Freitag, den 05.12.14 15:05

aus der Kategorie: Mobilfunk

Fremde Chatverläufe: WhatsApp-Account unbedingt löschen

Whatsapp MessengerDer Abschluss eines neuen Vertrages bringt meist auch eine neue Rufnummer mit sich. Nicht selten bekommt der neue Besitzer bei der Konfiguration eines Whatsapp-Accounts Chatverläufe und Nachrichten ihm unbekannter Personen angezeigt. Obwohl der Messenger verspricht, die Verknüpfung zu inaktiven Nummern zu löschen, können Dritte immer häufiger die Nachrichten ihrer Vorgänger einsehen.

WhatsApp Chatverläufe für Dritte einsehbar

Mit dem Erhalt einer neuen Rufnummer, etwa beim Wechsel des Vertrages oder Anbieters, verliert der bisher genutzte WhatsApp-Account häufig seine Gültigkeit. Anstatt den Zugang inklusive Nummernverknüpfung zu löschen, aktivieren viele Nutzer die neue Mobilfunkrufnummer und lassen die bisherige im Nirvana verschwinden.

Die abgelegten Rufnummern werden jedoch nicht aus dem Verkehr gezogen, sondern nach einer gewissen Zeit wieder neu vergeben. Durch die steigende Anzahl an Mobilfunkverträgen und Prepaid-Angeboten wird der Pool aus verfügbaren Nummern immer kleiner. Die Folge: Die Frist bis zur Vergabe an einen neuen Nutzer sinkt, von ehemals mehreren Monaten bis Jahren hin zu nur noch wenigen Wochen.

Das kurze Zeitfenster kann vor allem beim Messenger WhatsApp zu Problemen führen. Für diesen ist nicht ermittelbar, ob die Nummer möglicherweise den Besitzer gewechselt hat oder ob dieser schlicht einige Zeit nicht aktiv war. Registriert ein Nutzer mit neu erhaltener Rufnummer einen WhatsApp-Account, bekommt er in einigen Fällen die Chatverläufe, Nachrichten und Kontakte seines Vorgängers angezeigt.

WhatsApp-Account vor Nummernwechsel löschen

WhatsApp selbst gibt zwar an, die Aktivität der Profile genau zu beobachten und 45 Tage nach dem letzten Lebenszeichen alle Profilinformationen zu löschen, es empfiehlt sich jedoch, den eigenen Account entweder persönlich zu löschen und zur neuen Rufnummer zu migrieren. Offenbar hält WhatsApp das versprochene Zeitfenster von 45 Tagen nicht immer ein und stellt Chatverläufe auch nach über drei Monaten noch zur Verfügung sobald eine recycelte Rufnummer neu initialisiert wird.

WhatsApp bietet zwei Möglichkeiten an, um die Einsicht persönlicher Nachrichten durch Dritte zu unterbinden. Zum einen lässt sich in den Einstellungen der Account mit einer neuen Nummer versehen, Nachrichten und Chatverläufe werden in diesem Fall auf die neue Nummer übernommen und neu mit dieser verknüpft. Der Punkt „Nummer ändern“ ist in den Einstellungen des Messengers unter dem Punkt „Account“ zu finden.

Die zweite Option steht ebenfalls in den Einstellungen zur Verfügung und nennt sich „Meinen Account löschen“. Der Menüpunkt löscht den gesamten WhatsApp-Account inklusive aller Nachrichtenverläufe, Gruppen-Beteiligungen und Zahlungsinformationen. Die Verknüpfung zur alten Rufnummer wird beendet.


Werde jetzt Mobilfunk-Talk Online-Redakteur

Jetzt kommentieren (0)

Zur Diskussion im Forum:

Tipp: Nur für kurze Zeit - Callya Freikarte oder o2 Freikarte oder BASE SIM-Karte oder Telekom Freikarte kostenlos bestellen!

Kommentare zu Fremde Chatverläufe: WhatsApp-Account unbedingt löschen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Profilbilder bei Gravatar
Startseite | Datenschutz | Impressum