Mittwoch, den 14.06.17 16:02

aus der Kategorie: Drillisch, Simply

Drillisch: simply, maXXim, smartmobil und Co. mit Roamingoption

Drillisch mit Roamingoption – Drillisch stattet viele Tarife der hauseigenen Marken weiterhin mit einer Roamingoption aus, die alternativ zum von der EU regulierten Auslandstarif genutzt werden kann. Wer mit diesem Vorgehen nicht einverstanden ist, kann jederzeit in den EU-Tarif wechseln.

Drillisch mit Roamingoptionen

Kunden der einzelnen Drillisch-Marken buchen zusammen mit ihren Tarifen auch in Zukunft häufig eine Roaming-Option. Die Roaminggebühren fallen zwar am 15. Juni 2017 weg, die Anbieter dürfen jedoch weiterhin spezielle Optionen für die Auslandsnutzung anbieten und in den Tarifen integrieren.

Drillisch macht davon unter anderem bei den Marken simply, smartmobil, PremiumSIM und maXXim Gebrauch. Verbindlich vorschreiben darf der Anbieter deren Nutzung jedoch nicht. Kunden dürfen jederzeit freiwillig in den von der EU regulierten Tarif wechseln, der vorsieht, dass die in Deutschland inkludierten Konditionen auch im Ausland genutzt werden können.

Roamingoption oder EU-Tarif bei Drillisch

„Ein Wechsel von einem alternativen Roamingtarif in einen regulierten EU-Roamingtarif ist – auch nach dem 15.06.2017 – kostenlos möglich“, erklärt beispielsweise simply im hauseigenen Hilfebereich. In diesem weist der Anbieter auch auf mögliche Nachteile hin, die beim Wechsel in den regulierten Tarif entstehen können.

So stellen die Drillisch-Marken die in den alternativen Roamingoptionen enthaltenen Datenmengen, in vielen Tarifen bis zu 1 GB pro Monat, zusätzlich bereit und ziehen sie nicht vom in Deutschland verfügbaren Volumen ab. Beim regulierten EU-Tarif wird das in Deutschland verfügbare Monatskontingent auch im Ausland genutzt und muss für In- und Ausland reichen.

Fair-Use-Policy mit Aufschlägen

Zudem stimmen Kunden, die in den EU-Tarif wechseln, der von der EU-Kommission festgelegten Fair-Use-Policy zu, die eine zu starke Nutzung im Ausland verhindern soll. Diese sieht nicht nur Zusatzkosten für Kunden vor, die sich mit ihrer deutschen Simkarte länger als vier Monate pro Jahr im Ausland aufhalten, sondern legt auch Nutzungsgrenzen für die deutschen Kontingente fest.

simply erklärt das System folgendermaßen:

Bei Überschreitung eines Roaming-Datenvolumens, welches dem doppelten Datenvolumen entspricht, das sich aus der Division des inländischen Endkundengesamtpreises (ohne Aufschlag für Hardware oder sonstige Dienste, wie Napster oder Zattoo) eines offenen Datenpakets durch das regulierte maximale Roamingvorleistungsentgelt (9,163 €/GB (15. Juni – 31. Dezember 2017); 7,14 €/GB (ab 01. Januar 2018); 5,355 €/GB (ab 01. Januar 2019); 4,165 €/GB (ab 01. Januar 2020)) ergibt, können Aufschläge für die weitere Nutzung von Datenroamingdiensten (einschl. MMS) erhoben werden. Offene Datenpakete sind alle Tarife, die eine Datenflat enthalten oder Tarife, deren Datendienste günstiger als die vorgenannten Roamingvorleistungsentgelte angeboten werden.

In einem konkreten Beispiel bedeutet das:

Sie nutzen einen Tarif mit einem monatlichen Paketpreis von 14,99 € (ohne Aufschlag für Hardware oder sonstige Dienste, wie Napster oder Zattoo).
Maximales Roamingdatenvolumen ohne Aufschläge in diesem Beispiel:
= 2x (14,99 €/9,163 €/GB) = 3,27 GB

Das bedeutet, dass ab einem genutzten Datenvolumen von mehr als 3,27 GB pro Monat bei weiterer Datennutzung im EU-Ausland ein Aufschlag von maximal 9,163 € je GB berechnet wird.

Drillisch-Marken mit Roamingpaket

Kunden der Drillisch-Marken sollten vor einem Wechsel in den regulierten EU-Tarif prüfen, ob sich durch die Umstellung Vorteile ergeben. Ist das der Fall, sollte die Fair-Use-Policy des Unternehmens beachtet werden, um hohe Kosten zu vermeiden.

Bevor simply, maXXim, smartmobil und Co. zusätzliche Gebühren erheben dürfen, müssen sie per SMS auf die zu starke Nutzung hinweisen und betroffene Kunden warnen. Erst wenn nach diesem Warnschuss keine Änderung eintritt, werden Zusatzgebühren in Rechnung gestellt.


Werde jetzt Mobilfunk-Talk Online-Redakteur

Jetzt kommentieren (1)

Zur Diskussion im Forum: Simply Forum

Tipp: Nur für kurze Zeit - Callya Freikarte oder o2 Freikarte oder BASE SIM-Karte oder Telekom Freikarte kostenlos bestellen!

1 Kommentar zu Drillisch: simply, maXXim, smartmobil und Co. mit Roamingoption

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Profilbilder bei Gravatar
  1. M Chaval schrieb am 21.06.2017 um 12:01

    Standardmässig ist bei Simply ein lächerliches EU100-Paket aktiviert, welches einem 100mb Roaming-Daten gratis zur Verfügung schenkt. Wenn ich also die EU-Regulierten 2+ Gb brauchen will, welche mir zustehen, muss ich zuerst die EU100 Option abbestellen. Am Telefon wurde mir zirka 4 Mal gesagt, dass dies dann nicht wieder aktivierbar ist, um mich zum zögern zu bringen!

    Ich habe vorher angenommen, dass mir diese 2+GB (13Euro Monatspreis) sowieso zustehen und habe nur vorsichtshalber angerufen. Eine schön miese Masche.

Startseite | Datenschutz | Impressum