Montag, den 17.11.14 10:32

aus der Kategorie: Microsoft, Nokia, TopNews

Kehrt Nokia 2016 ohne Microsoft zurück?

Nokia 3310 PureView ist ein AprilscherzDer Softwareriese Microsoft hatte 2013 das Kerngeschäft vom finnischen Smartphone-Hersteller Nokia aufgekauft. 3,79 Milliarden Euro zusätzlich noch 1,65 Milliarden Euro für Patente und weiteren Lizenzen, soll Microsoft für die Handysparte von Nokia hingeblättert haben. Danach folgten viele Modelle mit der Bezeichnung Nokia Lumia und dem Betriebssystem Windows Phone. Inzwischen hat Microsoft auch diese Bezeichnung geändert und nennt aktuelle Smartphones Microsoft Lumia. Kehrt Nokia 2016 wieder zurück ohne Microsoft?

Nokia Lumia jetzt Microsoft Lumia

Bevor Nokia schon Ende 2011 eine enge Partnerschaft mit Microsoft einging, belegte der Smartphone-Hersteller aus Finnland eine Spitzenposition im Smartphone-Markt. In der Zeit von 1998 bis 2011 war Nokia weltgrößter Handyhersteller. Im Oktober 2011 wurde das erste Lumia-Smartphone in Zusammenarbeit mit Microsoft – das Lumia 800 – vorgestellt. Damals noch mit Windows Phone 7.5 an Bord. Schließendlich folgte im September 2013 der Verkauf an Microsoft. Zugleich trat der damalige Firmenchef Stephen Elop zurück und wurde Chef der Handysparte bei Microsoft.

Mit dem aktuellen Einsteiger-Smartphone  Lumia 535 wurde vor einigen Tagen das erste Lumia-Modell ohne den Nokia-Schriftzug vorgestellt. Das Lumia 535 sowie nachfolgende Smartphones mit Windows Phone kommen als Microsoft Lumia in den Handel.

Microsoft Lumia Bild Conversations Nokia

Microsoft Lumia Bild Conversations Nokia

Kehrt Nokia 2016 zurück?

Microsoft hat die gesamte Devices-und Serviceabteilung übernommen, allerdings nur ein 18 Monate geltendes Nutzungsrecht für die Marke Nokia. Aktuell erklärte der CEO von Nokia, Rajeev Suri, auf einer hauseigenen Veranstaltung, dass Nokia als Marke bald wieder erscheinen wird. Nokia kann die Rechte an der Marke für Smartphones ab dem 4.ten Quartal 2016 wieder verwenden. Da der Name Nokia bis heute bei Marktforschern von Interbrand auf dem 98. Platz weltweit  steht, zählt Nokia auch weiterhin zu den wertvollsten Marken überhaupt.

Nokia darf auch schon jetzt sein Logo weiter verwenden, allerdings nur für Tablets und kleine Handys, die nicht zur Smartphone-Sparte zählen. Ob Nokia mit der Herstellung und Entwicklung von neuen Smartphone-Geräten explizit etwas zu tun haben wird, ist nicht sicher. Nokiapoweruser.com mutmaßt aber, dass Nokia sowohl das Design als auch die Software solcher Geräte entwickeln könnte, während der Rest von Auftragsherstellern übernommen wird. Mit dem Nokia 3310 PureView tauchten im April erste Gerüchte zu neuen Nokia-Modellen auf, die sich aber schnell als ein Aprilscherz herausstellten. Geht es nach Rajeev Suri wird Nokia Ende 2016 den Endkundenmarkt wieder neu erorbern.


Werde jetzt Mobilfunk-Talk Online-Redakteur

Jetzt kommentieren (0)

Zur Diskussion im Forum: Nokia Forum

Tipp: Nur für kurze Zeit - Callya Freikarte oder o2 Freikarte oder BASE SIM-Karte oder Telekom Freikarte kostenlos bestellen!

Kommentare zu Kehrt Nokia 2016 ohne Microsoft zurück?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Profilbilder bei Gravatar
Startseite | Datenschutz | Impressum