Beiträge von Harry 1969

    Was hat euch dazu bewogen, mit Mobilcom-Debitel einen Prepaidvertrag einzugehen?


    Das kann ich Dir sagen: im Jahre 1997 im Oktober gehst Du in einen Media-Markt, im Angebot ist nämlich ein Callya Bundle mit einem Siemens S6 inklusive. Du nimmst Dir diese Blechdose mit der SIM mit dem Techno Mädchen drauf und die Rufnummer mit Vorwahl 0172 konnte man sich damals sogar aussuchen, es gab eigentlich nur diese eine Vorwahl zur Auswahl) und das Handy dazu, aber dass da Debitel draufsteht ist Dir in diesem Moment ehrlich gesagt völlig Wurscht und Scheiß egal.

    Kleinvieh macht auch Mist. Deine kleinen Vorgänge sind im Millionenbereich.... abgesehen von der enormen Datenbank dahinter. Aber gut, du managest das bestimmt von zu Hause aus am Nachmittag bei Kaffee und Kuchen ;) Gerätesubs sind schon lange nicht mehr so, wie das früher war. Heutzutage ist das eher ein Leasing...


    Heutige Datenbanken schaffen das locker. Speicherplatz steht so gut wie endlos zur Verfügung durch Cloud Drive Management. Ich sehe es doch selbst bei uns im Buchhaltungssystem basierend auf SAP R3. Das sind vollautomatische Prozesse die dahinter stehen.

    Umsatz ist übrigens nicht Gewinn - selbst wenn du massenhaft Umsatz hast, kannst du ohne Ende Verluste einfahren. Bedenke einfach nur mal den Verwaltungsaufwand und die dahinterstehende Rechenleistung die für die vielen toten Karten anfällt....


    Deshalb lautet ja die Frage was bleibt übrig beim Gewinn also abzüglich der Gerätesubvention ? Dass eine SIM Karte heutzutage noch Verwaltungsaufwand darstellen soll wage ich allerdings zu bezweifeln..das läuft alles automatisiert ab. Abschaltung ist vorprogrammiert. Da schaut niemand mehr manuell drauf. Und welche Rechenleistung soll das sein ? Das sind ganz einfache Vorgänge.


    Also hier im Bericht steht genau welcher Umsatz bei Vodafone Vertrag und Prepaid(CallYa) erzielt wird. Jetzt ist natürlich die Frage wie hoch die Gerätesubventionen sind bei den Vertragskunden. Die Differenz wäre sehr interessant zu wissen. Dann könnte man beurteilen welcher Kunde mehr bringt.
    Mobilfunk-Markt: Vodafone macht den meisten Umsatz pro Kunde


    Also hier im Bericht steht genau welcher Umsatz bei Vodafone Vertrag und Prepaid(CallYa) erzielt wird. Jetzt ist natürlich die Frage wie hoch die Gerätesubventionen sind bei den Vertragskunden. Die Differenz wäre sehr interessant zu wissen. Dann könnte man beurteilen welcher Kunde mehr bringt.

    Nenn mir mal die Quelle für deine Vermutung, das CallYa oder Prepaid Kunden den Betreibern kein Geld bringen. Denke da liegst du Falsch. Ein treuer Kunde bucht Regelmäßig seine Option, teilweise wird das automatisch gemacht. Kein Gewinn bringen nur inaktive Karten und die werden nach gewisser Zeit abgeschaltet.


    Ich glaube auch dass das wohl nur früher der Fall war als es noch keine Smartphones gab. Prepaid Kunden sind jedenfalls viel verlässlicher als Vertragskunden. Ich möchte nicht wissen wie viele Forderungsausfälle es bei Vertragskunden gibt. Vor allem jetzt zusätzlich durch die aktuelle Corona Situation.

    Ich wollte mal wissen, was bei Euch angezeigt wird im Display ? Bei meiner alten SIM-Karte erschien zum Schluss Vodafone.de Bei meiner neuen SIM (seit 2016) erscheint durchgehend mobilcom-debitel und dahinter 2G, 3G oder 4G. Im Roaming bleibt das auch so. Ich weiß also im Ausland nicht, in welchem Netz ich mich gerade befinde.

    Hab doch einfach Spaß mit deinem Prepaid. Diskutier dochn bissle an der Vodafone Hotline :D Die freuen sich bestimmt auch auf ein Gespräch mit dir :D


    Oh ja, ich bin auch im Vodafone Callya Forum. Da wurde über genau dieses Thema bereits heiß diskutiert. Es ging um das Thema VoLTE und die Vernachlässigung von Lidl Connect. Okay, aber wie hier ja schon geschrieben wurde, es obliegt Vodafone wie sie das organisieren. Und wer auf die Billig-Schiene aufspringt der muss eben Abstriche machen was den Service und das Produkt und deren Inhalte an sich betrifft.


    Wie Vodafone den Service für seine Kunden ausgestaltet und an wen man sich wendet ist natürlich letztendlich deren Sache und die können natürlich bestimmen, wer zuständig ist für die jeweilige Marke. Ob das nun ein Shop ist oder nur im Internet das bestimmt Vodafone für seine Kunden. Das ist die Service Schiene. Auf der Vertraglichen Seite schließe ich jedoch einen Dienstleistungsvertrag mit der Vodafone GmbH welche eine bestimmte Marke zugrunde legt. Übrigens kann man kein Vertragsverhältnis abschließen gegenüber einer Marke. Das geht immer nur gegenüber juristischen oder natürlichen Personen. In diesem Fall eben die Vodafone GmbH. Und die nennen diese Marke eben Lidl Connect.

    Was nichts daran ändert, dass Vodafone weiterhin nicht dein Ansprechpartner ist


    Die Vodafone Kundenbetreuung differenziert hier ja auch bereits zwischen Vertragskunden und CallYa Kunden sowie auch Geschäftskunden und hat verschiedene Hotlines. Kommt es jedoch zu Rechtsstreitigkeiten ist immer die Vodafone GmbH als juristische Person anzusehen. Das kann z.B. relevant sein wenn man Forderungen gegeneinander verrechnen möchte.

    Kann auch sein, dass sich inzwischen die Vertragsbedingungen so vereinfacht haben. Früher wars nicht so einfach. Andererseits ist das natürlich schöner für den Kunden. Dennoch bleibst du Lidl-Kunde - so oder so.


    Man ist Kunde der Marke Lidl Connect so wie man Kunde der Marke CallYa sein kann und dahinter steckt Vodafone.

    Hallo,


    kann man in der Mobilcom Debitel App keine Prepaid/Datentarife verwalten ?


    Gruß


    Man kann dort nur dasselbe machen wie im Web-Login, geändert werden kann Adresse, und E-Mail. Und es wird das aktuelle Guthaben angezeigt. Man kann aber keine Tarife buchen. Da geht nicht viel.

    Kannst du dich bei Fragen zu Tarif und Abrechnung an Vodafone oder Lidl wenden? Beantworte diese Frage und du weist, mit wem dein eigentlicher "Vertrag" besteht. Ich vermute, dass sich Lidl hier auf den Netzbetreiber bezieht, um das Vodafone Netz hervorzuheben. Dennoch wird weiterhin Lidl dein Ansprechpartner und in diesem Sinne Vertragspartner sein. Du wirst weiterhin nicht zu Vodafone gehen können bei Fragen. Demnach ändert sich auch nichts im Vergleich zu Mobilcom.


    Hierfür hat Vodafone eine eigene Hotline geschaltet bzw. beauftragt, wie bei Otelo auch. Diese erbringen Services im Auftrag von Vodafone. Damit hat Lidl aber nichts zu tun aber auch wirklich gar nichts. Lass Dich nicht vom Lidl Logo irritieren. Telefonica macht es ja genauso mit Fonic, Netzclub und Blau sowie indirekt bei Aldi Talk (E-Plus Services GmbH>100% Tochter von Telefonica).
    Ein weiterer Punkt sind dass die AGB von Vodafone Vertragsbestandteil werden (siehe Link, unten auf AGB klicken, da geht es direkt zu vodafone.de, InfoDok 203:Mein Lidl Connect - Lidl Connect Die Sache ist sowas von eindeutig. Sonst hätte Lidl eigene AGB, haben sie aber nicht. Und auch hier im Impressum steht es nochmal eindeutig: Impressum - Lidl Connect Desweiteren ist die E-Mail Kontaktadresse bei @Vodafone.de angesiedelt. Noch deutlicher geht es nicht: lidl-connect-kundenbetreuung@vodafone.de

    Da ich nun ein paar Tage schon hier bin nochmal ein herzliches Hallo. Ich würde mich als Mobilfunk-Kunde der ersten Stunden bezeichnen. Im April 1996 war es endlich soweit, mein erstes Handy war ein Siemens S4 mit einem Vodafone 12 Monats-Vertrag (Mannesmann D2-Fun). Bis heute bin ich D2 bzw. Vodafone (Debitel) treu geblieben, ab ende 1997 dann im Prepaid Bereich. Die weitere technische Entwicklung über die Jahre war für mich faszinierend. Ich wünsche allen weiterhin viel Spaß hier.

    Inhaltlich falsch! Lidl ist der Vertragspartner - genau wie md jetzt dein Vertragspartner ist. Du bist nur Vodafone Kunde, wenn du mit Vodafone einen Vertrag abschließt


    Ach ja ???
    Wer ist mein Vertragspartner?


    Ihren Vertrag schließen Sie mit der Vodafone GmbH („Vodafone“; Ferdinand-Braun-Platz 1, 40549 Düsseldorf, Sitz der Gesellschaft: Düsseldorf, Registergericht: Amtsgericht Düsseldorf, HRB 24644). Vodafone erbringt Dienstleistungen an Endkunden aufgrund der Allgemeinen Geschäftsbedingungen für Vodafone-Dienstleistungen (AGB), der Leistungs- und Produktbeschreibung und der Preisliste für LIDL Connect. Ein jeweils aktuelles Preisverzeichnis ist auch unter www.lidl-connect.de abrufbar.



    FAQ, Kontakt & Hilfe - Lidl.de

    Der Service kann halt abweichen. Und man kann nicht einfach bei Vodafone anrufen oder in einen Shop gehen, wenn es Probleme gibt. Das begreifen leider echt nur wenige. Kenn ich aus eigener Erfahrung.
    Wenn du das weißt, alles super. Ich achte deswegen aber eben drauf, die Vodafone-Marken nicht zu 100 % mit Vodafone gleichzusetzen. Ist es eben nicht in allen Fällen.


    Ja das stimmt. Wobei die Lidl Hotline aber sehr kompetent ist muss ich sagen. Es geht auch immer sofort jemand dran. Und bei Prepaid gibt es eigentlich keine großen Probleme. Das läuft einfach so wenn man es eingerichtet hat.