Aldi-Talk Tagesflat wird sofort gedrosselt

Dieses Thema im Forum "Aldi-Talk Forum" wurde erstellt von Unregistriert, 11.04.2015.

Auf dieses Thema antworten
  1. Drosselkiller

    Drosselkiller New Member

    1
    0
    0
    16.06.2016
    Android
    Aldi-Talk Tagesflat wird sofort gedrosselt
    AW: Aldi-Talk Tagesflat wird sofort gedrosselt


    Das wäre aber genau die falsche Einstellung. Wenn Lücken geschlossen werden, wird es früher oder später neu Lücken geben, da könnt Ihr sicher sein. Mehr Volumen für Powersuser heißt die richtige Formel.
     
  2. Auf dieses Thema antworten
  3. Master Ad Administrator Mitarbeiter


     
  4. Kirschpudding

    Kirschpudding

    11.185
    75
    48
    31.03.2010
    weiblich
    Redakteurin
    Chemnitz
    Andere
    Huawei Honor 6x
    Android
    D2-Vodafone
    Vertrag
    Aldi-Talk Tagesflat wird sofort gedrosselt
    AW: Aldi-Talk Tagesflat wird sofort gedrosselt

    Schätzchen, lass doch bitte die gespielte Empörung stecken und schreib mir ungefragt keine Romane per PN.

    Aber da du dich ja in deiner Nachricht so darüber aufregst, dass ich es angeblich ja so supertoll finde, dass hierzulande gedrosselt wird, lass mich dazu einwas sagen:

    Supertoll find ich das ganz und gar nicht. Im Gegenteil, auch ich halte die Drosselung nach 500 MB oder 1 GB IM MONAT völlig bescheuert und halte solche Datenmengen längst nicht mehr für zeitgemäß.

    Mir irgendwas "angewöhnt" hab ich also mitnichten und das du schon Systemlücken ausgenutzt hat "als es mit dem Ausbau der ersten mobilen Netzwerken angefangen hat" ist ganz toll für dich. Das kannst du auch weiterhin gern tun, was auch immer "modifizieren" und "verschiedene Methode" dafür nutzen - ist mir völlig Wurst.
    Ob du da irgendwelche seltsamen Methoden, ausländische Server oder was auch immer verwendest, wie toll du bist oder was für ein Held, wie geil du es den Anbietern zeigst und so weiter, interessiert mich - richtig - überhaupt nicht.

    Und um ehrlich zu sein, ich mach mir trotz deiner Litanei auch in Zukunft keine Gedanken darüber, zu was man bzw. du alles fähig wird, wenn man "keine 400 Euro für 50 GB hat oder ausgeben will".
    Ist mir komplett Schnuppe.

    Ich hoffe also, dass du mich mit deiner Selbstbeweihräucherung, wie toll du doch bist, wie findig und vor allem wie clever, in Zukunft verschonst.

    Nutze Lücken im System weiterhin - warum auch nicht - aber beschwer dich nicht, wenn die Anbieter diese finden und schließen. Das Leben ist kein Ponyhof und sowas passiert nun einmal. Und ganz wichtig: Lass mich bitte mit deinem Geheule diesbezüglich in Ruhe.
     
    Zuletzt bearbeitet: 17.06.2016
  5. Auf dieses Thema antworten
  6. akzeptieren

    akzeptieren Guest

    Aldi-Talk Tagesflat wird sofort gedrosselt
    geht es noch oder gibt es andere tipps
     
  7. Auf dieses Thema antworten
  8. Aldi-Talk Tagesflat wird sofort gedrosselt
    kauf dir einen pro 7 webstick, gibts manchmal bei ebay oder so.

    Ich könnte mir vorstellen, das es früher oder später, sowas wie AldiTalk free gibt, aber es wäre bestimmt teurer als O2 free.

    Künftig müssen prepaid Sims mit Ausweis Registriert werden, daher würde ich annehmen, dass die Anbieter, weniger Karteileichen in ihren Systemen haben werden.

    Denn die Registrierung mit Ausweis ist auffwändig und vielleicht vielen unangenehm, sodas weniger Karten verkauft werden und dadurch die Nutzeranzahl sinkt und danach ergeben sich vielleicht andere Möglichkeiten für die Anbieter.

    Vielleicht erleben wir bald das callya Karten die selbe Kartengültigkeit haben wie bei der Telekom.
     
  9. Auf dieses Thema antworten
  10. Aldi-Talk Tagesflat wird sofort gedrosselt
    es gibt bei o2 vertrag manchmal datensnack für bestand kunden. Man kann mit der winback abteilung sprechen man kann 500Gb volume bekommen und kann es auch in ganz deutschland nutzen
     
  11. Auf dieses Thema antworten
  12. Aldi-Talk Tagesflat wird sofort gedrosselt
    Wer viel Datenvolumen will, hat doch
    momentan nur folgende
    Möglichkeiten in DE: o O2 Free
    -> TH Tarif mit X + Free für ca. 15€
    (monatlich kündbar)
    -> TH Tarif mit 10GB ca. 10€ (monatlich
    kündbar)
    -> Free S ca. 20€ (24 Monate Laufzeit, AllNetFlat) [teilweise deutlich günstiger
    zu erhalten]
    -> 15GB Free für 30€ (24 Monate)
    -> "Insider" zum Tricken mit 10x
    Datenvolumen hoch bis 500 GB im
    Business (24 Monate Laufzeit) -> "Insider" zum Tricken mit Free15
    für 15€ (24 Monate Laufzeit) o Vodafone
    -> Gigacube mit 50GB für ca. 35€
    (ohne Telefon/SMS Flat) o otelo
    -> Internet Zuhause 15GB für ca. 15€
    (Nischenprodukt, nicht mehr aktiv
    zubekommen) o Congstar
    -> 20GB mit festem Nutzungsradius für
    ca. 20€ (ohne Telefon/SMS Flat,
    danach mit 384K weiter) o Telekom
    -> Telekom Magenta XL unlimited
    AllNetFlat für 199€ mit allem drin
    -> Telekom DayPass unlimited für ca.
    5€
     
  13. Auf dieses Thema antworten
  14. Aldi-Talk Tagesflat wird sofort gedrosselt
    www.telefon-treff.de/showthread.php?postid=5703728#post5703728#post5703728 wir sollten es nutzen damit mehr von diesen tarifen erscheinen
     
  15. Auf dieses Thema antworten
  16. Kirschpudding

    Kirschpudding

    11.185
    75
    48
    31.03.2010
    weiblich
    Redakteurin
    Chemnitz
    Andere
    Huawei Honor 6x
    Android
    D2-Vodafone
    Vertrag
    Aldi-Talk Tagesflat wird sofort gedrosselt
  17. Auf dieses Thema antworten
  18. Klickschall

    Klickschall Guest

    Aldi-Talk Tagesflat wird sofort gedrosselt
    Was meinst du damit genau?

    Wer an der Grenze von Frankreich lebt kann sich bei free mobile (Frankreich Anbieter) dieses holen hab es zufällig dort entdeckt, aber für mich lohnt sich es nicht wohnt in Berlin und hab keine Lust es zu holen zu weit weg vom Wohnort. Aber für die Grenzbewohner sehr großen Vorteil, falls man auch free mobile Netz empfangen kann.
    Dann hätte man 100GB (nur aus free mobile Netz möglich) + 25GB Roaming (per Vodafone oder Telekom Netz), dies alles für 19,99€ monatlich.

    Wie ich aus dem Thread erfahren habe, sind die Anbieter aus Frankreich total anders man hat z.b bei free mobile schon immer 19,99€ verlangt, der preis blieb immer gleich. Aber dafür wurden die Leistungen immer mehr.

    Bei uns hab ich so Gefühl es muss immer billiger werden dafür sind die Leistungen sehr mickrig.

    Free Mobile 25 GB EU-weit + USA etc. 19,99 € mtl. - Telefon-Treff
     
  19. Auf dieses Thema antworten
  20. Kirschpudding

    Kirschpudding

    11.185
    75
    48
    31.03.2010
    weiblich
    Redakteurin
    Chemnitz
    Andere
    Huawei Honor 6x
    Android
    D2-Vodafone
    Vertrag
    Aldi-Talk Tagesflat wird sofort gedrosselt
    Das ist nicht nur ein Gefühl... Der deutsche Kunde "verlangt" es immer billiger bzw. hat die Vorstellung, dass die Preise spätestens nach 2 Jahren niedriger sein müssen. Dass diese Spirale allerdings nicht unendlich funktioniert und man irgendwann mal bei 0 Euro bzw. "Da müssen wir noch was dazulegen" angekommen ist, versteht ja jeder mit Mathe-Grundkenntnissen.

    Dass dieser Trend irgendwann ein Ende haben muss, merken wir seit ein paar Jahren. Während sich die Preise noch vor 10 Jahren stetig nach unten bewegten, finden jetzt nur noch geringfügige Schwankungen statt. Der niedrigste Preis ist erreicht, weiter runter geht nicht - zumindest nicht, wenn es wirtschaftlich bleiben soll.
    Im Umkehrschluss versuchen die Anbieter, Mehrwerte durch die Tarifinhalte zu bieten. Da wir aber schon bei "alles Flat" sind, sind auch hier die Möglichkeiten begrenzt.

    Im Vergleich zu anderen Ländern, bspw. Frankreich, wird bei uns der Mobilfunk auch nicht subventioniert. Sprich, die Anbieter müssen ihre Kosten über die Einnahmen decken und können nicht auf eine Unterstützung durch den Staat hoffen (Das ist bspw. in Frankreich oder Norwegen anders). Dadurch ergibt sich, dass wir höhere Preise und auch weniger Leistung haben als es in den Nachbarländern der Fall ist.
     
  21. Auf dieses Thema antworten
  22. Aldi-Talk Tagesflat wird sofort gedrosselt
    CallYa Karten werden meist 9 Monaten nichtnutzung deaktiviert.
    Telekom erst nach 15 Monaten und Bildmobil schon nach 3 Monaten.


    Was ich bis heute nicht verstehen kann ist, die 5G Lizenzen wurden versteigert und der Staat will den Erlös ins Festnetz stecken, wieso und warum nicht ins Mobilfunknetz.
     
  23. Auf dieses Thema antworten
  24. Klickschall

    Klickschall Guest

    Aldi-Talk Tagesflat wird sofort gedrosselt
    @Kirschpudding
    Ja für andere Länder stimmt es auch. Aber trotzdem verdienen Vodafone und co sehr viel Geld. Dies sollte locker ausreichen sowas anbieten zu können.
    Nur wir lassen uns alle verarschen und die meisten, wie du sagtest wollen immer alles billiger haben. Man sieht dann, was dabei rauskommt, extrem mickriges Volume.

    Danke für die Info.

    Ich hab vom Bau nicht soviel Ahnung. Aber viele deutschen, wollen nicht in ihre Regionen mit Funkmasten bzw die kleinen Basisstation auf den Dächer haben. Krebsgefahr oder Gesundheit Probleme können auftreten, ob stimmt keine Ahnung. Man möchte nicht verstrahlt werden ;)

    Aber bei Tiefbau kannst eigentlich sofort anfangen, weil dort meistens die alten Kabel liegen und diese sind sofort ersetzbar.

    So hätte man es lösen können, sogar auf Dörfern anwendbar (kostengünstig, schnell, effektiv, flächendeckend) - in Asien alles Realität
    Editorial: Wie viele Basisstationen braucht ein Netz?

    Man muss einfach außerhalb der Stadt viele Funkmasten bauen und in der Stadt muss man nur noch die Besitzer eines Mehrfamilienhauses oder Gewerbe Objekts, diese Basisstation errichten, aber richtig viel, somit könnte man die ganze Stadt versorgen ohne die ganzen Straßen aufzureißen, wo meistens auch noch Stau entstehen.
     
  25. Auf dieses Thema antworten
  26. Kirschpudding

    Kirschpudding

    11.185
    75
    48
    31.03.2010
    weiblich
    Redakteurin
    Chemnitz
    Andere
    Huawei Honor 6x
    Android
    D2-Vodafone
    Vertrag
    Aldi-Talk Tagesflat wird sofort gedrosselt
    Viele Funkmasten auf dem Land und dafür wenige in der Stadt bringen nichts. Das Verhältnis muss umgekehrt sein, also dort, wo es viele Zugriffe gibt, müssen mehr stehen als in Gegenden, in denen das nicht der Fall ist.

    Wenn auf der grünen Wiese 10 Kilometer oder mehr vom Stadtkern entfernt zig Masten stehen, haben zwar die Kühe bestes LTE, aber die Leute in der City nicht. Die teilen sich dann die paar Masten, die im Zentrum stehen. Mobilfunk ist ein Shared Medium, alle Nutzer teilen sich eine bestimmte Leistung. Je weniger Masten da sind, desto geringer fällt diese Leistung aus und desto weniger hat der Einzelne.

    Einfach mal auf dem Land ein paar Masten hinballern löst das Problem nicht wirklich, zumindest nicht überregional... Die Leute vor Ort auf dem Dorf neben der Wiese haben dann aber zumindest beste Abdeckung.

    Zwischen "sehr viel Geld verdienen" und "sollte locker ausreichen" besteht ein recht großer Unterschied. Umsatz ungleich Gewinn ;) Rücklagen und Co. muss man auch bilden und "was verdienen" will man ja auch noch. Mobilfunker sind ja keine Wohlfahrtsunternehmen...

    Sicherlich, Geld ist da, aber das kann man halt auch nicht einfach mal so verballern wie man lustig ist. Da hängt ein ganz schöner Rattenschwanz dran, den man beachten muss... Ganz so einfach wie du es darstellst, ist es leider nicht.

    Tja, da beißt sich die Katze dann selbst in den Schwanz. Bei Preisen, die immer weiter sinken, bleibt am Ende halt weniger Gewinn über. Weniger Gewinn = weniger Geld, das man wieder investieren kann... Und solange die Investitionen von den Einnahmen generiert werden müssen, wird sich da auch nicht viel dran ändern.

    Deswegen, der Vergleich mit anderen Ländern ist gut und schön. Solange dort aber eben subventioniert wird und bei uns nicht, wird das Datenvolumen nicht wie von Zauberhand auf 50 GB im Monat für 10 Euro ansteigen...

    Das find ich eh immer lustig. Nach mehr Datenvolumen, besserer Abdeckung und schnelleren Netzen schreien - aber ja keinen Mast in meiner Nähe. Wie das anders gehen soll, weiß dann von denen aber auch keiner... Magic, wahrscheinlich.

    Dein Link hat mit dem, was du andeutest, aber irgendwie gar nichts zu tun... Dort wird erklärt, weshalb in Asien deutlich mehr Basisstationen stehen als bei uns... Aber von "Tiefbau", "Kabel rein und los" oder dergleichen steht da gar nichts...

    Wieso auch, Festnetz und Mobilfunk sind ja zwei verschiedene paar Schuhe. Man kann für eine gute Mobilfunkversorgung nicht einfach ein paar Straßen aufreißen, ein paar Kabel legen und hat die Eierlegende Wollmilchsau.

    Entweder, du hast dich beim Link setzen vertan oder du hast Dinge gelesen, die in dem Artikel gar nicht drin stehen... De Facto steht da drin, dass die Asiaten technikaffiner sind, dadurch weniger Angst vor einem Mast auf dem Dach haben und es weniger Bürokratie bei Bau neuer Stationen gibt als bei uns.

    Von Festnetz oder dem Verlegen von Straßenkabeln steht da gar nichts....
     
  27. Auf dieses Thema antworten
  28. Kirschpudding

    Kirschpudding

    11.185
    75
    48
    31.03.2010
    weiblich
    Redakteurin
    Chemnitz
    Andere
    Huawei Honor 6x
    Android
    D2-Vodafone
    Vertrag
    Aldi-Talk Tagesflat wird sofort gedrosselt
    Das liegt daran, dass der Staat mit dem Mobilfunknetz nichts am Hut hat. Er betreibt keine eigenen und es gibt auch keine Subventionierung - das Geld kann also nicht für das Mobilfunknetz verwendet werden.

    Da der Staat aber Anteile an der Telekom und gleichzeitig das hehre Ziel hat, allen Haushalten in Deutschland bis 2018 Internet mit mindestens 50 Mbit/s zur Verfügung zu stellen (Stationär, nicht mobil), fließen die Gelder in den Ausbau des Festnetzes.

    Um die Gelder für die Mobilfunkversorgung nutzen zu können, müssten Gesetze geändert werden und dergleichen....

    So als grobe Erklärung....
     
  29. Auf dieses Thema antworten
  30. Klickschall

    Klickschall Guest

    Aldi-Talk Tagesflat wird sofort gedrosselt
    @Kirschpudding
    Ich hab nie gesagt, dass man die Funkmasten in Dörfern bauen soll. Nur dadurch kann auch eine Stadt versorgt werden.
    Ich hätte genauer sagen soll sondern außerhalb vom Zentrum. Z.b in Stadtteilen wo nur Gewerbe Fläche gibt usw.. oder paar km außerhalb der Stadt. Nur, weil ich sage paar km außerhalb der Stadt muss nicht gleich Dorf sein, es gibt genügen grüne Flächen.

    Der Link war der beweis, wieso dort gutes mobiles Netz gibt, hab nie vom Festnetz und co gesprochen. Hab auch mit dem User über dir diskutiert.
    Dieses Konzept mit mehr Basisstation kann man auch in Dörfern anwenden.
    Einfach überall wo es geht, so viel wie es geht Funkmasten bauen. Dann im Dorf, Stadt haufen Basissationen errichten, damit flächendeckend das Internet auch in der U-Bahn gut versorgt ist.

    Dafür muss man nur mal endlich anfangen. Wenn die Asiaten es auch schaffen und dort ist die Bevölkerungsdichte viel höher als hier, ist es locker möglich.

    Aber ich hab dann auch gesagt, dass viele von uns es nicht wollen verstrahlt zu werden, bis dies geklärt, wo und was hin soll. Macht man lieber weiter, wie bisher Straßen aufreißen und Kabel und co.. verlegen.

    Jemand soll mal zu den Politiker sagen, aufhören ständig Straßen aufzureißen. Sondern fast nur noch auf Mobil konzentrieren (da muss man auch Straßen aufreißen, aber es muss nicht mitten im Zentrum der Stadt sein).

    Das Bundesminister für Gesundheit soll checken lassen, ob wirklich so schlimm ist, verstrahlt zu werden. Falls keinen richtigen Beweis gibt, wozu noch auf die Bürger hören? Einfach mal loslegen. Und so hätte jeder was davon, Auch die Dorf bewohner.

    Wenn du mir mal Rechnungen zeigen könntest, wie viel ungefähr sowas kostet können wir sofort sehen ob Geld ausreicht. Nehmen wir mal für Dresden 10 Funkmasten (weiß nicht ob zu viel ist) und erbauen es und 1000 neue Basisstationen errichten, wie viel würde es ungefähr Kosten? Dann können wir sehen ob möglich ist oder nicht, ich denke schon, Vodafone und co haben das Geld zur Verfügung.
     
  31. Auf dieses Thema antworten
  32. Klickschall

    Klickschall Guest

    Aldi-Talk Tagesflat wird sofort gedrosselt
    Dann, wie viel es ungefähr Kosten würde, wenn man fast jeden Bewohner der Stadt Dresden mit mindestens 50mbit/s per Kabel und co.. versorgen will.
    Mal sehen, was billiger ist.
     
  33. Auf dieses Thema antworten
  34. Kirschpudding

    Kirschpudding

    11.185
    75
    48
    31.03.2010
    weiblich
    Redakteurin
    Chemnitz
    Andere
    Huawei Honor 6x
    Android
    D2-Vodafone
    Vertrag
    Aldi-Talk Tagesflat wird sofort gedrosselt
    Okay, du schreibst einfach sehr durcheinander bzw. zu unabgegrenzt zu den einzelnen Themen. Dadurch entsteht und entstand für mich der Eindruck, dass die Themen zusammen gehören, obwohl sie offenbar getrennt voneinander dargelegt wurden.

    Daraus folgt, dass ich deinem "Dresden mit 10 Funkmasten und 1000 Basistationen"-Beispiel nicht wirklich folgen kann bzw. nicht so ganz schlau daraus werde, wie dein Rechenbeispiel aufgebaut ist - das ist zu unspeziell bzw. zu zusammenhanglos.

    Es geht beim Ausbau ja nicht nur darum, irgendwo ein paar Masten hinzustellen, da gibts ja auch noch Strukturen im Hintergrund, die beachtet werden müssen. Ohne Infrastruktur nutzt einem der beste Mast nichts... So ein Mast darf nicht einfach irgendwo hin, wo grad Platz ist und dergleichen, da gibt es auch Regeln....

    Ich wüsste auch nicht, was dich befähigt, von mir irgendwelche Rechnungen zu fordern. Das sind Internas, die unter das Betriebsgeheimnis fallen. Selbst wenn die bei mir Daheim in irgendeinem Ordner liegen würden, dürfte ich die nicht einfach so mal in einem Forum hochladen oder einem mir unbekannten Dritten aushändigen.

    Sowas ist ja auch strafrechtlich relevant...

    Ja, und die Akzeptanz viel größer... Wenn nicht jeder zweite Mast mit einer Bürgerinitiative gestoppt oder verhindert wird, ist das schon ein großer Unterschied ;) Nur um mal ein Beispiel zu nennen.
    Der asiatische Markt tickt auch ganz anders als der Deutsche, der asiatische Verbraucher ist in der Regel technikaffiner als wir und so weiter... Das Geld alleine ist es nicht, da spielen andere Faktoren eine größere Rolle.

    Ah, jetzt versteh ich das.
    Deine Lösung ist einfach überall einen Masten hinsetzen und an den Stationen zimmern bis das Ding sich fast zur Seite neigt...
    Guter Plan, aber technisch nicht umsetzbar bzw. nicht so, dass es irgendeinen Nutzen für den Kunden hat.
    Da muss man gegenseitige Störungen beachten, die brauche alle eine entsprechende Anbindung ans Netz und das HR, die müssen alle zusammenarbeiten, ohne das eine die andere behindert, ect. ect.

    Ich glaube, woran es hier hapert, ist das Verständnis dafür, dass ein Mobilfunknetz nicht nur aus den Masten besteht, an dem ein gelbes Licht leuchtet. Einfach irgendwo ein Stahlrohr hinsetzen und da was Blinkendes ranpappen ist finanziell nicht die Mega-Investition - der Rattenschwanz dahinter, der notwendig ist, damit das Blinkende Licht auch einen Nutzen hat, und zwar einen Dauerhaften, der ist teuer... ;)
     
  35. Auf dieses Thema antworten
  36. Klickschall

    Klickschall Guest

    Aldi-Talk Tagesflat wird sofort gedrosselt
    @Kirschpudding
    Ich hab gedacht du arbeitest bei denen. Hast nicht mal irgendwo gesagt hast extrem viele Erfahrungen darüber?

    Wie ungefähr kosten würde, können die Unternehmen schon benennen, wenn ich mich nicht irre konnte man auch für den Ausbau von DSL usw.. auch benennen. Hat sich wohl noch keiner damit sich beschäftigt bzw fand ich nix darüber. Ok aber ich weiß jetzt du kannst es nicht wissen. Weil du nicht dort arbeitest, sorry.

    Dann sollen die Unternehmen mal nach Asien schauen, wie die Asiaten es überhaupt geschafft haben. Müsste doch locker und einfach funktionieren. Welche Störungen soll dies sein? Empfang Störung, weil zu viele Masten aktiv sind, neee oder? Egal, wir wissen es nicht bin kein Techniker.

    Außer hier sind Techniker unterwegs die uns aufklären könnten, danke
     
  37. Auf dieses Thema antworten
  38. Kirschpudding

    Kirschpudding

    11.185
    75
    48
    31.03.2010
    weiblich
    Redakteurin
    Chemnitz
    Andere
    Huawei Honor 6x
    Android
    D2-Vodafone
    Vertrag
    Aldi-Talk Tagesflat wird sofort gedrosselt
    Yo, ich arbeite seit 10 Jahren im Mobilfunk - aber nicht bei Vodafone. Ich bin auch nicht bei einem anderen Anbieter, um sowas gleich vorzubeugen ;)

    Und selbst wenn, Betriebsgeheimnis und strafbar wäre die Weitergabe solcher Infos trotzdem :D

    Naja, nur weil ich nicht bei Vodafone arbeite, muss das nicht heißen, dass ich keine Vorstellung von den Kosten haben, die der Ausbau und die Bereitstellung eines Mobilfunknetzes mit sich bringt.
    Aber wie oben schon gesagt, das sind Internas, die nicht weitergegeben werden.

    Wie weiter oben schon gesagt, es geht bei sowas nicht um Summe X, die notwendig ist, um irgendwo einen Mast hinzustellen und eine Basisstation ranzupappen. Die Kosten sind tatsächlich recht überschaubar, da einmalig und nicht wiederkehrend. Kostenintensiv ist der Anschluss dieser Station ans Netz und der Betrieb - vor allem letzteres sind wiederkehrende Posten, die ständig anfallen. Nicht zu verachten ist auch der Vorschmuß, der vor dem Bau auf einen zukommt und der anfällt, bevor man überhaupt mit der Schaufel kommen darf - Dazu weiter unten mehr.

    Yop, sowas nennt sich Interferenzen.
    Wellen, auch Mobilfunkwellen, können sich gegenseitig überlagern, stören und aufheben. Das ist kein zu unterschätzendes Problem.

    Beispiel: WLAN-Wellen in Mehrfamilienhäusern

    Zu viele Router in einem Gebäude können sich gegenseitig massiv stören und für fehlerhafte Signale, langsame Verbindungen und Verbindungsprobleme sorgen. Dort überlagern sich die vielen Signale und sorgen dafür, dass die Empfängergeräte unter Umständen keine oder nur schwer eine Verbindung aufbauen können.

    Anderes Beispiel für gegenseitige Störungen: Vectoring-Ausbau im Festnetz

    Die Technologie sorgt dafür, dass sich die Kupfer-Kabel gegenseitig weniger beeinflussen und die elektromagnetischen Störungen, die sie untereinander verursachen, weniger werden. Im Ergebnis können stabilere und schnellere Datenraten aufgebaut werden. Ohne Vectoring geht in den Kupferkabeln viel verloren, weil die sich gegenseitig stören....

    Drittes Beispiel: Ausländische Netze in Grenznähe

    In Grenznähe hat man oft das Phämomen, dass man zwar schon das Mobilfunknetz des Nachbarlandes empfängt, das eigene Deutsche aber nicht mehr - obwohl man noch Kilometer von der Grenze entfernt ist.
    Das liegt daran, dass die Signalstärke des ausländischen Netzes stärker ist als die des deutschen. Sprich, das ausländische überlagert das deutsche und sorgt dafür, dass es bei automatischer Netzsuche nicht mehr empfangen wird.

    Solche Effekt hat man auch bei den unterschiedlichen Technologien, also LTE, UMTS und Co., und häufig auch bei Basisstationen, die zu nah aneinander stehen. Dabei kann es gut sein, dass Station A zwar das stärkere Signal, aber kein LTE hat, während Station B zwar mit LTE arbeitet, aber gegen das starke Signal von A nicht ankommt....

    Deswegen, man kann nicht einfach irgendwo massig Basisstationen hinzimmern, ohne diese Gegebenheiten zu beachten.

    Klingt einfacher als es ist.
    In Asien sind die Anforderungen an den Ausbau des Netzes ganz andere. Lassen wir die Akzeptanz der Kunden mal außen vor, gelten in Asien ganz andere gesetzliche Vorgaben und ganz andere bürokratische Vorgänge.
    Das ist der Vorschmuß, den ich oben meinte ;)

    Schon der Aufwand, um eine neue Station errichten zu können, kann hier den Unterschied machen. In Deutschland ist so ein Genehmigungsverfahren recht langwierig und dauert Monate, wenn nicht Jahre. Es müssen bestimmte Auflagen (Mindestabstände, maximale Signalstärken, bauliche Vorgaben (Maximalhöhe zum Beispiel) und ähnliches) erfüllt sein, der Umweltcharakter steht bei uns auch recht weit vorn und gerade in historischen Innenstädten kommt häufig der Denkmalschutz oder die Frage, wie die Antenne ins Stadtbild passt, hinzu.
    Nur um mal ein paar Beispiele zu nennen...

    In Asien dürften diese Vorgaben vielerorts deutlich niedriger ausfallen und die Genehmigung natürlich erleichtern.

    Natürlich ist sowas am Ende auch eine Kostenfrage bzw. eine Sache von Kosten und Nutzen. Wenn man erst zig Unbedenklichkeitsstudien einholen muss, dass der Mast auf dem Haus auch ja keinen stört und beeinflusst, macht das die ganze Sache natürlich teurer als wenn man das Ding einfach hinstellt.
    Und wenn die Kosten den Nutzen übersteigen, wird im Zweifel halt nicht gebaut...

    Beispiel:

    Auf ein historisches Fachwerkhaus darf beispielsweise kein Mobilfunker einfach so eine Antenne stellen - manchmal erlauben es die Städte, wenn diese entsprechend "getarnt" werden. Aber auch das kostet wieder zusätzlich Geld und kann den Kosten-Nutzen-Faktor soweit verschieben, dass das einfach nicht mehr lohnt...

    Versteh mich nicht falsch, auch hier sehe im Mobilfunk hierzulande Nachholbedarf - Aber so einfach wie du es hinstellst, ist es nun mal leider nicht ;) Und es ist leider auch nicht nur eine Geldfrage bzw. eine Sache des Wollens. Mit, ja, aber eben nicht nur ;)
     
    Zuletzt bearbeitet: 06.07.2017
  39. Auf dieses Thema antworten
  40. Wurfpink

    Wurfpink Guest

    Aldi-Talk Tagesflat wird sofort gedrosselt
  41. Auf dieses Thema antworten
  42. Wurfpink

    Wurfpink Guest

    Aldi-Talk Tagesflat wird sofort gedrosselt
    Ich finde es gut, was die Anbieter in der Schweiz so raushauen im Prepaid Bereich
    wenn man es im Euro umrechnet (Stand 28.07.2017) kostet diese Flat nur 34,25€
    Man hat eine richtige Flat mit aktuellem 21 mbits. Dann kann man auch sein Smartphone bzw Tablet mal richtig nutzen, wofür die gedacht sind.

    Hier können mal die deutschen Anbieter, was dazu lernen.
     
  43. Auf dieses Thema antworten
  44. Aldi-Talk Tagesflat wird sofort gedrosselt
    Sorry ich hab mich vertippt 49,99€ 20GB bei Lebara Deutschland
     
  45. Auf dieses Thema antworten
  46. Kirschpudding

    Kirschpudding

    11.185
    75
    48
    31.03.2010
    weiblich
    Redakteurin
    Chemnitz
    Andere
    Huawei Honor 6x
    Android
    D2-Vodafone
    Vertrag
    Aldi-Talk Tagesflat wird sofort gedrosselt
    Kann man halt nur bedingt miteinander vergleichen, weil die Voraussetzungen in der Schweiz ganz anders sind als in Deutschland.

    Das fängt ja schon bei der zu versorgenden Fläche und der Einwohnerzahl an. Von staatlichen Regulierungen mal ganz abgesehen.
     
  47. Auf dieses Thema antworten
  48. Aldi-Talk Tagesflat wird sofort gedrosselt
    Viellleicht werden meine Träume doch irgendwann war, mit AldiTalk free.

    In Slovenien gibt es sowas!

    HoT.si - Tarife


    Sowas muss berücksichtigt werden, es sind Wahlen und die Politiker erzählen uns jetzt wieder wie toll und reich DEUTSCHLAND ist. Es ist doch eigentlich etwas seltsamm, dass es sowas hier bei uns den "reichen" nicht gibt!

    Dafür haben wir hier gernemal Störungen oder sogar Netzausfälle, wie in einer Bananenrepublik!
     
  49. Auf dieses Thema antworten
  50. Aldi-Talk Tagesflat wird sofort gedrosselt
    Telekom Kroatien bietet sowas auch jetzt an, für 1 Woche ca 10,80€
    man kann soviel laden, wie man will.

    Telekom: Prepaid-LTE-Flat in Kroatien für 11 Euro

    Bei der Telekom Niederlande gibt für Prepaid Kunden eine dayflat, also 1 Tag für 2,95€ kann man unendlich laden.
     
  51. Auf dieses Thema antworten
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Aldi Talk Tagesflat
  1. Stefan1975
    Antworten:
    3
    Aufrufe:
    197
    Kirschpudding
    14.11.2017
  2. robert_
    Antworten:
    9
    Aufrufe:
    410
    Kirschpudding
    13.11.2017
  3. Snoopy100
    Antworten:
    4
    Aufrufe:
    340
    Kirschpudding
    30.10.2017
  4. Snoopy100
    Antworten:
    6
    Aufrufe:
    625
    Simon1708
    20.09.2017
  5. hagueme
    Antworten:
    3
    Aufrufe:
    1.207
    Kirschpudding
    26.07.2017

Diese Seite empfehlen