WinSim:Ablehnung Handy aufgrund Vertragsverlängerung

  • Hallo zusammen,


    ich bin neu hier und hoffe, den ein- der anderen Tip von Euch zu bekommen. Natürlich keine Rechtsberatung, aber ich bin gerade wirklich sauer auf Winsim.


    Ich bin jetzt zwei Jahre (bisher zufriedener) Kunde dort und hatte eigentlich gekündigt, weil ich in Ruhe Preisvergleiche anstellen wollte. Winsim hat mir telefonisch zugesichert, dass ich bei Vertragsverlängerung ein neues Handy bestellen kann. Dazu habe ich auch eine Nachricht mit der genauen Vorgehensweise erhalten (die aus unerfindlichen Gründen auf der Internetseite nicht mehr zu finden ist). Ich habe aufgrund dessen meine Kündigung zurück gezogen und sogar vor Kurzem noch meinen Firmenhandyvertrag (ohne Handy) zu Winsim gewechselt.


    Nun bekomme ich nach Ablauf der Kündigungsfrist eine Ablehnung der Handybestellung (Vertragsverlängerung). Ich soll Verständnis dafür haben, dass Sie die Gründe dafür nicht offen legen und es nicht immer mit der Bonität zu tun haben muss. Ich fühle mich ein wenig verarscht (sorry, aber der Ausdruck trifft es einfach), weil ich jetzt aus dem Vertrag nicht mehr heraus komme, kein neues Handy bestellen kann und den gleichen hohen Preis wie die letzten zwei Jahre MIT neuem Handy zahlen soll.


    Ich hatte nie Schulden bei einem anderen Anbieter, war viele Jahre bei der Telekom und meine Schufa sieht sehr gut aus.


    Weiß jemand, ob ich das wirklich so hin nehmen muss? Ich finde das Vorgehen einfach voll daneben, weil ich - während ich noch hätte kündigen können - telefonisch ganz andere Aussagen erhalten habe. Ende der Mindestvertragslaufzeit war heute und ich jetzt bis 31.05.2022. Oder war ich einfach zu naiv das Handy nicht früher zu bestellen? Ich habe nur so lange gewartet um keine Vorfälligkeitsgebühr zahlen zu müssen...


    Sorry für den langen Text! Ich bin wirklich dankbar für eine Einschätzung der Situation, vielleicht liege ich ja auch falsch... Bis dahin allen einen schönen Abend!

  • textilfreshgmbh

    Hat den Titel des Themas von „Ablehnung Handy aufgrund Vertragsverlängerung“ zu „WinSim:Ablehnung Handy aufgrund Vertragsverlängerung“ geändert.
  • Puh, das ist ja echt blöd gelaufen.


    So richtig ne Option hast du aber wohl leider nicht. Du müsstest nachweisen, dass dir ganz andere Zusicherungen gemacht wurden. Da das ganze telefonisch lief, nehm ich an, da gibt es nix, oder?


    Eventuell kannst du auch mal bei einer Verbraucherzentrale vorsprechen. Wenn die sich einklinken, hat man mitunter noch ne Chance auf Kulanz.

  • Ansich sollte es doch bei Verträgen aller Art und auch bei Vertragsverlängerungen, welche am Telefon oder internet abgechlossen wurden ein 14 tägiges Widerrufsrecht geben- woraus gesetzt es liegt eine Widerrufsbelehrung vor.


    So schreibt es auch die Verbraucherzentrale hier gleich im ersten Absatz::


    https://www.verbraucherzentral…n-widerruf-erklaeren-5117


    Bei Tanja 38 war diese wohl allerdings am 31..5. zuende-wenn ich Ihren Beitrag richtig interpretiere..

  • Danke für die Antworten! Also an meiner Bonität liegt es definitiv nicht, den Vertrag meiner Mutter kann ich mit neuem Handy verlängern, obwohl das auch alles auf meinen Namen läuft, gleiche Adresse, Bankverbindung etc. Es liegt wohl eher daran, dass man daran verdienen würde, weil das ein sehr günstiger Tarif ist. Bei meinem Handy wollen sie offenbar einfach das neue Handy sparen, da sie außer von einer neuen 24monatigen Verlängerung nicht profitieren. Man kann mir leider auch nicht erklären, wieso der Mailverkehr auf einmal aus dem System raus ist... Egal, Lehrgeld für die Zukunft...

    Der Tip mit dem Verbraucherschutz ist super!


    Gerade mal gegoogelt, Widerruf bei Vertrasverlängerung geht nicht in meinem Fall:

    "Ist im Vertrag oder in den AGB eine stillschweigende Vertragsverlängerung vereinbart, ist kein Widerruf möglich. Haben Sie vergessen zu kündigen oder sind Sie mit Ihrer Kündigung zu spät dran, können Sie dem Start der neuen Laufzeit also nicht widersprechen."


    Ich zahle so wie es jetzt ist ja quasi weiter den hohen Tarif, den ich anfangs mit Handy für 24 Monate abgeschlossen habe bis zum nächsten Kündigungstermin in einem Jahr. Ist das Handy nicht irgendwann mal abgezahlt?

  • Zitat

    Ist das Handy nicht irgendwann mal abgezahlt?

    Das ist das Problem der "klassischen Handysubvention". Da zahlt man ja Aufpreis X für das Handy, der fest im Tarif inkludiert ist. Dadurch läuft der quasi ewig weiter, wenn man da nicht kündigt oder einen Tarifwechsel macht.

    Auch dann, wenn man das Handy schon 10-mal abbezahlt hat.


    Wir haben die Problematik schon mal im Blog aufgegriffen: https://www.mobitalk.de/das-te…itisiert-handysubvention/


    Man kann da von dem o2/Blau Modell halten was man will, aber in Fällen wie deinen hat das echt seine Vorteile... Dafür wieder andere Nachteile, aber das steht alles im Artikel :D


    Was du schauen könntest ist, ob du einen simplen Tarifwechsel machen kannst. Also von Tarif X mit Handy und Tarif Y ohne Handy - und so, dass sich das Ganze nicht gleich wieder um 24 Monate verlängert.

    Ob das bei deiner Konstellation geht, weiß ich nicht - aber schauen würde ich mal. Wenn dafür Gebühren anfallen sollten, müsste man mal rechnen, ob sich das lohnt.

    • :)
    • :(
    • ;)
    • :P
    • ^^
    • :D
    • ;(
    • X(
    • :*
    • :|
    • 8o
    • =O
    • <X
    • ||
    • :/
    • :S
    • X/
    • 8)
    • ?(
    • :huh:
    • :rolleyes:
    • :love:
    • 8|
    • :cursing:
    • :thumbdown:
    • :thumbup:
    • :sleeping:
    • :whistling:
    • :evil:
    • :saint:
    • <3
    • :!:
    • :?:
    Maximale Anzahl an Dateianhängen: 10
    Maximale Dateigröße: 1 MB
    Erlaubte Dateiendungen: bmp, gif, jpeg, jpg, pdf, png, txt, zip

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!