klären.


    Danke für deinen Link. Aber durch die Sperre bräuchte ich einen Mitarbeiter, der sich dem Problem annimmt, weil ich nichts mehr machen kann.


    Dieses automatische System von Facebook funktioniert einfach nicht gut.

    • :)
    • :(
    • ;)
    • :P
    • ^^
    • :D
    • ;(
    • X(
    • :*
    • :|
    • 8o
    • =O
    • <X
    • ||
    • :/
    • :S
    • X/
    • 8)
    • ?(
    • :huh:
    • :rolleyes:
    • :love:
    • 8|
    • :cursing:
    • :thumbdown:
    • :thumbup:
    • :sleeping:
    • :whistling:
    • :evil:
    • :saint:
    • <3
    • :!:
    • :?:
    Maximale Anzahl an Dateianhängen: 10
    Maximale Dateigröße: 1 MB
    Erlaubte Dateiendungen: bmp, gif, jpeg, jpg, pdf, png, txt, zip

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!