x

otelo Allnet Flat 7 GB

Sonntag, den 14.04.13 15:38

aus der Kategorie: Mobilfunk, Ratgeber & Tipps, TopNews

Das Smartphone als Spickzettel – so schummeln Schüler heute

Der Spickzettel vergangener Zeiten ist überholt. Heutzutage nutzen Schüler die moderne Technik zum Schummeln mittels Smartphone. Immerhin sollen ganze 80 Prozent aller Schüler Ihr Handy oder Smartphone auch während des laufenden Unterrichts eingeschaltet haben.

Handy-Frequenzdetektor

Der deutsche Philogenverband hatte sich bereits im Februar 2013 über die zu umfangreiche Nutzung von Smartphones im Schulunterricht geäußert.  Aufgrund dessen hat eine Schule in Nordrhein-Westfalen jetzt, um bei Abitur-Prüfungen das Schummeln mittels Handy auszuschalten, einen Frequenzdetektor eingesetzt. Angeblich soll damit verhindert werden, dass Schüler eingeschaltete Smartphones  benutzen. Der Frequenzdetektor erkennt solche Geräte und ein Betrug während einer Prüfung kann verhindert werden. Allerdings ist auch dieser Detektor nutzlos, wenn sich das Handy im “Flugmodus” befindet.

Das Spick-Smartphone

Die Möglichkeiten ein Smartphone zum Spicken zu verwenden, sind vielseitig. Wie im YouTube-Clip (siehe Ende) zu sehen ist, lassen Schüler sich dazu einiges einfallen. Es gibt zwar seit längerer Zeit in den meistens Schulen Handy-Regelungen und vor Klausuren müssen oftmals Handys abgegeben werden, aber ein zweites Smartphone in den Unterricht zu schmuggeln stellt kein Problem dar.

Spickzettel via Smartphone

Spickzettel via Smartphone

„Schau hin“ Initiative

Mit der Initiative Schau hin soll die Medienkompetenz bei Eltern gefördert werden, so der Mediencoach K.Langer. Laut der Webseite sollen Eltern und Erziehungsberechtigten Ihre erzieherische Kompetenz und elterliche Intuition vertraut gemacht werden. Schau hin gibt zudem Ratschläge zur allgemeinen elektronischen Medienlandschaft.

Google und Wikipedia helfen

Während einer Prüfung gibt es viele Möglichkeiten das Smartphone zum Spicken zu benutzen. Falls es keine Möglichkeit gibt, das Gerät unter die Bank zu schmuggeln, bleibt immer noch der Weg zur Toilette. Über die altgegenwärtige Google-Suchmaschine ist es ein Leichtes nach Lösungen für Prüfungs-Aufgaben zu suchen. Allerdings besteht auch die Gefahr des Auffliegens. Werden  vollständige Textseiten zum Beispiel von Wikipedia übernommen, ist davon auszugehen, dass ein Lehrer dies bei der Korrektur bemerkt.

Facebook und Co. zum Spicken

Soziale Netzwerkdienste sind ein guter Ratgeber zum Spicken mit dem Smartphone. Facebook und WhatsApp sind heutzutage fast auf allen Smartphones von Schülern installiert. Bei Prüfungen allerdings weniger zum Chatten, sondern für das schnelle verbreiten von Lösungen. Per Messenger-App könne diese gleich an mehrere Mitschüler verschickt werden.  Es besteht außerdem die Möglichkeit, eine vorgefertigte PDF-Datei auf dem Smartphone zu speichern.

Kaum zu sehen - das versteckte Smartphone

Kaum zu sehen – das versteckte Smartphone

Handy Zubehör nützlich

Kabellose Mini-Ohrstöpsel bieten eine einfache Methode zum Schummeln. Durch das Erstellen einer MP3-File und die Verwendung eines Ohrstöpsel können die Schüler „lautlos“ Lösungen abrufen. Smartphones können vielfältig vor den Lehrern versteckt werden, wie auch unser Foto im Artikel zeigt. Auch als Zubehör erhältliche Taschenrechner-Hüllen verdecken ein Mobilfunkgerät. Das Apple iPod Nano lässt sich sogar in einer Uhrenhülle verstecken und so unbemerkt benutzen..

Schüler nicht alleine Schuld ?

Wie der Mediencoach Kirsten Langer berichtet, haben nicht alleine die Schüler die Verantwortung. „Solche Methoden werden meistens genutzt, wenn es um die Abfrage von Faktenwissen geht. Wenn ich als Lehrer herausfordernde Aufgaben stelle, ist die Chance, dass meine Schüler spicken, deutlich geringer.“ Eltern und Kinder sollten sich zusammen mit diesem Thema auseinander setzen, so Langer, unter anderem auch um die Eigenverantwortlichkeit zu fördern. Schließendlich kann ein Smartphone nicht generell verboten werden.


Werde jetzt Mobilfunk-Talk Online-Redakteur

Jetzt kommentieren (1)

Zur Diskussion im Forum:

Tipp: Nur für kurze Zeit - Callya Freikarte oder o2 Freikarte oder BASE SIM-Karte oder Telekom Freikarte kostenlos bestellen!

1 Kommentar zu Das Smartphone als Spickzettel – so schummeln Schüler heute

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Profilbilder bei Gravatar
  1. This is really interesting information for me. Thanks for sharing!

Startseite | Datenschutz | Impressum