Was ist EDGE?

aus der Kategorie: Lexikon

Der ältere Mobilfunkstandard EDGE (Enhanced Data Rates for GSM Evolution) stellt einen Zwischenschritt bei der Entwicklung von GPRS zu UMTS dar. Technisch weißt EDGE große Ähnlichkeit mit dem älteren Standard GPRS auf.

Geschwindigkeiten von bis zu 200 KBit/s

Der wesentliche Fortschritt liegt in einem verbesserten Modulationsverfahren, das die Übertragung höherer Datenraten ermöglicht. Theoretisch sind 473 KBit/s möglich, die in der Praxis jedoch nicht annähernd erreicht werden. Realistisch sind Datenübertragungsraten zwischen 150 und 200 KBit/s.

Verfügbarkeit von EDGE

Im Gegensatz zu UMTS erfordert EDGE keinen Austausch der alten GPRS Mobilfunkstationen, sondern nur vergleichsweise geringfügige Modifikationen. Aus diesem Grund steht EDGE mittlerweile in allen vier deutschen Mobilfunknetzen nahezu flächendeckend zur Verfügung.

Für wen ist EDGE geeignet?

Die durch EDGE erreichbaren Datenraten reichen für mobile User, die lediglich E-Mails versenden und empfangen möchten und gelegentlich Recherchen im Web durchführen. In diesem Fall ist EDGE eine preiswerte Alternative zu UMTS und HSDPA. Zu beachten ist, dass EDGE eine sehr große Latenzzeit aufweist. Das bedeutet, dass die Reaktion eines Internetservers auf eine Anforderung mit größerer Verzögerung als bei UMTS erfolgt.

Dies wirkt sich nicht nur bei interaktiven Anwendungen negativ aus, sondern auch beim Betrachten von Videos im Netz. Das so genannte „Streaming“ besteht technisch aus einer Folge von Datenanforderungen durch das Handy bzw. den Laptop. Daher sind die Qualitätseinbußen bei der Videoübertragung im Vergleich zu UMTS deutlich größer, als es der Vergleich der Datenraten vermuten lässt.

Evolved EDGE

Bei Evolved EDGE handelt es sich um die neueste EDGE-Spezifikation, die Datenraten von bis zu 1,2 MBit/s ermöglicht. Bislang sind weder die Netze entsprechend aufgerüstet noch existieren die erforderlichen Endgeräte. Dennoch könnte Evolved EDGE in Zukunft eine Rolle als preisgünstige Nischentechnologie spielen, da im Gegensatz zu LTE die vorhandenen GPRS-Netze weiterhin genutzt werden können.

Zum Lexikon

Startseite | Datenschutz | Impressum