Freitag, den 18.09.15 15:46

aus der Kategorie: Apple iPhone

iOS 9 WLAN Assist: Vorsicht vor hohem Datenverbrauch

Apple iPhone 6s PlusDie seit einigen Tagen verfügbare iOS-Version 9 bringt zahlreiche Neuerungen mit sich und soll die Nutzung von iPhone und iPad deutlich verbessern. Vorsicht ist jedoch vor der neuen Funktion “WLAN Assist” geboten, die das Datenmanagement verbessern, aber auch zu einem unkontrollierten Verbrauch mobiler Datenkontingente führen kann.

iOS 9 für iPhone, iPad und iPod

Seit wenigen Tagen steht iOS 9 für zahlreiche iPhones und iPads bereit und wird von immer mehr Apple-Nutzern installiert. Neben einer aufgeräumten Oberfläche, einer verbesserten Variante des Sprachassistenen Siri, Neuerungen innerhalb der Notiz-App und dem Split-Screen-Modus hat Apple mit dem neuen System auch das Datenmanagement angepasst und in den Einstellungen die Option “WLAN Assist” eingefügt.

Die neue Funktion ist nicht leicht zu finden und wird sicherlich von den meisten Nutzern übersehen. Dabei ist die Option trotz ihrer Vorteile mit Vorsicht zu genießen und kann für einen rasanten Verbrauch des im Mobilfunktarif enthaltenen Datenvolumens sorgen.

WLAN Assist ist in den Einstellungen der iDevices unter dem Menüpunkt “Mobiles Netz” angeordnet – und zwar ganz unten nach der langen Liste von Apps, für die die Verwendung mobiler Daten einzeln festgelegt werden kann. Apple umschreibt die Funktion gewohnt karg mit den Worten “Bei schlechten WLAN-Verbindungen automatisch mobile Daten verwenden”.

Vorsicht vor WLAN Assist unter iOS 9

Was auf den ersten Blick nach einer hilfreichen Funktion klingt und das Leben mit einem iPhone oder iPad erleichtern soll, kann sich schnell als Kostenfalle entpuppen. WLAN Assist ist darauf ausgelegt, bei instabilen oder schlechten WLAN-Verbindungen automatisch auf das mobile Netz zu wechseln, um Engpässe oder schwankende Datenraten zu verhindern.

Allerdings legt Apple nicht offen, wann genau dies passiert und was das iPhone oder iPad als “schlechte WLAN-Verbindung” definiert. Die Folge: Obwohl eine WLAN-Verbindung besteht, nutzen die Geräte das mobile Netz und laden je nach Dauer der “WLAN-Unterbrechung” auch automatische App-Updates und andere große Datenpakete herunter. Binnen kurzer Zeit können so große Datenmengen vom monatlichen Kontingent verloren gehen – meist ohne, dass es der Nutzer bemerkt.

Apple iOS 9 WLAN Assist

Mobilfunkkunden, die noch eine klassische Flatrate mit Drosselung nutzen, werden keine finanziellen Nachteile erleben – zumindest dann nicht, wenn sie nach Aktivierung der verfrühten Drosselung keine Upgrades nachbuchen. Nutzer einer Datenautomatik könnten Dank WLAN Assist sehr viel schneller an die automatische Upgrade-Grenze gelangen, da ihr Gerät unbemerkt statt dem WLAN-Netz das mobile Datennetz verwendet.

WLAN Assist kann deaktiviert werden

WLAN Assist greift nicht nur bei abbrechenden und stark schwankenden Verbindungen, sondern auch bei eigentlich stabilen Netzen, deren Zugang abgelaufen ist, etwa nach der Buchung eines Zeitpakets am Flughafen oder im Hotel. Ist das Zeitfenster um, bleibt die WLAN-Verbindung bestehen, ist allerdings nicht mehr nutzbar. WLAN Assist schaltet in diesem Fall automatisch auf das mobile Netz um, obwohl der Nutzer weiterhin glaubt, über WLAN zu surfen.

Wir empfehlen allen Apple-Nutzern, die keine unangenehmen Überraschungen beim Verbrauch ihres mobilen Volumens erleben möchten, WLAN Assist in den Einstellungen ihres Gerätes zu deaktivieren. Dies ist bequem über den von Apple bekannten Schieberegler möglich, der die automatische Umschaltung auf mobile Daten unterbindet.


Werde jetzt Mobilfunk-Talk Online-Redakteur

Jetzt kommentieren (0)

Zur Diskussion im Forum: iPhone Forum

Tipp: Nur für kurze Zeit - Callya Freikarte oder o2 Freikarte oder BASE SIM-Karte oder Telekom Freikarte kostenlos bestellen!

Kommentare zu iOS 9 WLAN Assist: Vorsicht vor hohem Datenverbrauch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Profilbilder bei Gravatar
Startseite | Datenschutz | Impressum