Dienstag, den 03.02.15 16:25

aus der Kategorie: Mobilfunk

WhatsApp Call: Vorsicht vor gefälschten Emails

WhatsApp für Windows PhoneErst vor wenigen Tagen begann die Freischaltung einzelner Nutzer für die neue VoIP-Funktion WhatsApp Call. Zahlreiche User warten sehnsüchtig auf die Aktivierung des Dienstes und hoffen auf die Einladung eines Freundes. Findige Betrüger machen sich die Ungeduld nun zu nutzen und locken WhatsApp-Nutzer mit gefälschten Emails auf Phishing-Seiten.

WhatsApp Call Spam-Emails

Mit WhatsApp Call ging vor wenigen Tagen die lange angekündigte VoIP-Funktion des Messengers an den Start. Die Freischaltung für den neuen Service erfolgt jedoch erst nach und nach und setzt Berichten zu Folge häufig die Einladung eines bereits aktivierten Nutzers voraus. Entsprechend groß ist die Ungeduld vieler WhatsApp-User. Ein Umstand, den sich nun die ersten Betrüger zu Nutze machen.

Wie der österreichische Verein zur Aufklärung über Internetmissbrauch mimikama.at berichtet, trudeln bei zahlreichen Nutzern derzeit Emails ein, die den Zugang zu WhatsApp Call versprechen. Die Nachricht macht den Angaben zu Folge einen offiziellen Eindruck und ist im Design des beliebten Messengers gehalten. Als Absender wird WhatsApp genannt.

Der Inhalt der Email suggeriert, es liege eine neue Voicemail für den Empfänger vor. Im Text heißt es: „You have an new voicemail“, hinzu kommt ein Datum der letzten Tage, eine konkrete Uhrzeit und eine angebliche Nachrichtenlänge. Im Beispiel auf der Homepage von mimikama.at ist der 29. Januar 2015 mit der Uhrzeit 17:41 Uhr genannt, die Nachricht hat angeblich eine Länge von sechs Sekunden.

WhatsApp Call: Vorsicht vor Spam-Mails

Der Empfänger soll zum Abhören der Nachricht auf einen in WhatsApp-grün gehaltenen Button mit der Aufschrift „Listen“ oder „Play“ klicken, wird dann jedoch auf dubiose Internetseiten mit russischer Lokalisierung weitergeleitet. Im Test sprang nach der Aktivierung des Links sofort das Virenprogramm an und warnte vor betrügerischen Inhalten. Auf der Zielseite selbst wird für dubiose Medikamente, unter anderem Viagra, Cialis und Co. geworben. Die vergleichsweise hochwertig designte Webseite dient jedoch lediglich als Alibi, die tatsächliche Absicht findet im Hintergrund statt.

WhatsApp Call Fake Email

WhatsApp Fake-Email (Quelle: mimikama.at)

Auf den Geräten der Nutzer, etwa dem PC oder dem Smartphone, wird im Hintergrund Schadsoftware installiert, darunter Trojaner, Dialer, Keylocker und ähnliches. Der Nutzer bemerkt den Installationsvorgang meist nicht, die Programme verstecken sich im Anschluss im System und wählen beispielsweise teure Sonderrufnummern an oder spionieren die persönlichen Daten aus.

Der Betrug ist leicht zu erkennen, WhatsApp verschickt selbst keine Emails an seine Nutzer. Der Messenger wird lediglich über die Mobilfunkrufnummer aktiviert und genutzt, eine Emailadresse wird dafür nicht gefordert. Emails, die angeblich aus dem Hause WhatsApp stammen, sind deswegen in aller Regel ein Fake. Hinzu kommt die in der Mail erwähnte Sprachnachricht. WhatsApp schaltet zwar die VoIP-Funktion nach und nach frei, implementiert jedoch derzeit noch keinen Anrufbeantworter. Sollte dieser irgendwann verfügbar sein, wird die Benachrichtigung über entgangene Anrufe und hinterlassene Nachrichten wie üblich über den Messenger selbst erfolgen und nicht per Email zugestellt.


Werde jetzt Mobilfunk-Talk Online-Redakteur

Jetzt kommentieren (0)

Zur Diskussion im Forum:

Tipp: Nur für kurze Zeit - Callya Freikarte oder o2 Freikarte oder BASE SIM-Karte oder Telekom Freikarte kostenlos bestellen!

Kommentare zu WhatsApp Call: Vorsicht vor gefälschten Emails

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Profilbilder bei Gravatar
Startseite | Datenschutz | Impressum