Bobmobile - Abo ohne Einwilligung / Bestätigung

Dieses Thema im Forum "Sms Abos & Sms Abzocke" wurde erstellt von Nils, 16.01.2009.

Auf dieses Thema antworten
  1. Bobmobile - Abo ohne Einwilligung / Bestätigung
    AW: Bobmobile - Abo ohne Einwilligung / Bestätigung

    Zur Farce Herzenslust wird es wenn andere mit Halbwissen bei Gericht erscheinen!

    Damit macht ihr euch angreifbar!

    Brauchst kein Danke sagen!
     
  2. Auf dieses Thema antworten
  3. Mister Ad Administrator Mitarbeiter


     
  4. Bobmobile - Abo ohne Einwilligung / Bestätigung
    AW: Bobmobile - Abo ohne Einwilligung / Bestätigung

    1) hab ohne Probleme den benannten "Vertrag" abgewiesen bekommen
    2) hab die Mails veröffentlicht
    3)Pöbel ich nicht oder schieße quer
    4) stelle ich keine abenteuerliche Behauptungen die formaljuristisch auseinandergepflückt werden müssen
    5) Beim auseinanderpflücken geht es nicht mehr um die Wahrheit sondern um formaljuristisches
    6) ihr hört eh nicht zu

    Viel Spaß mit Herrn W
     
  5. Auf dieses Thema antworten
  6. Bobmobile - Abo ohne Einwilligung / Bestätigung
    AW: Bobmobile - Abo ohne Einwilligung / Bestätigung

    aha... auser heiße Luft kommt von dir nnnüüüxxx


    Du kannst dein Forum wieder haben, aber unterlasse es mir wieder Mail zu senden!
     
  7. Auf dieses Thema antworten
  8. bambi9999

    bambi9999 Guest

    Bobmobile - Abo ohne Einwilligung / Bestätigung
    AW: Bobmobile - Abo ohne Einwilligung / Bestätigung

    @Stifflers_MOM

    American Pie war lustig, wie Du dich hier aufführst ist leider nicht lustig.

    Herzenslust hat, im Gegensatz zu meinen kurz und knapp gefassten Beiträgen, sich sehr ausführlich eingebracht, um allen Betroffenen und Mitlesern, auch an die, die sich nicht aktiv am Forum beteiligen, nützliche und wertvolle Informationen zu geben.

    Ich kann aus Deinen Angriffen gegen Herzenslust überhaut keine Logik erkennen, was soll das? Wenn Du selbst ein nicht bestätigtes Abo plötzlich am Hals hattest, warum redest Du in diesem Ton? Wir müssen den Treiben von Bobmobile ein Ende setzen! Und nicht mit Beiträgen gegen Gleichgesinnte uns selbst zerfleischen.

    Aber da bin ich wieder an den Punkt angekommen..., ich sag's ja, die Trolle sind unter uns, in der letzten Woche mindestens 2.:p
     
  9. Auf dieses Thema antworten
  10. Lowkost

    Lowkost Guest

    Bobmobile - Abo ohne Einwilligung / Bestätigung
    AW: Bobmobile - Abo ohne Einwilligung / Bestätigung

    Habe jetzt ähnliches erlebt,
    habe lauter sms Buchungen auf meiner Telefonrechnung 40 bis 60 pro tag a 1,99 €. Dabei war es das Handy von meiner Frau und es war an den Tagen wo die Buchungen auftauchen garantiert aus. Ausserdem schreibt meine Frau nie sms. Auf der Rechnung steht bei jeder Buchung nur gopay 1,99 ,sonst nichts.
    Ich werde hier aber keine Faxen machen und versuchen diese Gangster zu kontaktieren. Ich buche meine Abbuchung zurück und überweise meinen Provider nur seine Forderung zurück.Sollen die sich doch um das Geld schlagen oder gopay kann ja mal versuchen zu klagen.( Machen die nicht)
    Mein Schwiegervater hat auf seiner Festnetzrechnung lauter Buchungen mit einer 0900ter Nummer. Von einer Firma First Communications GmbH.
    Habe festgestellt ,alles ein kriminelles Netzwerk.
    First Communications GmbH,First Telecom GmbH,net mobile AG-go pay gehören alle zusammen und den selben Leuten.
    Die Firmen sind als einschlägige Abzock-Firmen bekannt.
    Überlasst denen blos nicht eure Kohle.
    Der neuste Trick von denen ist Rechnungen über dritte zu stellen,
    weil bei direkten Rechnungen sich schon zu viele gewehrt haben.
     
  11. Auf dieses Thema antworten
  12. hansdampf77

    hansdampf77 New Member

    3
    0
    0
    25.01.2010
    HTC
    o2
    Bobmobile - Abo ohne Einwilligung / Bestätigung
    AW: Bobmobile - Abo ohne Einwilligung / Bestätigung

    Hallo Leidensgenossen,
    auch ich habe jetzt plötzlich ein Abo von Bob-Mobile am Hals.
    Ich habe definitiv keine SMS an Bob-Mobile geschickt. Weder in meinem Postausgang noch in meinem Posteingang noch auf meinen Einzelverbindungsnachweis taucht Irgendwo eine SMS an oder von 40500 oder ähnliches auf. Und auch ich habe den schon mehrfach beschriebenen Standardtext von Bob-Mobile als Antwort meiner Beschwerde erhalten... Jetzt ein Paar Fragen an die „Gemeinde“:

    • Hat es irgendjemand geschafft, Drittanbieter bei O² sperren zu lassen? Ich habe jetzt bestimmt schon mehrere Stunden in mehreren Telefonaten mit mehreren Mitarbeitern mit der O²-Hotline gestritten und weigern sich vehement Drittanbieter sperren zu lassen (angeblich nicht möglich).

    • Es gibt hier ja leider auch Opfer der, die offenbar tatsächlich eine SMS an 40500 geschickt haben. Taucht bei Euch diese SMS auf dem Einzelverbindungsnachweis auf (gemeint ist nicht der wöchtentlich wiederkehrende Eintrag „WAP Abo: Bob Mobile/net.“ in der Rubrik „Mehrwertdienste“, sondern ein zusätzlicher Eintrag unter „SMS / MMS Services“)?

    • Hat schon mal jemand einen Mahnbescheid gegen Bobmobile beantragt? Wenn ja, wie reagiert das Unternehmen darauf?


    Viele Grüße

    hansdampf
     
    Zuletzt bearbeitet: 25.01.2010
  13. Auf dieses Thema antworten
  14. bambi9999

    bambi9999 Guest

    Bobmobile - Abo ohne Einwilligung / Bestätigung
    AW: Bobmobile - Abo ohne Einwilligung / Bestätigung

    @hansdampf77

    Lese Dir bitte die letzten 15 Seiten diese Forums erst mal durch, wenn Du dann noch Fragen hast, werden wir sie Dir gern beantworten.

    Eines haben wir noch nicht diskutiert: Mahnbescheid gegen Bobmobile :up:

    Auf diese Idee bin ich auch noch nicht gekommen, ich sollte mal noch ein Jura-Semester nachlegen :p
     
  15. Auf dieses Thema antworten
  16. herzenslust

    herzenslust Guest

    Bobmobile - Abo ohne Einwilligung / Bestätigung
    AW: Bobmobile - Abo ohne Einwilligung / Bestätigung

    @hansdampf77

    welcome to the club!

    Hast Du mal die Allgemeinen Geschäftsbedingungen von O2 durchgesehen? Da müsste eigentlich eine Regelung zum Umgang mit sog. Drittanbietern drin stehen. Wenn Du eine entsprechende Klausel in den AGB findest, bei der O2 Hotline darauf verweisen. Am besten schriftlich auf eine Sperrung von Drittanbieterleistungen bestehen, Schadensersatzansprüche androhen, kurze Frist setzen, Überprüfung durch Bundesnetzagentur bzw. Gericht ankündigen, wenn Deiner Sperr-Anweisung nicht fristgerecht entsprochen werden sollte.

    Ansonsten im Verhältnis zu O2 klar stellen, dass die Drittanbieterbeträge zurück gebucht werden (und nur der Mobilfunkanteil der Rechnung bezahlt wird). Wenn die mit Anschlusssperrung drohen, deinerseits mit Beantragung einer einstweiligen Verfügung drohen. Dein Mobilfunkanbieter muss nämlich alle Einwendungen, die Du gegen die Drittanbieterforderung erhebst, auch gegen sich selbst gelten lassen, wenn er diese Drittforderung wie seine eigene Forderung behandelt. Und das ist der Fall, wenn er dir wegen der ausstehenden Drittanbieterbeträge den Anschluss sperrt. Dazu gibt es ein Urteil vom BGH (Urteil des BGH vom 16.11.2006, III ZR 58/06, BGHR 2007, 133).

    Das Ganze wird Zeit und Nerven fressen, Dir aber nicht erspart bleiben. Ich möchte Dich deshalb ausdrücklich ermuntern, auch Strafanzeige gegen die Verantwortlichen von Bob Mobile zu erstatten, so wie es viele, viele andere Geschädigte bereits getan haben.
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 28.01.2010
  17. Auf dieses Thema antworten
  18. hansdampf77

    hansdampf77 New Member

    3
    0
    0
    25.01.2010
    HTC
    o2
    Bobmobile - Abo ohne Einwilligung / Bestätigung
    AW: Bobmobile - Abo ohne Einwilligung / Bestätigung

    @bambi9999
    Ich habe mir die letzten 15 Seiten durchgelesen. Worauf willst du hinaus?
    Ich habe keine Antwort gefunden, ob es tatsächlich jemand geschafft hat, Drittanbieter bei O2 sperren zu lassen. Es ist immer nur vom Versuch die Rede!
    Und ich habe auch nicht rausgefunden, ob bei einer "ordentlichen Beauftragung" des Abos (z.B. durch das Abfragen eines Kennworts) die Antwort-SMS im Einzelverbindungsnachweis auftaucht. Wenn dem tatsächlich so ist, dann wäre mein Einzelverbindungsnachweis tatsächlich ein guter Beweis bei einer 1. Strafanzeige und 2. Klageerhebung (1. auf jeden Fall, 2. wenn ich kein Geld sehe.).
    Aber ich lasse mich gerne eines Besseren belehren, wenn Du mir Links auf die entsprechenden Antworten schreibst.

    @herzenslust
    vielen Dank für die Tipps.
    Ich habe bereits per Einschreiben eine Sperrung der Drittanbieter gefordert. O2 hat innerhalb der mit festgelegten Frist (10 Tage) nicht drauf reagiert... Gilt eine Nichtantwort als Einverständnis??
    Ich werde ich mir nochmal die AGBs von O2 vorknöpfen.
     
  19. Auf dieses Thema antworten
  20. herzenslust

    herzenslust Guest

    Bobmobile - Abo ohne Einwilligung / Bestätigung
    AW: Bobmobile - Abo ohne Einwilligung / Bestätigung

    @hansdampf77

    Wenn die nicht reagieren und Deiner Sperranweisung nicht entsprechen, wirst du wohl ohne Weiteres Schadensersatzansprüche gegen sie geltend machen können. Ich habe eben mal schnell im Telekommunikationsgesetz nachgesehen, dort aber keine entsprechende Regelung gefunden, die sie zu einer Sperrung der Kreditkartenfunktion (damit kann man die Zahlungsfunktion des Mobilfunkkontos für Drittanbieter am ehesten vergleichen) verpflichtet, wenn der Verbraucher das verlangt. Allerdings gibt es noch jede Menge andere Gesetze und Verordnungen, in denen das geregelt sein könnte, ich habe aber nicht die Zeit, das zu recherchieren (tut mir Leid!). Allerdings bin ich davon überzeugt, dass der Verbraucher einen Rechtsanspruch darauf hat, die konkreten Vermögensgefährdungen (durch die automatische Zahlungsfunktion) zu unterbinden. Es kann einfach nicht sein, dass der Verbraucher mit einem Mobilfunkvertrag auch gleich so eine Art Kreditkartenvertrag abschließen muss. Selbst wenn der Gesetzgeber noch keine ausdrückliche Regelung dazu getroffen haben sollte (was ich nicht glaube, nur ist sie offenbar für Laien sehr schwer zu finden), gebieten es allgemeine Rechtsgrundsätze, dem Verbraucher die Möglichkeit an die Hand zu geben, sich gegen solche vermögensgefährdenden Mechanismen wirksam zu schützen. Anderenfalls müsste man wohl zu dem Ergebnis kommen, dass der Verbraucherschutz in diesem Bereich vollkommen preis gegeben worden ist. Das kann ich einfach nicht glauben! Klar ist aber, dass die Mobilfunkunternehmen kein Interesse an einer Drittanbietersperre haben, weil sie bei der Abrechnung der Drittleistungen kräftig mitverdienen. Mein Provider (T-Mobile) hat das aber anstandslos sofort gemacht und mir die von Bob Mobile rechtswidrig vereinnahmten Beträge unaufgefordert (!! die hatte ich in meiner Korrespondenz mit Bob und Net Mobile immer nur ins cc gesetzt) zurückerstattet. Strafanzeige habe ich allerdings trotzdem erstattet.
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 28.01.2010
  21. Auf dieses Thema antworten
  22. bambi9999

    bambi9999 Guest

    Bobmobile - Abo ohne Einwilligung / Bestätigung
    AW: Bobmobile - Abo ohne Einwilligung / Bestätigung

    @Hansdampf77

    sei mir bitte nicht böse, hier waren noch vor 2 Wochen viele Trolle unterwegs, deswegen habe ich erst mal einfach nur pauschal geantwortet. Und Deine Frage nach Mahnbescheid gegen Bobmobile hatte mich stutzig gemacht... Aber Dein Betrag von heute hat mich überzeugt, dass Du kein Troll bist :)

    Ich kann eigentlich dem nur zustimmen, was Herzenslust Dir schon geschrieben hat. Wobei ich nicht glaube, dass O2 Dir bewusst nicht geantwortet hat. Bei diesen Unternehmen dauert es schon häufig etwas länger, bis sie Deine Sperre auf die Reihe bekommen. Mit Deinem Einschreiben hast Du alle Karten in der Hand und brauchst Dir keine Sorgen zu machen.

    Falls Du etwas Interessantes in den AGBs entdeckst, lass es uns wissen!
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 29.01.2010
  23. Auf dieses Thema antworten
  24. prox

    prox Guest

    Bobmobile - Abo ohne Einwilligung / Bestätigung
    AW: Bobmobile - Abo ohne Einwilligung / Bestätigung

    Hey Leute
    ich bin auch Opfer von Bob Mobile/Net Mobile geworden.

    Wie ich leider erst gestern festgestellt habe, buchen die mir seit März 2009 über meine T-Mobile Rechnung monatlich 20-40 € ab !!!

    Ich habe leider gottes wohl meine Rechnungsprüfungspflicht nicht wahrgenommen.

    Dennoch werde ich aufgrund der Tatsache, dass offensichtlich kein Vertrag zu Stande kam alle Hebel in bewegung setzen um mein Geld wieder zu bekommen!

    Ich habe gestern zuerst mit net Mobile telefoniert um zu erfragen wodurch die Kosten angeblich enstanden sollen sein. Die Antwort war: "Durch ein Spiel oder IQ-Test". Ich habe denen klar gemacht das mir darüber nichts bekannt ist.
    Jetzt habe ich hier ein paar Seiten gelesen und vermute mal das es bei mir auch über den Facebook IQ-Test passiert sein muss.
    Da diese Masche offensichtlich eine arglistige Täuschung ist, habe ich mich an die Verbraucherzentrale gewandt. Denen ist der Fall natürlich bekannt.

    Als nächstes habe ich mit T-Mobile telefoniert und denen gesagt das sie zukünftig alle Drittanbieterdienste für meinen Vertrag sperren sollen. Desweiteren habe ich denen mitgeteilt, dass ich für meine 2 noch ausstehenden Rechnungen eine Kürzung um den Betrag der net Mobile-"Leistungen" vornehmen werde.

    Als nächstes werde ich vermutlich noch morgen zur nächsten Polizeidienststelle gehen und Anzeige gegen die net Mobile AG erstatten.
    Um so hoffentlich meinen entstandenen Schaden zurück zu bekommen.
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 04.02.2010
  25. Auf dieses Thema antworten
  26. herzenslust

    herzenslust Guest

    Bobmobile - Abo ohne Einwilligung / Bestätigung
    AW: Bobmobile - Abo ohne Einwilligung / Bestätigung

    Hallo prox & willkommen im Club!

    Bei Dir dürfte es ja dann um richtig viel Geld gehen, wenn die seit fast einem Jahr jeden Monat zwischen 20 und 40 € abbuchen. Herzlichen Glückwunsch!

    Aber ich bin zuversichtlich, dass Du Dein Geld auf Heller und Pfennig zurück bekommen wirst. Das wird ein bisschen dauern und Dich Zeit und Nerven kosten, aber die Mühe lohnt sich. Dass Du Deine Rechnungen nicht sehr
    viel früher geprüft hast, dürfte keine Rolle spielen. Jedenfalls nicht im Hinblick auf Deine Forderung gegen net + bob mobile. Inwieweit T-Mobile sich auf den Standpunkt stellen kann, Du hättest die Rechnungen früher reklamieren müssen, weiß ich nicht.

    Wenn auch Du, ohne dass ein Vertrag zustande gekommen ist, abkassiert worden bist, haben sich die bob+net mobiles ungerechtfertigt bereichert und dein Rückzahlungsanspruch ist noch nicht verjährt. Vielleicht hilft Dir ja der Musterbrief weiter, den ich mal für vertragslos Abgezockte entworfen habe:



    Betreff: Mobilfunk-Nr.: 0000000000, rechtswidrige Abbuchung

    Sehr geehrte Damen und Herren,

    Sie belasten meine Mobilfunkrechnung seit xxx Monat für Monat mit xx € für angeblich von mir bestellte Abonnements. Hierzu stelle ich klar, dass ich keinen Ihrer Dienste bestellt habe. Ein Vertrag, aus dem Ihnen ein Vergütungsanspruch zustehen könnte, ist folglich nicht zustande gekommen. Hilfsweise mache ich hiermit ausdrücklich von meinem Widerrufsrecht Gebrauch, bzw. fechte alle von Ihnen behaupteten Verträge unter jedem denkbaren Gesichtspunkt an.

    Ich fordere Sie auf, die über meine Mobilfunkrechnungen xxx (Rechnungsdaten) rechtswidrig vereinnahmten xx € unverzüglich, spätestens jedoch bis zum xx.xx.2010 (zwei Wochen Frist setzen, genaues Datum!) auf mein nachfolgend genanntes Konto bei der

    xy-Bank
    Kto.-Nr.:
    BLZ:
    Name des Kontoinhabers:

    zu überweisen. Sollte der Betrag bis zum Ablauf der Frist nicht auf meinem Konto eingegangen sein, werde ich gerichtliche Schritte (Zahlungsklage bzw. negative Feststellungsklage) gegen Sie einleiten. Die Geltendmachung weiterer Schadensersatzansprüche behalte ich mir ausdrücklich vor.

    Aus gegebenem Anlass erlaube ich mir, Sie darauf hinzuweisen, dass mir zahlreiche andere Verbraucher bekannt sind, bei denen Sie sich ebenso durch direkten Zugriff auf das Konto rechtswidrig bereichert haben und deshalb zahllose Beschwerden mit Zahlungsaufforderungen bei Ihnen eingegangen sind und wegen Ihrer dreisten Geschäftsmethoden bereits mehr als 150 Strafanzeigen wegen Betrug bei der Staatsanwaltschaft in Düsseldorf vorliegen. Mir ist außerdem bekannt, dass Sie inzwischen versuchen Schadensbegrenzung zu betreiben und den Beschwerdeführern das rechtswidrig erlangte Geld mittlerweile zurück erstatten. Ich wäre Ihnen deshalb sehr verbunden, wenn Sie in meinem Fall gar nicht erst versuchen würden, Ihrer Rückzahlungspflicht durch frei erfundene Behauptungen über das Zustandekommen eines Vertrages zu entgehen. Sie wissen schließlich genau so gut wie ich, dass Ihnen in einem ggf. erforderlichen Gerichtsverfahren, der Beweis für den Abschluss eines rechtswirksamen Vertrages nicht gelingen wird.

    Hochachtungsvoll
    xxx xxx

    ----------------------------------------------------------------------

    Per Email an: 'info@net-m.de' (Reklamationscenter der net mobile AG, die über Eure Mobilfunkrechnung das Geld eingezogen haben)


    cc immer auch an:
    hotline@bobmobile.com
    und
    remco.westermann@bobmobile.de (das ist der Geschäftsführer)



    und auch t-mobile immer cc setzen.



    Rechtsanwälte und Verbraucherzentralen empfehlen, solche Schreiben per Einschreiben mit Rückschein zu verschicken, schaden kann das sicher nicht, aber ich habe meine Korrespondenz ausschließlich per Email geführt und mein Geld trotzdem zurück bekommen.


    Viel Glück!


    Wäre nett, wenn Du bei Gelegenheit mal über den Fortgang Deiner Angelegenheit berichten würdest. Und bitte mach' Dir die Mühe und erstatte auch Strafanzeige.
     
  27. Auf dieses Thema antworten
  28. herzenslust

    herzenslust Guest

    Bobmobile - Abo ohne Einwilligung / Bestätigung
    AW: Bobmobile - Abo ohne Einwilligung / Bestätigung


    Stühle rücken im Bob Mobile Konzern
    Die Guerilla Mobile Berlin GmbH ist jetzt doch nicht mehr verantwortlich für die von bobmobile offenbar bis heute unverändert dreist durchgezogene Abzocke: ein Klick aufs Impressum bei bobmobile.de zeigt, dass nun wieder die Bob Mobile GmbH mit ihrem Geschäftsführer Remco Westermann für die Abofallen verantwortlich ist. Sieht so aus, als ginge es im Hause Bob Mobile ziemlich drunter und drüber ..... Vielleicht haben ja die Herren Guerilla Mobile auch plötzlich kapiert, dass sie mit einem Bein schon im Gefängnis stehen, weil sie nun für die kriminellen Machenschaften verantwortlich zeichnen sollten, die der Bob Mobile AG und ihren Aktionären (!) die Taschen mit dem Geld füllen, das Andere uns geklaut haben. Das sind schon bemerkenswerte Bewegungen, die da hinter den Kulissen stattfinden! Und ich frage mich, wann da endlich mal ein fähiger und zäher Journalist rein leuchtet?! Und wer sind eigentlich die Aktionäre der Bob Mobile AG? Wissen die überhaupt, wie die ihr Geld verdienen? Wissen die, dass gegen ihren Vorstandsvorsitzenden Remco Westermann bei der Staatsanwaltschaft in Düsseldorf mehr als 150 Strafanzeigen wegen Betrug vorliegen? Ist unter den Aktionären vielleicht auch einer von uns? Ein Abgezockter? Das wäre wirklich ziemlich skurril, darauf würde die Presse bestimmt anspringen. Schaut doch mal in Euren Aktiendepots - so ihr welche haben solltet - nach, ob Bob oder net Mobile Aktien dabei sind! Wann und wo ist die nächste Hauptversammlung? Da könnten wir uns doch mal bemerkbar machen und den anwesenden Aktionären einen lupenreinen Wirtschaftskrimi erzählen. Was die wohl dazu sagen würden?

    Impressum
    Bob Mobile Deutschland GmbH
    Malkastenstr. 3
    40211 Düsseldorf

    Internet: www.bobmobile.de
    Support: hotline@bobmobile.de
    Telefon:
    Deutschland: 01805 0500400 (0,14 €/Min.)
    Österreich: 0820 5008880 (0,145 €/min.)
    Schweiz: 0848 567067 (0,11 CHF/min.)

    Geschäftsführung: Remco Westermann
    Registergericht: Düsseldorf
    Registernummer: HRB 50721
    Umsatzsteuer-Identifikationsnummer gemäß § 27a UStG: DE 814 204 879



    Haftungsausschluss:
    Die bereitgestellten Informationen auf dieser Website wurden sorgfältig geprüft und werden regelmäßig aktualisiert. Es wird jedoch keine Garantie für die Vollständigkeit, inhaltliche Richtigkeit und Aktualität übernommen. Die Inhalte werden ohne vorherige Ankündigung geändert oder aktualisiert.
    Wir erklären hiermit ausdrücklich, dass wir keinerlei Einfluss auf die Gestaltung und die Inhalte der Seiten haben, zu denen wir einen Link gesetzt haben. Bob Mobile Deutschland distanziert sich hiermit ausdrücklich von allen Inhalten aller gelinkten Seiten und macht sich deren Inhalte nicht zu eigen.



    Quelle: Handyspiele, Klingeltöne, Logos und Videos von BobMobile.de
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 04.02.2010
  29. Auf dieses Thema antworten
  30. bambi9999

    bambi9999 Guest

    Bobmobile - Abo ohne Einwilligung / Bestätigung
    AW: Bobmobile - Abo ohne Einwilligung / Bestätigung

    @prox

    Ich sage Dir, hier wird Dir geholfen. Herzenslust hat Dir ja schon alles Wichtige gesagt. Es wäre nett, wenn Du auch weiterhin den Fortgang Deiner Aktivitäten uns allen hier wissen läßt.
     
  31. Auf dieses Thema antworten
  32. prox

    prox Guest

    Bobmobile - Abo ohne Einwilligung / Bestätigung
    AW: Bobmobile - Abo ohne Einwilligung / Bestätigung

    Vielen Dank erstmal ! Toll das ihr so schnell geantwortet habt.

    Die Summe der bisher abgebuchten Beträge (März 09 - Dez. 09) beläuft sich auf 227,24 €
    Meine 2 offenen Rechnungen gegenüber T-Mobile beinhalten "Forderungen" der net Mobile AG von weiteren 80,73 €.
    Auf der kommenden Rechnung (in ca. 7-10 Tagen) wird sich voraussichtlich eine weitere Forderung befinden.

    Danke für den Musterbrief, ich werde ihn in leicht abgewandelter Form für mich nutzen und am Montag per Einschreiben an net Mobile schicken.
    Sollten darauf keine Antwort oder Taten folgen, werde ich 100%ig Strafanzeige stellen.

    Ich werde euch desweiteren auf jeden Fall auf dem Laufenden halten! Um möglichst allen Opfern auch weiterhelfen zu können.

    Vielen Dank und bis dahin - Augen auf !
     
  33. Auf dieses Thema antworten
  34. prox

    prox Guest

    Bobmobile - Abo ohne Einwilligung / Bestätigung
    AW: Bobmobile - Abo ohne Einwilligung / Bestätigung

    Ich habe soeben folgenden Brief verfasst:


    Betreff: Mobilfunk-Nr.: xxxx / xxxxxxxx, rechtswidrige Abbuchung


    Sehr geehrte Damen und Herren,

    Sie belasten meine Mobilfunkrechnung seit März 2009 (T-Mobile Rechnungsdatum 14.04.2009) montalich mit verschieden hohen Beträgen für ein angeblich von mir bestelltes Abonnement.

    Ich weise Sie darauf hin, dass ein solcher Dienst nie von mir bestellt wurde. Ein Vertrag, aus dem Ihnen ein Vergütungsanspruch zustehen könnte, ist folglich nie zustande gekommen. Ich fechte somit alle von Ihnen behaupteten Verträge unter allen Gesichtspunkten an.

    Aufgrund meiner Recherchen muss ich zu dem Schluss kommen, dass es sich bei dem angeblich geschhlossenen Geschäft entweder, um ein sittenwidriges Geschäft laut § 138 BGB handelt, welches ohnehin nichtig wäre, oder um arglistige Täuschung laut § 123 BGB. Falls es meinerseits zur Abgabe einer Willenserklärung durch arglistige Täuschung gekommen sein sollte, fechte ich diese Erklärung an. Rechtsfolge der Anfechtung ist dann nach § 142 BGB eine auf den Zeitpunkt der Abgabe der Erklärung rückwirkende Nichtigkeit. Zusätzlich stelle ich fest, ungeachtet des nicht zustande gekommenen Vertrags, dass ihrerseits keinerlei ersichtliche Leistung erbracht wurde.

    Ich fordere Sie daher auf, die bis zum heutigen Zeitpunkt über meine in der Anlage aufgelisteten Mobilfunkrechnungen rechtswidrig vereinnahmten 307,97 € sowie evtl. nachfolgende Beträge unverzüglich, spätestens jedoch bis zum 24.02.2010 auf mein nachfolgend genanntes Konto bei der

    Bezirkssparkasse xxxxxx
    Kto.-Nr.: xxxxxxx
    Bankleitzahl: xxxxxxxx
    Kontoinhaber: xxxxx xxxxxx

    zu überweisen.
    Sollte der Betrag bis zum Ablauf der Frist nicht auf dem oben genannten Konto eingegangen sein, sehe ich mich gezwungen rechtliche Schritte gegen Sie einzuleiten. Die Geltendmachung weiterer Schadenersatzansprüche behalte ich mir ausdrücklich vor.

    Mit feundlichen Grüßen

    Anlage
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 06.02.2010
  35. Auf dieses Thema antworten
  36. flensklaus

    flensklaus Guest

    Bobmobile - Abo ohne Einwilligung / Bestätigung
    AW: Bobmobile - Abo ohne Einwilligung / Bestätigung

    moin, moin, habe auch angeblich ein abo abgeschlossen, lt rechnung javd008 blos kennt talkline dies nicht, angeblich habe ich auf eine sms geantwortet, na vielleicht bekomme ich ja noch raus was javd008 ist und von welchem betreiber. hier muß ich sagen bei mir auf der rechnung taucht nur sms unbekannt auf, also keine nummer und talkline weiß nicht wer das ist. mal schauen ob ich was rausbekomme
     
  37. Auf dieses Thema antworten
  38. bambi9999

    bambi9999 Guest

    Bobmobile - Abo ohne Einwilligung / Bestätigung
    AW: Bobmobile - Abo ohne Einwilligung / Bestätigung


    Ich kann nur allen Geschädigten raten, diese rechtlichen Schritte in Form einer Anzeige unhabhängig einer angeblich "kulanten" Entschädigung einzuleiten! Denkt daran, sie ist nicht kulant, denn man hatte Euch das Geld ja ohne rechtliche Grundlage einfach so von Eurer Handy-Rechnung abgezogen. Bobmobile versucht damit nur, Euch von weiterer Strafverfolgung abzuhalten!
     
  39. Auf dieses Thema antworten
  40. frannek

    frannek Guest

    Bobmobile - Abo ohne Einwilligung / Bestätigung
    AW: Bobmobile - Abo ohne Einwilligung / Bestätigung

    Hallo Community,

    Nachdem ich jetzt persönlich von einem Betrug seitens Bob-Mobile betroffen bin, möchte ich mich hier kurz zu Wort melden.

    Bob Mobile hat mir ein Abo "verkauft", ohne das ich davon was wusste. Erst durch die Rechnung konnte ich ersehen, das uneingewilligt Abbuchungen getätigt wurden. Ich bin 100% ig sicher, nie meine Daten an dritte weiter gegeben zu haben und gerade einmal eine Hand voll Leute kennen meine neu Nummer. Der Vertrag war gerade einmal einen Monat alt... selbst ich weis meine Nummer nicht auswendig.
    Ein Widerspruch bei Bob Mobile endete wie hier schon oft beschrieben.... SIE HABEN ein Abo bei uns bestätigt.

    Nun, da sind die Düsseldorfer leider an einen falschen geraten denn ich arbeite bei der Presse. Demnach recherchiere ich nun weitere dieser Fälle in denen Beträger verbucht wurden, der Nutzer sich aber 100%ig sicher ist, kein Abo angenommen zu haben und auch KEINE SMS etc als Bestätigung bzw Hinweis auf Gebühren erhalten hat.


    Diese Nutzer möchte ich bitten, sich bei mir zu melden, deren Sachverhalt einmal kurz zu schildern. Ich benötige keinerlei Namen oder Telefonnummern (die möchte ich auch erstmal garnicht erhalten). Lediglich der Sachverhalt, Vertrag oder Pre-Payed und Netzbetreiber sind von Interesse. Sollten dann persönlich Gespräche nötigt sein, würde ich mich melden.

    Mails einfach an: frannek1@web.de


    Ich hoffe, Geschädigte melden sich bei mir.

    Mit freundlichen Grüßen
    "Frannek"
     
  41. Auf dieses Thema antworten
  42. Amy2010

    Amy2010 Guest

    Bobmobile - Abo ohne Einwilligung / Bestätigung
    buongiorno - Abo ohne Einwilligung / Bestätigung

    Hallo, ich bin auch über den IQ Test von der Firma Buongiorno geangelt worden. Ich hatte keine PIN wie von denen gefordert geschickt. Da ich mir aber nicht sicher war, ob ich Betrügern auf den Leim gegangen bin, habe ich zur Sicherheit ca. 1 Minute nach meinem Netzbesuch an die 55455 Stop Blinkofun sms´t. Das hat nichts genutzt. Erst haben sie € 2,99 abgebucht. Jetzt sind es schon über € 12,00. T-Mobile macht hier nichts und ich schlage mich schon seit dem mit den Betrügern rum. Ich bin stink sauer. Ich habe denen heute geschrieben, dass ich eine Sammelklage anstrebe. Nachdem ich im Internet gesehen habe, wie viele die schon betrogen haben, denke ich, dass das eine gute Sache wäre. Ich warte jetzt mal ab, wie die reagieren. Wenn ich nichts von denen höre, würde ich mich freuen, wenn ihr bei der Klage mitmacht. So Leute darf man nicht mit ihrem Tun durchkommen lassen. Was meint Ihr?? LG Amy
     
  43. Auf dieses Thema antworten
  44. bambi9999

    bambi9999 Guest

    Bobmobile - Abo ohne Einwilligung / Bestätigung
    AW: buongiorno - Abo ohne Einwilligung / Bestätigung

    Amy, in diesem Forum bist Du gut aufgehoben, keine Sorge.

    Ich glaube aber, Du bist hier nicht ganz richtig, schau mal besser hier
     
  45. Auf dieses Thema antworten
  46. freshmaker

    freshmaker Guest

    Bobmobile - Abo ohne Einwilligung / Bestätigung
    AW: Bobmobile - Abo ohne Einwilligung / Bestätigung

    Ich kann nicht kündigen was ich nicht abgeschlossen habe
    ich habe eben von meinem tchibo provider, hauptnetzbetreiber O2, erfahren, daß es einen Grund gibt warum ich, trotz tchibo zu tchibo und festnetzflatrate keine 20 euro mehr auf meine prepaidkarte habe und oh wunder es war bob. Bob bucht fleissig von meiner karte ab.
    Ich lese hier immer, ich kann, oder muss über 40500 oder so kündigen?
    Wieso soll ich etwas kündigen was ich garnicht abgeschlossen habe?
    Ich habe selbst erst vor 30 minuten nach bob service gegooglet weil mir der freundliche callingcenter mitarbeiter von tchibo diesen service genannt hat, da ich noch niemals in meinem Leben einen klingelton heruntergeladen habe. Warum auch, nokia telefone haben genug im speicher.
    Es ist zwar....verständlich dass verschiedene hier Angst haben wegen rechtlichen schritten seitens bob mobile jedoch finde ich das doch etwas weit hergeholt dass jemand der hier vorsätzlichen und mit sicherheit auch nachweislichen Betrug begeht das Recht besitzt zu klagen.
    Ich werde die sache jetzt auf jeden Fall an meinen "Rechtsverdreher" weitergeben, eine Anfrage bei der Staatsanwaltschaft Düsseldorf stellen ob die Gesellschaft da schon bekannt ist,(bei wikepedia ist sie schon negativ bekannt)
    Eine Eingabe an die Regulierungsbehörde wird folgen da es auch noch dummdreisterweise ein AG ist.
    Betrug bleibt immernoch betrug egal wie "legal" die firma sich auch nach aussen hinstellt.

    Ich werde die weiteren schritte meines rechtsanwaltes hier auch gerne posten, wer bereit ist mich bei diesem obskuren Fall rechtsmäsig in Form einer Sammelklage beim zuständigen Gericht in Düsseldorf mit seinem namen zu begleiten kann mich gerne anschreiben.
     
  47. Auf dieses Thema antworten
  48. bambi9999

    bambi9999 Guest

    Bobmobile - Abo ohne Einwilligung / Bestätigung
    AW: Bobmobile - Abo ohne Einwilligung / Bestätigung

    Wie oft muss ich es hier im Forum noch sagen: Eine Sammelklage gibt es nach deutschen Recht nicht.

    Deshalb, ganz einfach, Anzeige erstatten und warten, irgendwann fangen die Räder der deutschen Justiz sich auch mal an zu drehen:)

    Da ich nach geltendem deutschem Recht keine konkrete Rechtsberatung erteilen darf, muss ich darauf hinweisen, dass meine Beiträge lediglich als Hilfestellung in diesem Forum verstanden werden dürfen [​IMG] .
     
  49. Auf dieses Thema antworten
  50. levo90

    levo90 Guest

    Bobmobile - Abo ohne Einwilligung / Bestätigung
    AW: Bobmobile - Abo ohne Einwilligung / Bestätigung

    Hallo zusammen,

    habe gerade auch eine SMS auf mein Handy erhalten wo drin stand das ich einen Aktivirungscode erhalten habe und ich ein Abo gebucht haben soll. Eine unverschämtheit ich habe selbst nie eine solche Dienstleistung in Anspruch genommen. Dieser Sache werde ich aufjedenfall nachgehen und fordere Akteneinsicht falls vorhanden

    MFG levo90
     
  51. Auf dieses Thema antworten
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Bobmobile Abo ohne
  1. Webmaster
    Antworten:
    237
    Aufrufe:
    278.506
    daniela .krammel
    18.11.2013
  2. LucalucaSun
    Antworten:
    2
    Aufrufe:
    939
    Kirschpudding
    08.02.2018
  3. textilfreshgmbh
    Antworten:
    0
    Aufrufe:
    593
    textilfreshgmbh
    21.11.2017
  4. Suko
    Antworten:
    3
    Aufrufe:
    1.286
    mosyr
    24.03.2017
  5. Webmaster
    Antworten:
    21
    Aufrufe:
    6.647
    Kirschpudding
    02.01.2019