Frage zur meiner Rechnung (Mobilcom debitel)

Dieses Thema im Forum "Provider der Netzbetreiber" wurde erstellt von Frage85, 12.10.2016.

Auf dieses Thema antworten
  1. Frage85

    Frage85 New Member

    1
    0
    0
    12.10.2016
    Samsung
    S7
    Windows
    Vertrag
    Frage zur meiner Rechnung (Mobilcom debitel)
    Guten Abend,

    ich habe vor kurzen einen Handyvertrag abgeschlossen, wo ich ihm Monat 19,99€ / 24Monate zahle und einmalig 39,99€ (Anschluss)

    Der Vertrag begann ab dem 15.09.2016 und laut Übersicht der Rechnung ging der erste Monat am 31.10 zuende. Das Geld soll ab dem 12.10 abgebucht werden.

    Unter der Rechnung steht allerdings jetzt folgendes:
    Rechnungsbetrag - Netto: 58,82€
    UST-Betrag 19€ - 11,18€
    Rechnungsbetrag gesamt - 70,00

    Ich bin jetzt verwirrt. Ob ich den Nettobetrag von 58,82 nun bezahlen muss oder die 70,00€?
    Und wie kommt es zu den 58.82€? 19,99 +39,99 ergeben eigentlich: 59,98€

    Und was ich mich frage, wieso ich überhaupt Mwst. zahlen muss? Diese sind doch normalerweise schon im Preis/Gebühr inbegriffen?

    Ich wäre über eine Aufklärung sehr dankbar.
     
  2. Auf dieses Thema antworten
  3. Master Ad Administrator Mitarbeiter


     
  4. Frage zur meiner Rechnung (Mobilcom debitel)
    AW: Frage zur meiner Rechnung (Mobilcom debitel)

    Du bezahlst den ersten Monat halb und den zweiten ganz. Plus Anschlussgebühr passt es dann.
    Die Mwst wird immer extra ausgewiesen, das verwirrt manchmal.
     
  5. Auf dieses Thema antworten
  6. Kirschpudding

    Kirschpudding

    11.169
    73
    48
    31.03.2010
    weiblich
    Redakteurin
    Chemnitz
    Andere
    Huawei Honor 6x
    Android
    D2-Vodafone
    Vertrag
    Frage zur meiner Rechnung (Mobilcom debitel)
    AW: Frage zur meiner Rechnung (Mobilcom debitel)

    Wie schon erwähnt, für dich ist der Gesamtbetrag ausschlaggebend bzw. das, was fett gedruckt ist ;)

    Größere Unternehmen müssen die Mehrwertsteuer auf ihren Rechnungen aufführen und einzeln für den Nettobetrag benennen. Dadurch kommt es auf vielen Rechnungen zu dieser Auflistung. Das hat steuerliche Gründe, du bezahlst streng genommen nur den Nettobetrag an den Anbieter, die Mehrwertsteuer bekommt der Staat ;)
    Die Unternehmen ziehen die aber gleich mit ein und leiten sie dann entsprechend weiter.
    Von dieser seperaten Auflistung sind nur Kleinunternehmen ausgenommen, deren Umsatz unter 17.500 Euro im Jahr liegt und die das so wollen - mobilcom-debitel macht allerdings ne ganze Ecke mehr Umsatz :D

    Ansonsten noch ein Wort zu den 70 Euro.
    Auf der ersten Rechnung werden in dem Sinne immer zwei Monate abgerechnet, nämlich der, in dem du abgeschlossen hast (hier allerdings anteilig, also in deinem Fall nicht die volle Summe, sondern nur die für den halben Monat) und der nächste volle Monat (in deinem Fall der Oktober), zuzüglich der Anschlusskosten.

    Das hat den Hintergrund, dass du dadurch immer schon am Anfang des Monats den Paketpreis für diesen bezahlst und erst im nächsten Monat das, was du ggf. über dein Kontingent gekommen bist. Hier ist es zur Kontrolle ganz wichtig, die angegeben Zeiträume zu beachten ;)

    Ab November sieht das dann so aus:

    Grundgebühr für November
    Verbräuche aus Oktober

    Und so geht das dann jeden Monat weiter.

    Bleibst du innerhalb deines Tarifs zahlst du logischerweise nur den Paketpreis.

    Sinn der Sache ist, dass auf deiner Abschlussrechnung ganz am Ende keine Grundgebühr mehr drauf ist. Die bekommst du ja, zumindest wenn du nach 2 Jahren kündigst, nach dem 15. September 2018. Auf dieser sind dann nur noch die Verbräuche bis Mitte September drauf, die du ggf. über deinem Kontingent warst. Die Grundgebühr für den September hast du aber schon entrichtet.

    Das hat mobilcom-debitel früher mal anders gemacht und die Grundgebühr erst im jeweiligen Folgemonat berechnet. Also die für Oktober im November und so weiter. Das hat allerdings bei Kunden nach einer Kündigung zu viel Verwirrung geführt, weil sie dachten, sie bezahlen einen Monat mehr. Das haben viele nicht verstanden, dass die Grundgebühr auf der Abschlussrechnung NACH Ende des Vertrages keine zusätzliche ist, sondern schlicht die vom letzten Monat.
    Deswegen wurde das geändert, hat allerdings zur Folge, dass du auf der ersten Rechnung eben auf diese Abrechnung eingestellt wirst und dadurch anderthalb Monate bezahlst statt einem. Dafür bekommst du aber keine separate Rechnung für den halben September.
    Das passt demnach schon so und ist nur das eine mal so, ab dem nächsten Monat wird das übersichtlicher ;)
     
  7. Auf dieses Thema antworten
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Frage zur meiner
  1. robert_
    Antworten:
    2
    Aufrufe:
    661
    robert_
    16.10.2017
  2. Hausix
    Antworten:
    5
    Aufrufe:
    776
    Kirschpudding
    15.09.2017
  3. Kev
    Antworten:
    1
    Aufrufe:
    516
    Kirschpudding
    21.07.2017
  4. Kunigunde
    Antworten:
    5
    Aufrufe:
    1.046
    Edebeton
    01.04.2017
  5. Nico
    Antworten:
    3
    Aufrufe:
    1.837
    Kirschpudding
    04.11.2016

Diese Seite empfehlen