Neue Abzockmasche von klarmobil

  • Klarmobil.de bedient sich aktuell einer üblen Abzockmasche, auf die laut Verbraucherzentrale Hessen insbesondere Telekommunikationsklitschen der unseriösen Art oft und gerne zurückgreifen. Möglicherweise illegal akquirierte private Datensätze werden dabei mißbraucht, um arglosen Verbrauchern Mobilfunkverträge unterzujubeln, die diese erstens nicht brauchen, zweitens nicht wollen und, drittens, selbstverständlich auch nie bestellt haben.

    Folgendes ist passiert: Ich besitze nicht mal ein Handy, finde aber nach Rückkehr von einer längeren Reise Post von einer mir bis dahin völlig unbekannten Firma namens klarmobil.de in meinem Briefkasten. In diesem Schreiben begrüßt mich ein Blaublut namens Silke von Weidenfels mit Datum 14.9.2011 zu meiner großen Überraschung als "neuen klarmobil.de-Kunden", der sich "für den einfachen, ehrlichen und günstigen Tarif von klarmobil.de entschieden" haben soll. Über das Service-Portal von klarmobil.de verlange ich daraufhin Aufklärung über diese miese Tour an sich und im besonderen über die höchstwahrscheinlich kriminelle Art und Weise, wie klarmobil.de an meine private Adresse gelangt ist. Auskunft dazu wird mir mit Hinweis auf „Datenschutz“ (hahaha) verweigert.

    Heute nun, am 19.10.2011, erhalte ich von klarmobil.de „Mobilfunk-Vertragsabrechungen“ in Höhe von 60,67 Euro. Aus der Rechnungsübersicht geht hervor, daß klarmobil.de nicht nur im Besitz meiner privaten Adresse ist, sondern auch eine Bankverbindung von mir kennt und nun ankündigt, die „Begleichung der Rechnung (…) im Einzugsverfahren von Ihrem Konto (…) innerhalb der nächsten Tage“ betreiben zu wollen. Ich habe klarmobil.de daraufhin erneut über das Service-Portal mitgeteilt, daß ich jede Lastschrift umgehend stornieren lassen werde und zudem im Falle einer Abbuchung Strafanzeige wegen Betrugs gegen klarmobil.de-Geschäftsführer Hartmut Herrmann erstatten werde. Die Verbraucherzentrale hat mir allerdings wenig Hoffnung gemacht, daß sich klarmobil.de davon beeindrucken lassen könnte. Wir werden sehen, was passiert.

    Die Community sei jedenfalls vor diesem widerwärtigen Geschäftsgebahren ausdrücklich gewarnt. Meine Konsequenz ist: Selbst wenn ich mir jemals ein Handy zulegen sollte, werde ich GARANTIERT niemals in diesem Leben Kunde von Hartmut Herrmann und seinen Spießgesellen. Mein umfangreicher Bekanntenkreis hat klarmobil.de ebenfalls lebenslang auf die schwarze Liste gesetzt.

    Würde mich freuen, von anderen Mitgliedern der Community zu hören, die ähnliche schlechte Erfahrungen mit Hartmut Herrmann und klarmobil.de gemacht haben.

  • AW: Neue Abzockmasche von klarmobil


    Hallo,


    es gibt eine unzählbare Menge an zufriedenen Kunden. Zu vermutlich jedem Anbieter wird man unzufriedene Meinungen hören, welche vollkommen okay sind. Wem ein Angebot nicht zusagt, braucht auch nicht darauf zugreifen.


    Ich selbst habe festgestellt, dass speziell Callcenter (welche nicht zur eigentlichen Firma gehören) gerne mal unvorteilhafte Aussagen treffen und damit Verträge aufschwatzen. Ich weiß nicht, wie diese an einige Datensätze gelangen. Bin jedoch kein Freund der Callcenter und bekomme den Unmut der Kunden diesbezüglich sehr oft zu spüren. Man meint nunmal, dass wir uns ein Büro teilen und nichts anderes im Sinn haben als auf unfairer Art und Weise Kunden zu gewinnen.


    Externe Callcenter haben schlichtweg nichts mit der eigentlichen Firma zu tun. Weiß man als außenstehender vielleicht nicht. Damit wird eine Falschberatung oder ein falsch angesetzter Vertrag gerne mal zur Lasten der Klarmobil GmbH ausgelegt.


    Ich möchte gar nicht Deine Punkte widerlegen, bestimmt gibt es unseriöse Methoden. Diese sind von der Firma selbst jedoch weder gewollt noch sind sie Absicht. Da kommt man wieder auf die tollen Callcenter.


    Beste Grüße (aus dem Büro übrigens) ..


    :)

  • AW: Neue Abzockmasche von klarmobil


    Hallo herrmann.hartmut bei mir war es die selbe vorgehensweise von KlarMobil deshalb wollte ich wissen ob du da etwas erreicht hast in sachen rückerstattung ,,bei mir haben sie auch drei abbuchungen durchgeführt ,,habe zwei Karten erhalten aber kein Pin code und die karten habe ich noch nichtmal angebrochen.


    Würde mich um eine Antwort freuen


    MfG LackyDay

  • AW: Neue Abzockmasche von klarmobil


    Ich sags mal so, wenn du die Karten nicht reklamiert oder storniert hast, ist das auch so eine Sache. Nur weil du Karten nicht nutzt, heißt das im Zweifel nicht, dass da nicht trotzdem Grundgebühren anfallen...


    Unabhängig vom aktuellen Fall hier. Ich rate allen, die irgendwelche Karten ungewollt zugeschickt bekommen, die einzutüten, mit einem entsprechenden Schreiben zu versehen und nachweisbar zurück zu senden. Nur weil man die nicht aktiviert oder herausbricht, heißt das nicht, dass da nicht doch was berechnet wird. Vertragsgrundgebühren laufen ja auch weiter, selbst wenn man monatelang die Karte in den Schrank legt...

  • AW: Neue Abzockmasche von klarmobil


    Also bei mir war's genau so . mir wurde ein Handy-spar-tarif angeboten mit den Optionen Flat komplett 3G -Voice: 30,-€ mtl. und (was eigentlich doppelt gemoppelt ist) I Internet-Flat 500: 9,95€ mtl. diese sollte den ersten Monat kostenlos sein zum testen!!!! habe am 08.03.2012 die Karte 1ne ( sim -bezeichnung: UMTS/GSM SIM Typ 3.0+) erhalten aber bis heute noch keine Pin/Puk dazu , aber es wurde auch schon Geld abgebucht und das obwohl die Karte noch nicht mal aktiviert wurde und zwar am 11.04.2012 wurden 80,12€ abgebucht die hab ich natürlich sofort wider zurück buchen lassen. frech finde ich auch das man als Kundenservice eine 0900 Rufnummer hat wo es noch mal viel Geld kostet und bevor man mit einem Mitarbeiter verbunden wird einfach getrennt wird. war ca 2min verbunden werde jetzt schnell die Karte per einschreiben zurücksenden und widersprechen/kündigen

  • AW: Neue Abzockmasche von klarmobil


    Deswegen sollte man sich bei der Überlegung, welchen Anbieter man wählt, nicht nur den Tarif und dessen Preis einfließen lassen, sondern auch Service und dessen Erreichbarkeit beachten. Ich persönlich bezahle gern ein wenig mehr, wenn ich dafür in einen Shop gehen kann oder eine andere adäquate Möglichkeit habe, Service in Anspruch zu nehmen, ohne eine sauteure Hotline anrufen zu müssen... Leider regiert bei vielen der Preis (das bezieht sich auf niemanden hier im Thread, das ist eine allgemeine Aussage ;) )und derartige Kostenfaktoren werden erst später, wenn es eben zu spät ist, bemerkt - und dann wird gemeckert, obwohl es ja schon vorher ersichtlich war ;)

  • AW: Neue Abzockmasche von klarmobil


    also am 15.4. karte zurück per einschreiben. !! vom 15.04. Zahlungserinnerung:1. Mahnung!! mit 15,-€ Rücklastschriftgebühr. heute nach arbeit online chat gestartet ca 15-20min gewartet dann nachfolgender text!! S. Albert: Hallo, mein Name ist S. Albert. Wie kann ich Ihnen helfen? R.. T...: ich hatte per telefon einen monat zum testen bekommen den vertrag R... T...: leider kam nur die karte ohne pin S. Albert: Bitte nennen Sie mir zur Identifikation die betreffende Mobilfunk-, Auftrags- oder Kundennummer, das Geburtsdatum des Vertragsinhabers und die letzten drei Ziffern der bei uns hinterlegten Bankkontonummer (von der wir die Rechnung einziehen), damit ich Ihnen weiterhelfen kann. R... T....: und es wurde auch geld abgebucht obwohl ich die karte noch nicht freigeschaltet hatte R... T...: kundennummer: 1052176108 R... T...: 24.05.1964 R... T...: 341 S. Albert: Wir haben heute den Auftrag storniert und den Betrag an Sie zurücküberwiesen geht doch mist die absätze stimmen nicht gehen immer wider verloren

  • AW: Neue Abzockmasche von klarmobil


    ...ja Kirschpudding...
    ...meine Tochter hat sich eine Festnetzflat (mit 2 Karten...warum auch immer) von einem netten Mann am Telefon aufschwatzen lassen, angeblich alles kostenfrei zu testen ohen Verlängerung.
    Natürlich kamen dann Abbuchungen, die ich dann zurück gegeben habe. Nach einigen Emails wurde der Vertrag mit sofortigern Wirkung beendet und sämtliche Forderungen auf 0€ gesetzt. (rechtl. sind Vertäge am Telefon seit einiger Zeit nicht gültig)
    Wer glaubt damit hätte die Geschichte ein gutes Ende.....der irrt.
    Es werden weiterhin monatl. ca 30€ abgebucht und nach Rückgabe der Lastschrift, schriftl. angemahnt(nat. mit einem saftigen Aufschlag)......mal sehen wie die Geschichte weiter geht.....melde mich wieder*g
    LG
    Franny

  • AW: Neue Abzockmasche von klarmobil


    es ist doch immer wieder interessant, auf welche spaßigen Ideen eplus / BASE / simyo Mitarbeiter kommen, um die unliebsame Konkurrenz zu verunglimpfen...tststs

  • AW: Neue Abzockmasche von klarmobil


    :confused: hä klarmobil läuft aus das d1 netz und hat nix mit eplus zu tun

  • AW: Neue Abzockmasche von klarmobil


    :confused: hä klarmobil läuft aus das d1 netz und hat nix mit eplus zu tun


    hallo,


    der kollege meinte damit auch das es hier nicht mit rechten dingen zugeht und es sich bei den beschwerdepost`s um denunzierende fakebeiträge handelt ;)
    meiner meinung nach sehr weit hergeholt, aber jeder kann glauben was er mag...


    gruß
    proofman

  • AW: Neue Abzockmasche von klarmobil


    Hallo,
    es gibt auch andere Methoden. Am Handy eine Internet Flat für ~7,00 € beworben.
    Nicht gewollt. Dann doch überredet worden, weil ich ja gleich bei der Betätigungs SMS
    per Antwort aufkündigen kann und somit der jungen Dame entgegen kommen wollte (mach ich nie wieder).
    Ging selbstverständlich nicht. Instructionen per Kommunikation ü/ Klarmobil Portal blieb unberücksichtigt.
    Der lfd. Vertrag liess sich in dieser Frage auch nicht durch mich direkt im Portal modifizieren.
    Nach mehrmaligem Nachhalten wurde dann auch die "Internet Flat" herausgenommen. Die inzwischen
    eingezogenen Kosten ü/incl. der ~7,00 € wurden auch nach mehrmaligem Nachhalten der Reklamation nicht erstattet.
    Ich habe die Lastschrift zur Neuberechnung zurückgegeben.
    Ansonsten hatte ich mit Klarmobil alledings noch keine Probleme.


    Viele Grüße
    Heiko Lehnberg

  • AW: Neue Abzockmasche von klarmobil


    Mir ging es ähnlich. Habe über Verivox mit klar mobil einen Vertrag gemacht, den ich am gleichen Tag widerrufen habe. Klar mobil hat mir zwar einige Tage später eine Telefonnummer und Kundennummer zugesandt, aber keine Sim Karte. Nach ca.2 Wochen wurden per Einzug Gebühren abgebucht, die ich garnicht verbraucht haben könnte. Ich habe die Lastschrift storniert und darauf ging es los. Rechnung auf Rechnung und neuerdings ein Mahnschreiben einer bekannten Anwaltskanzlei. Die Höhe der zugesandten Rechnung beläuft sich mittlerweile auf über EUR 230. Die letzte Rechnung von Klarmobil habe ich des Friedenswillen bezahlt. Das waren schon mal 140,51 EUR. Wie soll ich mich verhalten oder was kann man tun.

  • Die letzte Antwort auf dieses Thema liegt mehr als 365 Tage zurück. Das Thema ist womöglich bereits veraltet. Bitte erstellen Sie ggf. ein neues Thema.

    • :)
    • :(
    • ;)
    • :P
    • ^^
    • :D
    • ;(
    • X(
    • :*
    • :|
    • 8o
    • =O
    • <X
    • ||
    • :/
    • :S
    • X/
    • 8)
    • ?(
    • :huh:
    • :rolleyes:
    • :love:
    • 8|
    • :cursing:
    • :thumbdown:
    • :thumbup:
    • :sleeping:
    • :whistling:
    • :evil:
    • :saint:
    • <3
    • :!:
    • :?:
    Maximale Anzahl an Dateianhängen: 10
    Maximale Dateigröße: 1 MB
    Erlaubte Dateiendungen: bmp, gif, jpeg, jpg, pdf, png, txt, zip

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!