Telekom Hotspot Flatrate

  • Hi! Ich hatte ja schon wegen Unitymedia gefragt.
    Bis ich umziehe ist es ja noch einiges an Zeit.
    Ich ziehe halt alle günstigen Möglichkeit in Betracht um ins Internet zu kommen.
    So ist mir eben die Idee gekommen, ich habe noch eine alte Telekom Magenta Start Sim mit Hotspot-Flatrate (wenn Option bezahlt).
    In der Straße wäre VDSL 100 möglich.
    Falls ich Telekom FON Hotspots bis in meine Wohnung empfangen könnte wäre das nicht eine günstige und auch perfekte Dauerlösung (9,95€/M) oder ist das nicht zu empfehlen.


    Vielen Dank im voraus!


    Es könnte sein, daß ich in der näheren Zeit noch mehr Threads zu dem Thema eröffnen werde.

  • Wenn du gültige Zugangsdaten hast, kannst du dich ohne Probleme in solche Hotspots einloggen. So ziemlich jeder mit einem Telekom Anschluss stellt ja so einen Hotspot zur Verfügung, wenn er dem nicht ausdrücklich widersprochen hat und einen Speedport als Router nutzt.


    Danke für die Antwort!
    Das eigentliche wo ich mir Gedanken drüber mache ist halt ob die Telekom da irgendwann einen Riegel vor schiebt, wenn ein PC hohen Traffic verursacht (Downloads, YouTube, etc...) Würde mir dann das WLAN über die Windows Hotspot Funktion an meine weiteren Geräte weitergeben, da meines Wissens nur ein paralleler Login möglich ist.


    Obwohl... Es ist ja Prepaid. Mehr als die Kündigung kann da doch eigentlich nicht passieren.


    Off topic:
    Mir fallen gerade so viele Sachen ein. Ich überlege gerade, soll ich einen Sammelthread aufmachen, oder für jedes einzelne einen eigenen?

  • Wenn es sich um ein Thema handelt, kannst alles in einen Thread schreiben.


    Okay. Mein nächster Gedanke ist nämlich Freenet Funk oder o2 free unlimited im Handy, und dann über das Handy einen Hotspot aufmachen.
    Bin mir halt total unschlüssig ob Unitymedia, Hotspot Flatrate, Mobilfunk oder so.
    Ich hätte nur gerne eine Lösung wo man sich 100% drauf verlassen kann, und so wenig Geld wie möglich dafür ausgibt. Deshalb bin ich ja auch auf die Hotspot Flatrate gekommen.

  • Zitat

    Obwohl... Es ist ja Prepaid. Mehr als die Kündigung kann da doch eigentlich nicht passieren.


    Es kann bei einem sehr hohen Traffic natürlich passieren, dass die Telekom das nicht weiter unterstützt. Aber da wird es - wie du schon sagst - maximal eine Kündigung/Deaktivierung der Option geben bzw. eine Sperre, so dass du nicht mehr oder nur noch eingeschränkt auf die HotSpots zugreifen kannst.
    Wenn deine Sorge ist, dass es plötzlich mehr kostet, kann ich dich beruhigen. Einfach irgendwas in Rechnung stellen wird da nicht passieren. Im schlimmsten Fall wirst du gesperrt ;)


    Zitat

    Ich hätte nur gerne eine Lösung wo man sich 100% drauf verlassen kann, und so wenig Geld wie möglich dafür ausgibt.


    Die gibt es im mobilen Bereich nicht. Vor allem nicht bei den Smartphone-Tarifen. Und das sind freenet Funk, o2 Unlimited und Co. ja...
    Jeder Anbieter hat hier intern eine Volumengrenze, die nicht mehr als akzeptabel gilt. Diese ganzen Smartphone Unlimited-Flats sind zwar als "unlimited" gekennzeichnet, das heißt allerdings nicht, dass du jeden Monat zig hundert Gigabyte über den Äther jagen darfst. Die sind für den "bestimmungsgemäßen Gebrauch" gedacht und was das heißt, definiert jeder Anbieter anders. Allerdings nur selten öffentlich, so dass man als Kunde weiß, woran man ist.
    Hier mal am Beispiel Freenet Funk:


    freenet Funk: Power-User werden bei zu starker Nutzung gekündigt


    freenet Funk: Das sagt freenet zu den Kündigungen von Power-Usern


    freenet Funk wird Tarifmissbrauch auch weiterhin abstrafen


    Damit muss man bei allen Anbietern rechnen, wenn man "es übertreibt". Diese Datenflats sind idR für den Einsatz im Smartphone gedacht und nicht als Ersatz für DSL oder Kabel. Schon gar nicht, wenn man damit ein ganzes Hausnetzwerk inklusive Streaming, Gaming und Co. betreiben will ;)


    Deswegen ist das immer Try&Error, ob man noch im Rahmen ist und wie lange sich der Anbieter das anschaut. Sprich, um mal kurz zu überbrücken geht das sicherlich. Auf Dauer ist wohl bei niedrigen bis mittleren dreistelligen Datenvolumina Schluss.


    Sprich: Bei einem hohen Datenverbrauch und Nutzung daheim ist Kabel/DSL/VDSL die beste Lösung. Da kann man Gigabyte drüber jagen wie man lustig ist. Bei mobilen Smartphone Lösungen eher nicht so.


    Hier wäre nur ggf. sowas eine bessere Lösung: GigaCube - Internet über LTE | Vodafone oder Homespot Tarife im Vergleich | congstar


    Das sind LTE-/5G-Flats, die direkt für Orte gemacht sind, bei denen DSL/Kabel nicht oder nur schlecht geht. Da sind von Haus aus höhere Datenmengen inklusive, da die Anbieter das ja direkt für Rechner/Smart Home/Streaming/ect. konzipiert haben. Aber sie sind entsprechend auch teurer...


    Aus persönlicher Erfahrung heraus rate ich dir aber dazu, lieber zu Kabel/DSL/VDSL zu greifen, wenn es bei dir verfügbar ist. Diese mobilen DSL-Ersatz-Lösungen sind zwar praktisch, wenn man anders nicht an Internet kommt, aber nicht so gut wie "richtiges Internet" ;)


  • Dankeschön für die ausführliche Antwort! Das ganze habe ich mir tatsächlich schon vorher gedacht, wollte es aber nicht wahr haben.
    Nun wollte ich von Eazy doch Abstand nehmen.
    Könnte den Unitymedia 2 Play JUMP 150 für 14,99€ und AP frei bekommen. Ich finde den Preis gut. Oder ist das für 150/10 Mbit zu teuer?

    • :)
    • :(
    • ;)
    • :P
    • ^^
    • :D
    • ;(
    • X(
    • :*
    • :|
    • 8o
    • =O
    • <X
    • ||
    • :/
    • :S
    • X/
    • 8)
    • ?(
    • :huh:
    • :rolleyes:
    • :love:
    • 8|
    • :cursing:
    • :thumbdown:
    • :thumbup:
    • :sleeping:
    • :whistling:
    • :evil:
    • :saint:
    • <3
    • :!:
    • :?:
    Maximale Anzahl an Dateianhängen: 10
    Maximale Dateigröße: 1 MB
    Erlaubte Dateiendungen: bmp, gif, jpeg, jpg, pdf, png, txt, zip

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!