max. Gesprächszeit trotz Telefon Flat

  • Hallo zusammen :)
    Habe Mitte 2017 einen 24 Monats Vertrag in der otelo Allnet-Flat XL abgeschlossen.
    Kann mir vielleicht jemand sagen, ob es trotz der integrierten Telefonflat ein absolut maximales Stundenlimit gibt, welches man im Monat "vertelefonieren" kann?
    Die Leitung wird für`s erste zwar nach 10 Std. gekappt, nur kann man dann ja problemlos nochmals anwählen und weitere 10 Std. telefonieren usw.
    Allerdings habe ich gelesen, dass bei einigen Anbietern z. B. wohl ein Maximum von 250 Std. im Monat gilt. In den otelo AGB bzw. meinen Vertragsbedingungen habe ich hierüber aber nichts gefunden bzw. steht dort nur, dass die vertraglichen Leistungen nicht missbräuchlich zu nutzen sind z. B. zum Aufbau von Standleitungen...
    Nun ist es ja keine Standleitung in diesem Sinne, da die Gespräche ja doch ab und an (z. B. während der Arbeitszeit) unterbrochen werden.
    Daher die Frage, gibt es eine solche 250 Std./Monat Grenze bei otelo auch bzw. was passiert, wenn diese Grenze erreicht ist?
    Würde mich freuen wenn jemand hierzu genauere Auskünfte hätte.
    Danke im Voraus und lG :)

  • ObManu- telefonierst Du denn bis zum erwähnten 10 Std.-Limit wo die Leitung laut Threaderöffner dann gekappt wurde? Für Privatnutzer sind dermaßen lange Telefonate doch eher ungewöhnlich.

  • Also ich habe jetzt doch noch von Otelo direkt eine Rückmeldung bekommen:


    "Die Telefonflat hat ein Limit bei ca. 250 h/Monat. Wenn Sie diese Grenze erreichen, werden wir Sie informieren."


    Bestenfalls kann ich dann halt einfach nicht weiter telefonieren denke ich.
    Hoffe nicht, dass ich direkt aus dem Vertrag gekickt werde :) Aber ich denke, solch drastische Maßnahmen hätten sie dann bestimmt in der Rückantwort gestern erwähnt.
    Von daher rechne ich erst mal mit recht milden "Sanktionen", wenn überhaupt ;)

  • Direkt kicken werden sie dich nicht, aber dir mitteilen, dass sie dir ab jetzt auf die Finger schauen. Und wenn du weiterhin bei dieser Stundenzahl bleibst, wird dann irgendwann die Kündigung kommen. Hier dürfte bei über 8 Stunden pro Tag auch keiner in Frage stellen, dass es sich um eine eher untypische private Nutzung handelt. Sicherlich mag es Kunden geben, die so privat telefonieren, aber hier ist die Abgrenzung zwischen "Missbrauch" und "normaler Nutzung" so schwierig, dass es wohl zugunsten des Missbrauchs gehen wird. Als "normal" seh ich persönlich diese Stundenzahl nicht mehr an, wenn man sie regelmäßig erreicht - versteh ich, dass man da nicht mehr von privater Nutzung ausgeht.

  • Bei ab und zu 8 Stunden plus am Tag wird auch keiner was sagen, solange es in der Gesamtheit im Rahmen bleibt und eben nicht jeden oder fast jeden Tag eine "Standleitung" besteht. Wenn die 8 Stunden öfter vorkommen oder eben das Max-Limit öfters erreicht wird, sagt der Anbieter dann schon was...


    Wer meint, mal den halben oder ganzen Tag telefonieren zu müssen, kann das tun - solange es eben kein Dauerzustand ist.

  • Die letzte Antwort auf dieses Thema liegt mehr als 365 Tage zurück. Das Thema ist womöglich bereits veraltet. Bitte erstellen Sie ggf. ein neues Thema.

    • :)
    • :(
    • ;)
    • :P
    • ^^
    • :D
    • ;(
    • X(
    • :*
    • :|
    • 8o
    • =O
    • <X
    • ||
    • :/
    • :S
    • X/
    • 8)
    • ?(
    • :huh:
    • :rolleyes:
    • :love:
    • 8|
    • :cursing:
    • :thumbdown:
    • :thumbup:
    • :sleeping:
    • :whistling:
    • :evil:
    • :saint:
    • <3
    • :!:
    • :?:
    Maximale Anzahl an Dateianhängen: 10
    Maximale Dateigröße: 1 MB
    Erlaubte Dateiendungen: bmp, gif, jpeg, jpg, pdf, png, txt, zip

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!