Mehrmarkenstrategie erfolgreich?...

Dieses Thema im Forum "Umfragen" wurde erstellt von Kiaros, 19.11.2007.

Auf dieses Thema antworten
  1. Kiaros

    Kiaros Guest

    Mehrmarkenstrategie erfolgreich?...
    Hallo,
    Ich bin momentan noch bei Vodafone als Kunde und möchte gerne wissen, ob es generell der neue Trend mit Mehrmarkenstrategie wie bei E-Plus mit der Base, Simyo, Tchibo...oder T-Mobile jetzt auch mit Congstar, O2 mit Fonic im gesättigten Mobilfunkmarkt erfolgreich ist?...

    Welche Gründe sind für einen Wechsel zu einer anderen Marke entscheidend?
    -Marke selbst?
    -Günstigere Preise?
    -High Tech Handys, mehr Handys in der Produktpalette?
    -Netzqualität ?
    -Service & Innovation?
    -Flexible Verträge?
    -Meine Freunde benutzen anderen Netze?
    Was meint ihr?
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 20.11.2007
  2. Auf dieses Thema antworten
  3. Master Ad Administrator Mitarbeiter


     
  4. Kiaros

    Kiaros Guest

    Mehrmarkenstrategie erfolgreich?...
    AW: Mehrmarkenstrategie erfolgreich?...

    Ist Mehrmarkenstrategie die einzige Lösung im gesättigten Markt ?
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 20.11.2007
  5. Auf dieses Thema antworten
  6. pempers

    pempers New Member

    3
    0
    0
    20.11.2007
    xda2i, mda2, Nokia6200, Sharp902, Nokia8800, Nokia6230,
    Mehrmarkenstrategie erfolgreich?...
    AW: Mehrmarkenstrategie erfolgreich?...

    das klingt als wolle sich vodafone über dieses forum ideen holen:
    ich sehe folgende rangfolge
    1. kostenbewußtsein günstige preise, allerdings hat vodafone meines wissens bedint vodafone nur eine billigmarke und das ist allmobility nennt sich smobil und vertrieb läuft über schlecker filialen od. i-net
    2. verbreitung des netzes unter freunden, jedoch bei billigmarketn inzwischen egal da die in alle netze doie gleichen kosten haben
    3. netzverfügbarkeit
    . . .

    ich habe außer e-plus alle netze nutze hauptsächlich o2 und d2
    d2 ist wiet verbeitet oftmals habe die freunde verträge und rufen lieber d2 zurück, da dies kostengünstiger für sie ist hier she ich auch das hauptproblem der anbieter wahl, denn wenn du den falschen anbieter hast bekommst du einfach keine anrufe mehr, da ist e-plus ausser die anderen haben base recht ungünstig
    d2 ist hier in unserer region sehr verbreitet bis zu 60%markt
    o2 hat den vorteil du hast für die verfügbarkeit des netzes immer 2 zur verfügung geht o2 nicht bucht sich für dich ohne nachteil bei d1 ein
    hast du beo o2 einen vertrag kannst du genion home nutzen und hast eine festnetznummer, dies ist heute wichtig weil viele flatrates haben und kostenlos festnetznummern anrufen können
     
  7. Auf dieses Thema antworten
  8. Matzezetel

    Matzezetel Super-Moderator

    18.488
    14
    38
    11.12.2004
    männlich
    Angestellter, Tischler
    Zetel
    Andere
    IPhone 5C Nokia Lumia 800 ´Samsung S7 ,J3 ,5 Mini
    o2
    Vertrag
    Mehrmarkenstrategie erfolgreich?...
    AW: Mehrmarkenstrategie erfolgreich?...

    bildmobil lauft auch noch auf d2
     
  9. Auf dieses Thema antworten
  10. mr-stringer

    mr-stringer Guest

    Mehrmarkenstrategie erfolgreich?...
    AW: Mehrmarkenstrategie erfolgreich?...

    Hallo!

    Es scheint als wollten die Anbieter dadurch neue Kunden werben, dass sie durch die Neumarken andere Images erschaffen.
    Mercedes oder BMW würden es sich nie erlauben einen Smart oder Mini unter ihrem Namen fahren zu lassen, obwohl die Fahrzeuge ja doch irgendwie aus dem Hause stammen. (Das soll keine Abwertung der Kleinwagen meinerseits sein.)
    Nachdem T-M, Vfone, 02 und E-Plus ein gewisses Markenimage haben, grasen sie im (wie erwähnt) gesättigten Markt die Leute ab, die sich mit deren jeweiligem nicht anfreunden können.
    Anstatt bei der verstaubten T-Mobile kann man jetzt einen Vertrag bei einem ach so hippen neuen Anbieter abschließen.

    Ich selbst bin Base Kunde und bin dieser geworden, da es für mich schlicht und ergreifend die günstigste Variante war.
    Hätte von mir aus auch Telekom Aserbaidschan sein können, wenn der Preis stimmt.
     
  11. Auf dieses Thema antworten
  12. Kiaros

    Kiaros Guest

    Mehrmarkenstrategie erfolgreich?...
    AW: Mehrmarkenstrategie erfolgreich?...

    Erstmal Vielen Dank für die konstruktiven Antworten! Ich kann daraus entnehmen, dass der Preis eine sehr entscheidende Rolle bei Mehrmarkenstrategie spielt. Weiterhin haben die MNO's geschafft die Aufmerksamkeit von Kunden durch neue Marken an sich zu richten und möchten damit ihre customers churn rate reduzieren... oder?
     
  13. Auf dieses Thema antworten
  14. mr-stringer

    mr-stringer Guest

    Mehrmarkenstrategie erfolgreich?...
    AW: Mehrmarkenstrategie erfolgreich?...

    Die Provider verscherbeln das gleiche Produkt unter einem anderen Namen und zu minimal veränderten Tarifen.

    Allerdings gibt es auf dem gesamten Markt, mittlerweile nur geringfügige Veränderungen, abgesehen von gewissen Schüben, die sich jedoch nur bei Vieltelefonierern bemerkbar machen.

    Würde ich mein Handy nur privat nutzen, wäre ich mit meinem Vertrag aus den späten Neunzigern beim gleichen Kostenvolumen wie heute mit dem günstigsten entsprechenden Tarif. Obwohl ja alles immer und stetig günstiger wird... ;)

    Ihr könnt ja mal eure Verträge mit den damaligen vergleichen:
    Z.B.:
    Mannesmann sun
    Mannesmann fun

    Beim Fun-Tarif konnte man am Wochenende und innerhalb des Festnetzbereiches, in dem man sich befand, für 15 Pfennig/Min = 7,5 Cent/Min telefonieren. Allerdings gab es eine Grundgebühr, sodass es sich erst bei einer gewissen Gesprächsdauer lohnte.

    :gruebel:

    Die Namen der Tarife von Telekom und E-Plus oder Viag Interkom (O2) weiß ich leider nicht mehr.
    Schlagt es einfach im Internet nach.

    Da ich jedoch beruflich viel telefoniere, bin ich für Base sehr dankbar.

    Meinen Minutenvertrag bei Vodafone habe ich gekündigt, da die Spinner 60 Cent (!) pro Minute nehmen, sobald man über sein Minutenvolumen kommt, wobei der Minutenpreis auch innerhalb der Minuten teurer ist als bei anderen Anbietern.

    Meine Prognose lautet:

    Wer jetzt einen Base5 (oder adäquaten) Tarif abschließt, fährt auf lange Sicht (z.B. 10 Jahre) günstiger als mit den neuen günstigeren ;) Tarifen der Zukunft, da sich das Telefonierverhalten immer mehr in Richtung Mobilität verschiebt.

    Beachtet, dass ihr bei Vodafone für die gleiche Leistung bedeutend mehr bezahlen müsst als bei Base! Vergleicht auch O2.
    Vor 10 Jahren wurden die Leute noch ausgelacht, wenn sie ein Handy hatten, heute wird es erwartet, immer erreichbar zu sein.
    Dadurch resultiert auch,dass man immer mehr mobil anrufen muss.

    Stichwort: Neue Bedürfnisse werden geweckt.

    Entschuldigt den langen Vortrag, aber das lag mir auf dem Herzen.
    :rolleyes:

    Gruß
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 01.12.2007
  15. Auf dieses Thema antworten
  16. Matzezetel

    Matzezetel Super-Moderator

    18.488
    14
    38
    11.12.2004
    männlich
    Angestellter, Tischler
    Zetel
    Andere
    IPhone 5C Nokia Lumia 800 ´Samsung S7 ,J3 ,5 Mini
    o2
    Vertrag
    Mehrmarkenstrategie erfolgreich?...
    AW: Mehrmarkenstrategie erfolgreich?...

    die meisten schläppen ja schon 2 handys mit sich rum

    wurde ich früher belächelt

    belach ich sie jetzt weil ich hab nur noch 1 handy
     
  17. Auf dieses Thema antworten
  18. HSK

    HSK Guest

    Mehrmarkenstrategie erfolgreich?...
    AW: Mehrmarkenstrategie erfolgreich?...

    Ach ja?

    Und was die ab so erfolgreiche Mehrmarkenstrategie angeht - Eplus mußte wohl handeln weil Eplus=Funkloch gleichgesetzt wurde.

    Ansonsten denke ich: Wäre die Mehrmarkenstrategie das Argument schlechthin, müßte Vodafone mehr als eingebüßt haben; übrigens ist Smobil derzeit in Vodafones Hand.

    Den meisten Menschen wird es egal sein ob nun A, B oder C im Display steht, zumal eh viele keinen Schriftzug sehen wegen der Logos - wichtiger dürfte sein, sofern sich jemand vom alten und teilweise unbekannten Anbieter entfernt: Wer ist günstig?
     
  19. Auf dieses Thema antworten
  20. seno

    seno Guest

    Mehrmarkenstrategie erfolgreich?...
    AW: Mehrmarkenstrategie erfolgreich?...

    ich denke mermarkenstrategie ist gut für den Netzbetreiber UND für die Kunden.
    Zum beispiel bei vodafone: Vodafone ist Quallität, service und kostet dementsprechend. BIldmobil zum beispiel ist eine billig marke mit schlechtem/teurem service da will vodafone sich von distanzieren.
     
  21. Auf dieses Thema antworten
  22. HSK

    HSK Guest

    Mehrmarkenstrategie erfolgreich?...
    AW: Mehrmarkenstrategie erfolgreich?...

    Wenn man vom Funkloch-Image abwill dürfte das sinnig sein, andersrum: AldiTalk verkauft Sprachverbindungen ebenso wie blau.de, Simyo usw. und als Kunde hätte ich gerne eine Sprachverbindung und zwar eine qualitativ gute - ich denke, dafür wäre eine Marke ausreichend, oder irre ich mich?

    So sagt man, ja. Blöde Frage: Wofür brauche ich als Privatkunde Service wenn die Qualität stimmt? (Bislang brauchte ich noch keinen Service und komme weit günstiger weg als bei Vodafone.)

    Ach ja: Ist es auch "Qualität", wenn man eine scheinbar kostenlose Partnerkarte unter die Leute bringt via Hotline und dieses "kostenlos" war dann später 5€/Monat!?

    Das würde ich an deren Stelle auch wollen - solange es Millionen gibt, die sich diese in meinen Augen überteuerte Tarife antun, würde ich das Konzept beibehalten; bei o2 klappt es ja auch mit zahlreichen Vertragsbrüchen, warum sollten sie davon abgehen!?

    Wäre der Markt offen, gäbe es auch wirklichen Wettbewerb und es wäre interessant, wie sich dann wer wie verhalten würde bzw. dann noch dürfte.
     
  23. Auf dieses Thema antworten
  24. seno

    seno Guest

    Mehrmarkenstrategie erfolgreich?...
    AW: Mehrmarkenstrategie erfolgreich?...

    vomFUnkloch Image ab will ? Ach gottchen.....
    überteurte Tarife bei vodafone/t-mobile ? JEIN. Es gibt teure Tarife aber zum beispiel Leute die Internet ausgiebig nutzen kommen mit original Netzbetreiber Verträgen besser weg ! Bei den discounter zahle ich für 200MB zahle ich bei den discountern mindestens 48euro bei 02 10euro........
     
  25. Auf dieses Thema antworten
  26. HSK

    HSK Guest

    Mehrmarkenstrategie erfolgreich?...
    AW: Mehrmarkenstrategie erfolgreich?...

    Nenn mir einen Grund, warum man von einer erfolgreichen Marke Abstand nehmen will. ;)
    Ob Vodafone überlegt, sich einen neuen Namen zuzulegen? Einfach so aus Gag? Ich glaube kaum.

    JA ;) - warum soll ich für eine Superflat bis zu 35€ hinlegen wenn ich die gleiche Sprachtelefonie mit BASE für 10€ hinkriege? Fremdnetz 25 statt 29Cent?
    Wahrscheinlich bin ich schlecht informiert, sah Vodafone immer als teuer an (als Fremdnetz noch 59Cent kostete) - Du darfst mich korrigieren. ;)

    Discounter müssen nicht per se etliche Tücken haben - BASE bietet zwar kein HSDPA und ich selber kenne die Praxis noch nicht, aber etliche Leute scheinen damit zufrieden zu sein und obendrein ist es günstig; zumdem mit Auszahlung.

    Außerdem: Was ist "Discount"? Ich für meinen Teil finde auch die günstigsten Anbieter noch weit zu teuer.
     
  27. Auf dieses Thema antworten
  28. seno

    seno Guest

    Mehrmarkenstrategie erfolgreich?...
    AW: Mehrmarkenstrategie erfolgreich?...

    achso, ich dachte du meintest vodafone+t-mon seien im vergleich zu den Discountern billig.
    Also im vergleich zu e+ sind sie teurer JA aber dafür hat man besseren Service der auch noch GRATIS ist (wie viel ich bei base bisher für die hitline verbraten habe...).
    Außerdem ist eine FLat ins eigennetz bei T-mob und vodafone wesentlich "mehr Wert" da diese beiden einfach die meisten Kunden haben = man die FLat besser nutzen kann (ist natürlich von den jeweiligen Kontakten abhängig aber allgemein kann man es durchaus so sagen). Wieso sollte vodafone von einem FUnkloch Image weg ? Die haben mit T_mobile zur Zeit das beste Netz in Punkto UMTS/HSDPA sind sie sogar DIE besten. Von discountern nehmen die Abstand weil die Discounter eine andere Zielgruppe haben und schlechteren Service haben. Außerdem sind nicht alle Discounter auch des Netzbetreibers Werk. Bild mobil, Aldi usw. heißen auch so weil die Anbieter es so wollen die Netzbetreiber stellen nur das Netz.........

    Ich habe den Eindruck du willst jetzt einfach Base schön reden damit du beim unterschreiben kein schlechtes Gewissen hast :D
    Die beiden großen sind etwas teurer als die beiden billiger aber es ist halt wie so oft im Leben: Quallität kostet !

    Mal genauer auf e+ (base) den Netzausbau eingehen:
    -GSM Netz ist schrecklich vorallem IN Gebäuden haben die ein problem
    -EDEG ist NICHT VORHANDEN bei T_mobile hingegen FLCHENDECKEND !
    -UMTS ist schlecht ausgebaut
    -HSDPA nicht vorhanden !


    PS: superflat kostet 30euro das selbe mit base 2 kostet 20euro. DIe Web edition ist eine aktion...... und kein dauerzustand bei base !
     
  29. Auf dieses Thema antworten
  30. HSK

    HSK Guest

    Mehrmarkenstrategie erfolgreich?...
    AW: Mehrmarkenstrategie erfolgreich?...

    "Gratis" sind die anderen auch nicht, Du zahlst sie über Minutentarife.
    BASE zB hat noch eine Mailadresse, die ist kostenlos.

    Nette Stereotypen, da kann man null mit anfangen. :rolleyes:


    Wer hat(te) denn ein Funklochimage? Ich denke, es handelt sich um Eplus, richtig? Inzwischen fängt die Masse an zu wissen: Eplus ist mist, BASE, Simyo und AldiTalk viiieeel besser.

    Der Service scheint es Dir angetan zu haben - wozu brauchst Du ihn?

    Ach Schatzi, I know that!

    Die beiden SIMs liegen eh bei mir, zusammen recht günstig.

    Wieder so ein Stereotyp, ein Totschlagargument, aber nicht immer wahr.

    Ja, Du hast wohl recht, schrecklich, furchtbar usw. - deswegen sehe ich auch zunehmend Eplus-Nummern selbst an Firmenwagen.

    Ja, wieder sooo furchtbar: Fahre ich hier mit dem Aufzug in die 8. Etage, habe ich die ganze Zeit Empfang. Bin ich im flur - auch kein Probleme.

    Geschäfte unterirdisch: Netzsuche - kurios: bei der Konkurrenz das gleiche.

    Klar gibt es Gegenden, in denen Eplus mistig ist - dann sollte man wohl einen anderen Anbieter nehmen, oder seh eich das falsch?

    Klasse - wer braucht das?
    Und WENN man es so dringend braucht, nimmst Du eben TM oder VF oder bald o2.

    Mag sein, aber es ist vorhanden wo ich bin.

    Dafür bekam ich die Flat für 10€ statt 30 wie woanders.

    Och Schatzi - es gibt regelmäßige Aktionen bei Händlern, wieweit da welcher Anbieter wi viel gibt weiß ich nicht. VF aber dürfte teurer sein, dazu steht VF ja auch

    Warum muß eine Marke wie zB Eplus Simyo anbieten, warum blau.de, VIVA, Schwarzfunk usw.? Verblendungsstrategien?
    Die Flatmarke "BASE" verstehe ich in Ansätzen, aber auch sie könnte unter "Eplus" laufen; ntürlich war es so besser weil BASE ein anderes Image bekam als Eplus.
     
  31. Auf dieses Thema antworten
  32. mosyr

    mosyr Super-Moderator

    6.391
    15
    38
    28.07.2004
    männlich
    Privatier
    Berlin
    Samsung
    Galaxy J5 (2016)
    Android
    E-Plus
    Vertrag
    Mehrmarkenstrategie erfolgreich?...
    AW: Mehrmarkenstrategie erfolgreich?...

    Diese Probleme dürfte auch O² haben, das ist schlicht der Frequenz geschuldet. Höhere Frequenzen haben bei gleicher Sendeleistung eine niedrigere technische Reichweite. Das gilt vor allem in Gebäuden.
    Davon abgesehen kann kein Netzbetreiber der Welt ein Empfang in Gebäuden garantieren.
     
  33. Auf dieses Thema antworten
  34. seno

    seno Guest

    Mehrmarkenstrategie erfolgreich?...
    AW: Mehrmarkenstrategie erfolgreich?...

    Garantieren natürlich nicht. Es gibt auch keinen Netzbetreiber (zumindest ist mir keiner bekannt) der ein Land flächendekeng versorgt (wobei beim Vatikan...) aber es ist halt FAKT (Netzmessungen) das e+ ganz hinten liegt.
    Aber beenden wir diese DIskussion lieber befor es zu viel wird ?
     
  35. Auf dieses Thema antworten
  36. HSK

    HSK Guest

    Mehrmarkenstrategie erfolgreich?...
    AW: Mehrmarkenstrategie erfolgreich?...

    Nur verbaut o2 wie auch Eplus E-GSM.
    Mag ja sein daß im Dorf X im Zimmer kein Gespräch mehr möglich ist - woanders kannst Du sogar im Aufzug telefonieren.... was bringt mir dann ein Netztest, wie immer er zustande kam?

    Was ich beobachte: Es kommen immer wieder Fragen, ob Simyo, AldiTalk usw. bei BASE_2 inklusive sind - ich finde das auch nicht galant daß man sich entwede zig Markennamen merken muß, andersrum kann man mit der 10667 alles schnell rausfinden.
     
  37. Auf dieses Thema antworten
  38. seno

    seno Guest

    Mehrmarkenstrategie erfolgreich?...
    AW: Mehrmarkenstrategie erfolgreich?...

    netzmessungen werden nicht nur in einem Fahrstul oder einem Dorfhaus gemacht. Mach nichts schlecht wovon du keine Ahnung hast...
     
  39. Auf dieses Thema antworten
  40. HSK

    HSK Guest

    Mehrmarkenstrategie erfolgreich?...
    AW: Mehrmarkenstrategie erfolgreich?...

    Davon bin ich überzeugt, aber Messungen auf Autobahnen und auf dem Lande bringt mir persönlich und etlichen Stadtmenschen wenig, Autofahrer wie Dörfler natürlich wieder enorm.

    Du hast sicherlich viel mehr Ahnung als ich, gestatte mir aber bitte auch eine eigene Meinung mit ein klein wenig Wissen zu haben und CONNECT-Ergebnisse, selbst wenn sie von anderen Unternehmen übernommen worden sind, sehe ich so "ernst" an wie FOCUS-Fakten, Fakten, Fakten-Berichte an. :rolleyes:

    Und bevor Du jetzt wieder mit Verwarnungen um Dich wirfst, schau mal bei Wikipedia unter "Moderation". ;) - Danach darfst Du mich dann auch gerne sperren.


    EDIT: Wenn wir schon eine Privatwirtschaft haben im Mobilfunk, was ich zunehmend bedauere - warum öffnet man den Markt nicht wie im Festnetz? IC von der maximalen Festnetzhöhe weil Mobilfunk günstiger sein soll als Festnetz und der Rest regelt der Markt, Punkt.
    Voraussetzung weiterhin: Alle (!) Anbieter bekommen die gleichen Voraussetzungen, will sagen: Die gleiche Anzahl von Frequenzen welcher auch immer.

    Die Mehrmarkenstrategie halte ich persönlich für ablenkend, weit wichtiger ist: Eine ordentliche Sprachverbindung zu haben für so wenig Geld wie möglich ohne daß dadurch Mitarbeiter gegängelt werden müssen.

    Eplus dürfte recht alt aussehen wie auch die beiden Platzhirsche, wenn o2 technisch das tut was sie derzeit tun, tariflich günstig sind was sie tun und obendrein noch Verträge einhalten würden, ergo sich auf die VIAG-Zeiten besinnen und dann würde auch wieder etwas aus dem Laden.
    Ob o2 nun EDGE oder HSDPA verbaut oder nicht - wenn ich mich vertraglich nicht auf sie auch nur ansatzweise verlassen kann ist das Ding gegessen.


    Und ja, ich weiß: Meine Beiträge wird kaum jemand lesen weil es sicherlich uncooool ist, mehr als 2 Zeilen durchzulesen.
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 17.08.2008
  41. Auf dieses Thema antworten
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Mehrmarkenstrategie erfolgreich
  1. Webmaster
    Antworten:
    9
    Aufrufe:
    9.549
    Webmaster
    26.01.2010
  2. Cimba
    Antworten:
    10
    Aufrufe:
    1.459
    Cimba
    16.10.2016
  3. Trut
    Antworten:
    1
    Aufrufe:
    1.080
    Kirschpudding
    16.07.2016
  4. Icoo
    Antworten:
    1
    Aufrufe:
    1.461
    Rohrnetzmeister
    12.03.2016
  5. prepaid.
    Antworten:
    3
    Aufrufe:
    12.883
    prepaid.
    28.01.2012

Diese Seite empfehlen