Dienstag, den 04.02.14 14:10

aus der Kategorie: E-Plus / Base, TopNews

E-Plus: Rückgang von Umsatz und Gewinn trotz 25 Millionen Kunden

Die E-Plus-Gruppe gab ihre aktuellen Quartalszahlen bekannt und musste trotz einer neuen Rekordmarke von 25 Millionen Kunden einen Umsatz- und Gewinnrückgang verzeichnen.

E-Plus: Rückgang von Umsatz und Gewinn

Die fetten Jahre sind auch bei E-Plus vorbei. Sinkende Preise bei hohem Kostendruck lassen so manchen Gewinn schmelzen.  Der Umsatz sank im Vergleich zum Vorjahr 2013 um 6,1 Prozent von 3,404 Milliarden Euro auf nur noch 3,197 Milliarden Euro. Auch der Umsatz speziell aus Mobilfunkleistungen lag mit 2,989 Milliarden Euro um 5,1 Prozent unter dem Vorjahresniveau. Bereinigt um Regulierungseffekte ergab sich mit 1,6 Prozent jedoch ein wesentlich geringerer Rückgang.

EBITDA: 25 Prozent weniger Gewinn!

Für das Wachstum der Kundenzahl und im Datenumsatz hat E-Plus bewusst intensiv in den Markt investiert. In der Folge verringerte sich das EBITDA im Jahresvergleich erwartungsgemäß auf 963 Millionen Euro (2012: 1,290 Milliarden Euro). Damit büßte E-Plus satte 25 Prozent Gewinn im Vergleich zum Vorjahr ein. Die operative Marge lag bei 30,1 (2012: 37,9) Prozent.

E-Plus FahnenARPU sinkt von 11 auf 10 Euro

Der durchschnittliche Erlös pro Kunde (ARPU) sank von 11 auf nur noch 10 Euro.  Grund dafür ist ein sprunghafter Anstieg der “Non-Voice-Services” von 5 auf 45 Prozent. Kunden versendeten mehr SMS und nutzen mehr das Internet. Innerhalb von 18 Monaten verdoppelten sich die Nutzer von mobilem Internet auf 54 Prozent. Die Einnahmen aus Sprachtelefonaten sind weiter rückläufig.

Rekord: 25 Millionen Kunden

E-Plus schaffte einen Zuwachs von 1,5 Millionen Neukunden. Die Zahl der Vertragskunden stieg um 936000 Kunden auf 8,593 Vertragsbeziehungen. Das Plus an Neukunden liegt im Unternehmen bei 12,2 Prozent, verlor aber im Laufe des Jahres deutlich an Fahrt. Im letzten Quartal wechselten nur noch 143000 Kunden zu E-Plus (Vertrag und Prepaid). Ende des Jahres erreichte der Konzern 24,949 Millionen Kunden. Im Januar 2014 erreichte E-Plus die Grenze von 25 Millionen Kunden.

Schnelles Internet immer wichtiger

Schnelles Internet wird auch für E-Plus immer wichtiger. Dank der Highspeed-Offensive mit 42 Mbit/s setze das Unternehmen 45 Prozent seinen Non-Voices-Service um. Zukünftig plant E-Plus ein eigenes Angebot für LTE. Bis zur Fusion von o2 und E-Plus gehen beide Unternehmen getrennte Wege, die EU-Kommission entscheidet bis 14. Mai über den Deal. Auch 2014 setzt das Unternehmen auf Angriff.


Werde jetzt Mobilfunk-Talk Online-Redakteur

Jetzt kommentieren (0)

Zur Diskussion im Forum: E-Plus / Base Forum

Tipp: Nur für kurze Zeit - Callya Freikarte oder o2 Freikarte oder BASE SIM-Karte oder Telekom Freikarte kostenlos bestellen!

Kommentare zu E-Plus: Rückgang von Umsatz und Gewinn trotz 25 Millionen Kunden

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Profilbilder bei Gravatar
Startseite | Datenschutz | Impressum