Montag, den 13.04.15 14:29

aus der Kategorie: Drillisch, E-Plus / Base, o2 News und Nachrichten

Drillisch: Dreistellige Millioneninvestition ins LTE-Netz von o2

Logo_DrillischDie ab Juli auch als Offline-Anbieter aktive Drillisch AG beteiligt sich mit einer hohen Investitionssumme am LTE-Netz des Kooperationspartners o2. Im Gegenzug erhält das Unternehmen einen priorisierten Zugang zum Netz des Münchner Betreibers und kann die eigenen Dienste nicht nur über LTE, sondern auch über mögliche Zukunftstechnologien anbieten.

Telefónica kooperiert mit Drillisch

Um die Fusion mit E-Plus erfolgreich abschließen zu können, ging Telefónica im vergangenen Herbst eine Kooperation mit dem Serviceprovider Drillisch ein und gestand dem Anbieter zahlreiche Vorteile zu. Der Mutterkonzern hinter den Discountern maXXim, smartmobil und Co. erhielt das Recht, bis zu 20 Prozent der o2-Netzkapazitäten für die eigenen Angebote nutzen und bis zu 10 zusätzliche Prozent erwerben zu können. Anfang des Jahres übernahm Drillisch den ehemaligen E-Plus-Discounter Yourfone und nutzt die Marke ab Juli als Aushängeschild für den anlaufenden Offline-Shop-Vertrieb.

Neben den Zugeständnissen obliegen Drillisch jedoch auch einige Pflichten, die das Unternehmen gegenüber dem Kooperationspartner Telefónica, dem Mutterkonzern hinter o2 und E-Plus, leisten muss. Unter anderem wird sich Drillisch mit einem dreistelligen Millionenbetrag am Netzausbau und den Investitionen in Zukunftstechnologien beteiligen und Telefónica beim Auf- und Ausbau stabiler Netzinfrastrukturen unterstützen.

Noch in diesem Jahr wird Drillisch den Angaben im Geschäftsbericht 2014 zufolge eine Summe von insgesamt 150 Millionen Euro an Telefónica zahlen und damit am Netz partizipieren. Im Gegenzug gewährt die o2- und E-Plus-Mutter ein „beschleunigtes und uneingeschränktes Markteintrittsrecht für 4G und darüber hinaus gehende Zukunftstechnologien“.

Telefonica o2

Drillisch investiert 150 Millionen in o2-LTE-Netz

Die Kooperation zwischen Telefónica und Drillisch ist vorerst mittelfristig auf 5 Jahr festgelegt und läuft im Jahr 2020 aus. Die beiden Parteien haben die jeweiligen Rechte und Pflichten in einem sogenannten Mobile-Bitstream-Access-Vertrag geregelt, mit dem Drillisch jährlich vorab festgelegte Kontingente an Gesprächsminuten, SMS und Datenvolumina von Telefónica erwerben wird. Hinzukommt die Verpflichtung, entsprechende Netzkontingente auch bei Bestandskunden abzunehmen, unabhängig von deren tatsächlicher Netznutzung.

Für die Zahlungen während der Grundlaufzeit müsse Drillisch einen mittleren bis hohen dreistelligen Millionenbetrag einplanen, heißt es im Geschäftsbericht. Die genaue Summe wird durch verschiedene Faktoren, etwa der tatsächlichen Nutzung aller Teilnehmer im Netz, bestimmt und pro Jahr individuell errechnet. Für die Kunden der Drillisch-Marken dürfte sich die Kooperation positiv auswirken und der Zugang zum Netz und den schnellen LTE-Geschwindigkeiten deutlich verbessert werden.


Werde jetzt Mobilfunk-Talk Online-Redakteur

Jetzt kommentieren (0)

Zur Diskussion im Forum: o2 Forum E-Plus / Base Forum

Tipp: Nur für kurze Zeit - Callya Freikarte oder o2 Freikarte oder BASE SIM-Karte oder Telekom Freikarte kostenlos bestellen!

Kommentare zu Drillisch: Dreistellige Millioneninvestition ins LTE-Netz von o2

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Profilbilder bei Gravatar
Startseite | Datenschutz | Impressum