Montag, den 06.10.14 13:38

aus der Kategorie: Google

Google bald mit eigenem Messenger als WhatsApp-Konkurrenz

Der beliebteste Messenger mit den meisten Nutzern ist und bleibt WhatsApp. Als das größte soziale Netzwerk Facebook den Messenger aufkaufte, war dies mit Sicherheit nicht im Interesse von Google. Auch der Suchanbieter hatte kräftig mit geboten, verlor aber das Rennen um das Start-Up-Unternehmen.

Google: Eigener Messenger geplant

Im April 2013 hatte auch Google bereits Verhandlungen über eine WhatsApp-Übernahme geplant, lediglich der Kaufpreis war noch offen. Noch im Februar 2014 war von 10 Milliarden Dollar die Rede. Das Komplettpaket aus fertig entwickelter Technologie und gigantischer Nutzerzahl konnte sich dann aber Facebook für satte 19 Milliarden Dollar unter den Nagel reißen. Jetzt plant Google einen  eigenen Messenger.

Der Messenger WhatsApp ist mit Sicherheit für Google ein Dorn im Auge. Nachdem der Suchanbieter das Rennen um WhatsApp verloren hatte, scheint Google laut aktuellen Berichten seinen eigenen Messenger zu entwickeln. Wie die Economic Times aktuell berichtet, ist eine eigene mobile Messenger-App noch in der Entwicklungsphase. Allerdings soll bereits in Indien und anderen Schwellenländern ein Test geplant sein. Eine finale Version könnte aber schon im kommenden Jahr an den Start gehen, heißt es weiter. Entsprechende Aussagen will das Wirtschaftsmagazin von einer anonymen Quelle erfahren haben.

google_logoGoogle Messenger als WhatsApp-Alternative

Im Gegensatz zu WhatsApp, soll der Google eigene Messenger kostenlos sein. WhatsApp verlangt pro Jahr 99 Cent von seinen registrierten Nutzern. Auch benötigen Nutzer keinen speziellen Google-Account um den Messenger zu verwenden. Ein Google-Login, wie es unter anderem für Google+ oder auch Google Hangouts erforderlich ist, entfällt.

Zusammen mit der neuen Plattform Android One, die für Billig-Handys entworfen wurde, will Google dem Bericht zufolge den Messenger hauptsächlich in Schwellenländern und Indien anbieten. Gerade der riesige indische Mobilfunk-Markt könnte für die Verbreitung von günstigen Android One-Geräten relevant sein und somit auch für die Verbreitung eines eigenen Messenger. Ziel ist es natürlich, dass mit dem Kauf eines Android One-Handys auch gleich der Google Messenger vorinstalliert ist und anstatt dem WhatsApp-Rivalen dann auch genutzt wird. Immerhin sollen 65 Millionen von insgesamt 600 Millionen WhatsApp-Nutzern alleine aus Indien stammen.


Werde jetzt Mobilfunk-Talk Online-Redakteur

Jetzt kommentieren (0)

Zur Diskussion im Forum:

Tipp: Nur für kurze Zeit - Callya Freikarte oder o2 Freikarte oder BASE SIM-Karte oder Telekom Freikarte kostenlos bestellen!

Kommentare zu Google bald mit eigenem Messenger als WhatsApp-Konkurrenz

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Profilbilder bei Gravatar
Startseite | Datenschutz | Impressum