Vodafone Kündigung wegen Ausland Gebühr

Dieses Thema im Forum "Vodafone Forum" wurde erstellt von sotar79, 29.10.2016.

Auf dieses Thema antworten
  1. sotar79

    sotar79 Guest

    Vodafone Kündigung wegen Ausland Gebühr
    Hallo zusammen,

    Ich habe jetzt ein Problem mit Vodafone die machst mir Ärger, aufgrund von die letzte Verlängerung von meine aktuelle Vertrag mit Vodafone habe ich vorschlagt eine Tarif Einschränkung wegen die EU Ausland gebühren, in mein Fall ich bekomme selten anrufen von meine Familie aus Spanien und das erfolgt in eine höhere Rechnung am ende des Monats, als beispiel in die letzten 4 Monaten das hat erfolgt als 60 EUR monatlich in Zusatz mit der Grund Tarif, am ende habe ich entscheidet ein Kündigung zum fördern nur wegen Wirtschaftlich Gründe dann kann ich nicht insofern jedes Monats eine 100 EUR Abrechnung als Grundlage.

    kann jemand mir empfehlen was ich machen könnte am Moment seitdem Vodafone hast nicht meine Vertrags Kündigung Forderung akzeptiert.

    Ich warte auf ihre Meinungen.

    Mit Freundliche Grüsse
     
  2. Auf dieses Thema antworten
  3. Master Ad Administrator Mitarbeiter


     
  4. Vodafone Kündigung wegen Ausland Gebühr
    AW: Vodafone Kündigung wegen Ausland Gebühr

    Hallo

    Einen Vertrag mit einer Mindestvertragslaufzeit kann man erst zum Ende der Vertragslaufzeit kündigen!

    Gruß prepaid.
     
  5. Auf dieses Thema antworten
  6. Kirschpudding

    Kirschpudding

    11.185
    75
    48
    31.03.2010
    weiblich
    Redakteurin
    Chemnitz
    Andere
    Huawei Honor 6x
    Android
    D2-Vodafone
    Vertrag
    Vodafone Kündigung wegen Ausland Gebühr
    AW: Vodafone Kündigung wegen Ausland Gebühr

    Ja, dem ist nicht viel hinzuzufügen. Wenn du eine Verlängerung um weitere 24 Monaten vollzogen hast, dann kommst du auch erst zu deren Ende aus dem Vertrag. Zwischendrin kündigen ist nicht möglich, deswegen hat man ja auch die Mindestvertragslaufzeit.
     
  7. Auf dieses Thema antworten
  8. sotar79

    sotar79 Guest

    Vodafone Kündigung wegen Ausland Gebühr
    AW: Vodafone Kündigung wegen Ausland Gebühr

    Hallo zusammen,

    Danke für eure Antworten, trotzdem habe schon im Prinzip ein Rechtsanspruch zum eine Tarif Reduzierung als Kunde zu haben, es ist jetzt problematisch nur noch das Vodafone keine andere alternative mir anbieten kann bis mindestens ein Jahr Laufzeit von die aktuelles Vertrag, in andere Worten ich fühle mir selbst gesperrt wegen diese Entscheidung, Sie haben mir erklärt das aufgrund von eine Vertragsverlängerung sowie eine neues Handy Lieferung Sie können keine andere Tarif Möglichkeit anbieten, das finde ich persönlich sehr ungerecht.

    Ich würde mir sehr dankbar ob jemand hier konnte mir Raten ob eine andere alternative besteht, ansonsten sollte ich andere Kündigung versucht zu machen beispielweise als Kulanz.
     
  9. Auf dieses Thema antworten
  10. Kirschpudding

    Kirschpudding

    11.185
    75
    48
    31.03.2010
    weiblich
    Redakteurin
    Chemnitz
    Andere
    Huawei Honor 6x
    Android
    D2-Vodafone
    Vertrag
    Vodafone Kündigung wegen Ausland Gebühr
    AW: Vodafone Kündigung wegen Ausland Gebühr

    Naja, was du persönlich als ungerecht empfindest, spielt rechtlich nicht unbedingt eine Rolle.
    Einen rechtlichen Anspruch hast du nur, wenn Vodafone einseitig die Konditionen innerhalb der Laufzeit ändert - und damit die gebuchten Konditionen bricht. Hast du den Tarif allerdings mit den Konditionen - also mit den Gebühren für Anrufer aus Spanien - willentlich abgeschlossen, sieht es schlecht aus.
    Nur weil sich in deinen Lebensplan etwas ändert, begründet das nicht gleich einen rechtlichen Anspruch. Mit sowas kann man nur argumentieren, wenn sich wirklich weltbewegend etwas ändert - du ins Ausland ziehst zum Beispiel.

    Einen Rechtsanspruch auf die gebuchten Konditionen hast du - wenn du aber den Tarif genau so gebucht hast, dann muss der Anbieter auch nichts anderes tun als dir genau das zur Verfügung zu stellen. Stellst du später fest, dass das doch nicht passt? Dann ist das Pech.
     
  11. Auf dieses Thema antworten
  12. sotar79

    sotar79 Guest

    Vodafone Kündigung wegen Ausland Gebühr
    AW: Vodafone Kündigung wegen Ausland Gebühr

    Hallo Kirschpudding,

    Danke für deine Antwort, es ist richtig das ich habe die neue Vertrag Verlängerung freiwillig abgeschlossen, nur finde ich nicht in Ordnung das Vodafone darf oder will nicht keine Tarif wechsel zu machen, was ist denn wenn ich eine Günstiger Anbieter finde?, habe ich schon kein Recht zum wechsel, nur weil Vodafone will nicht mir freilassen?, das finde echt ungerecht, ansonsten auch weil Sie können auch keine andere alternative geben, nun Sie kassieren von eine höhere Grundgebühr, das hilfst mir gar nicht sondern machst mir viel mehr unzufrieden mit die Firma, ansonst auch Sie haben nicht mit mir als Kunde sehr nett gewesen wenn Sie keine günstiger Tarife gebietet haben danach von fast vier Jahre als Kunde.

    Mit Grüsse
     
  13. Auf dieses Thema antworten
  14. Kirschpudding

    Kirschpudding

    11.185
    75
    48
    31.03.2010
    weiblich
    Redakteurin
    Chemnitz
    Andere
    Huawei Honor 6x
    Android
    D2-Vodafone
    Vertrag
    Vodafone Kündigung wegen Ausland Gebühr
    AW: Vodafone Kündigung wegen Ausland Gebühr

    Das ist Pech - ganz einfach.
    Wenn du dir ein Auto kaufst und in 3 Monaten das gleiche Modell 1000 Euro weniger kostet, hast du auch Pech gehabt.

    Ein Laufzeitvertrag bindet beide Seiten, dich und den Anbieter, für eine gewisse Zeit an bestimmte Konditionen. Gibt es das 6 Monaten später irgendwo billiger? Pech, aber nicht zu ändern. Deswegen sollte man vorher überlegen, ob man den Tarif wirklich 2 Jahre will oder nicht.
    Verträge sind nun mal kein Wunschkonzert - egal ob Handy, Versicherung oder dergleichen.

    Nö hast du nicht.
    Du hast dich für 2 Jahre gebunden und die musst du auch aussitzen.
    Das macht übrigens nicht nur Vodafone so, sondern auch alle anderen Anbieter. Vertrag ist Vertrag, da gibt es kein Zurück mehr, nur weil es woanders günstiger ist.

    Kannst du gern tun. So ist das aber nun mal gesetzlich geregelt. Das ganze schützt ja auch dich. Ebenso wie du den Vertrag 2 Jahre lang bedienen musst, muss das dein Anbieter auch.
    Wäre das nicht so, kann der im Zweifel nämlich auch einfach nach 3 Monaten sagen: "Also der Herr Sotar, den will ich nicht mehr, den kündige ich mal zum nächsten Monat".
    Würde dir ja auch nicht gefallen, wenn du einen guten Tarif gefunden hast, oder?
    Vertragsrecht bindet beide Seiten, nicht nur dich, sondern auch den Anbieter.

    Ja gut, wenn du dich nicht mit den Folgen einer Laufzeitbindung auseinander setzt und glaubst, Vertragsrecht sei ein Wunschkonzert, dann kann auch der Anbieter nichts dafür.
    Unternehmen müssen kalkulieren und tun das unter anderem über Grundgebühr X im Verhältnis zu Laufzeit Y. Das ist einfachstes wirtschaftliches Denken. Und Unternehmen sind nun mal wirtschaftlich agierende Parteien und nicht die Wohlfahrt.
    Wie ein Kleinkind darauf beharren, dass Vodafone mega-unkulant ist und du ja nun wie vertraglich vereinbart deine Laufzeit auch bezahlen musst... kannst du gern tun, ist aber eben mega-kindisch und zeigt nur, dass du offenbar noch nicht Reif genug bist, um die Tragweite vertraglicher Bindungen und von Geschäftsbeziehungen zu verstehen - so hart das auch klingen mag.
     
  15. Auf dieses Thema antworten
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Vodafone Kündigung wegen
  1. prepaid.
    Antworten:
    40
    Aufrufe:
    46.654
    Kirschpudding
    21.11.2017 um 13:55 Uhr
  2. Handyscout
    Antworten:
    1
    Aufrufe:
    5.412
    mosyr
    17.12.2010
  3. Webmaster
    Antworten:
    10
    Aufrufe:
    381.167
    Kirschpudding
    06.07.2013
  4. paribus
    Antworten:
    0
    Aufrufe:
    464
    paribus
    07.11.2017
  5. Snoopy100
    Antworten:
    1
    Aufrufe:
    225
    Kirschpudding
    05.10.2017

Diese Seite empfehlen