x

Blau Allnet-Flat 9,99€

Donnerstag, den 07.12.17 11:30

aus der Kategorie: TopNews, Vodafone

Vodafone beginnt 2018 mit Volldigitalisierung im Kabelnetz

Vodafone Volldigitalisierung im Kabelnetz – Im Sommer 2018 beginnt Vodafone damit, das hauseigene Kabelnetz von analog auf digital umzustellen. Die Maßnahme der Volldigitalisierung soll Platz für neue Radio- und TV-Sender schaffen und gigabitschnelle Internetzugänge ermöglichen.

Vodafone setzt auf Volldigitalisierung

Derzeit wird das Vodafone Kabelnetz sowohl analog als auch digital genutzt, im Sommer 2018 will das Unternehmen damit beginnen, den analogen Teil abzuschalten. Die Volldigitalisierung soll die Weichen für die Zukunft stellen und Kunden vor allem Vorteile bieten. Zum einen sollen die freiwerdenden Kapazitäten für schnelle Internetanschlüsse, zum anderen für neue Radio- und TV-Programme genutzt werden.

“Analoges Fernsehen und Radio beanspruchen einen großen Teil des Kabel-Frequenzspektrums”, erklärt der Netzbetreiber. “Durch die Abschaltung der analogen Inhalte werden Kapazitäten frei, die Vodafone für gigabitschnelle Internet-Anschlüsse und neue TV-Angebote in High Definition nutzen kann. Schon heute liefert digitales Fernsehen und Radio im Kabelnetz von Vodafone viel mehr Programmauswahl als das analoge Angebot. Ein Umstieg lohnt sich also jetzt schon.” Das übergeordnete Ziel dabei sei es, in den nächsten Jahren ein Drittel aller Deutschen mit Gigabit-Geschwindigkeiten zu versorgen.

Testphase beginnt im Januar

Mit einer Testphase will Vodafone die Umstellung in einer Testregion erproben und von den Ergebnissen Maßnahmen für die komplette Umstellung ableiten. Der Startschuss für den Test erfolgt am 9. Januar 2018 in den Regionen Dingolfing und Landshut. Im Zeitfenster zwischen 0 und 6 Uhr nimmt Vodafone die analogen Sender vom Netz und ordnet die digitalen Programme sowie die für das Internet genutzten Frequenzen neu. “Viele Digital-Receiver und Kabel-Router führen diese voll automatisch durch – vorausgesetzt, die Geräte werden in der Nacht der Umstellung nicht vom Strom getrennt”, heißt es.

Sollten Sender fehlen empfiehlt Vodafone einen Sendersuchlauf. “Verbindet sich der Kabel-Router nach der Umstellung nicht automatisch mit dem Internet, kann das Gerät durch einfaches Aus- und Einschalten neu gestartet werden”, so der Rat.

Vodafone Netzkapazität

Einschränkungen am Umstellungstag

Zudem weist der Netzbetreiber darauf hin, dass es am Tag der Umstellung zu zeitweisen Einschränkungen kommen kann. Das heißt, während der Neusortierung können die Kabelanschlüsse für kurze Zeit nicht genutzt werden. Telefon, Internet und TV funktionieren nicht wie gewohnt.

Auf einer speziellen Landingpage informiert Vodafone über die Maßnahmen und stellt weitere Informationen bereit. Zudem wird hier zeitnah über weitere Umstellungen in anderen Regionen informiert. Doch auch wer nicht regelmäßig prüft, ob und wann er an der Reihe ist, sollte die Information zeitnah erhalten. Wie das Unternehmen mitteilt, werden Kunden in betroffenen Regionen durch persönliche Anschreiben und mit Laufbändern in den analogen TV-Programmen in Kenntnis gesetzt.

Unter www.vodafone.de stehen weitere Informationen zur Verfügung.


Werde jetzt Mobilfunk-Talk Online-Redakteur

Jetzt kommentieren (0)

Zur Diskussion im Forum: Vodafone Forum

Tipp: Nur für kurze Zeit - Callya Freikarte oder o2 Freikarte oder BASE SIM-Karte oder Telekom Freikarte kostenlos bestellen!

Kommentare zu Vodafone beginnt 2018 mit Volldigitalisierung im Kabelnetz

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Profilbilder bei Gravatar
Startseite | Datenschutz | Impressum