Montag, den 01.02.16 10:17

aus der Kategorie: Apple iPhone

iPhone durch iOS Sicherheits-Feature 40 Jahre gesperrt

iPhone normale SperrzeitEs klingt unglaublich, ist aber wahr. Durch einen Bug eines iOS-Sicherheits-Features kann unter Umständen ein iPhone oder auch iPod für lange Jahre gesperrt werden. Grund für den vermuteten Bug ist anscheinend ein Problem mit der Berechnung der Uhrzeit beim Akku-Tausch.

Bug in iOS sperrt iPhone jahrelang

Um Besitzer des Apple iPhone oder einem anderem iOS-Gerät im Falle eines Diebstahls vor den Missbrauch von persönlichen gespeicherten Daten zu schützen, hat Apple in iOS ein Sicherheits-Feature integriert. Sobald der  Nutzer das jeweiligen Apple-Gerät mittels einer PIN schützt, kann es nur anhand einer korrekten Eingabe der PIN entsperrt werden. An sich eine sehr nützliche Funktion.

Wird allerdings die PIN nicht korrekt eingegeben und dies auch noch mehrmals versucht, dann muss der Nutzer einige Zeit warten um nochmals einen Versuch zur Eingabe zu starten. Je nach Anzahl von Fehlversuchen, verlängert sich die Wartezeit zur Eingabe einer neuen PIN. Zwar erhöht sich die Wartezeit je nach Fehlversuchen laufend im Minutentakt, allerdings auf maximal eine Stunde. Laut Apple sperrt sich ein Gerät automatisch, wenn sechsmal hintereinander ein falscher Code gewählt wurde.

Screenshot zeigt 40 Jahre gesperrtes iPhone

Ein Screenshot eines iPhone-Nutzers zeigt ein Apple iPhone, das für 23.286.826 Minuten gesperrt ist. Solche langen „Wartezeiten“ treten anscheinend auf, sobald Nutzer eines Apple-Gerätes den Akku tauschen wollen. Der vermutete Akku-Bug steht im Zusammenhang mit der Uhrzeit. Anscheinend wird vom Gerät ein Standarddatum festgelegt, welches extrem weit in der Vergangenheit liegt. Wurde das iPhone zuvor gesperrt und die Zeit berechnet, um einen neuen erlaubten Entsperrversuch zu starten, muss der Nutzer nicht nur bis zu einer Stunde warten, sondern mit jahrelanger Sperrung rechnen.

iPhone blocked Bild macrumors com

iPhone blocked Bild macrumors. com

Ein derartiges Problem ist aber nicht neu. Bereits 2011 berichtete ein iOS-Nutzer, dass sein iPhone gestohlen wurde. Der Dieb hatte wohl mehrmals eine falsche PIN eingegeben um das Telefon wieder in Gang zusetzen. Als das Diebstahl-Opfer das iPhone vom Fundbüro abholte, wo es glücklicherweise abgegeben war, stand auf dem Display „In 20.793.338 Minuten erneut versuchen“. Ähnlich lange Sperrzeiten durch zu viele Fehlversuche einer PIN-Eingabe, wurden auch schon in den vergangenen Jahren bekanntgegeben und in diversen YouTube-Videos veröffentlicht. Eine Lösung was zu unternehmen ist, wenn ein Code vergessen oder falsch eingegeben wurde, bietet die Apple-Supportseite an.


Werde jetzt Mobilfunk-Talk Online-Redakteur

Jetzt kommentieren (0)

Zur Diskussion im Forum: iPhone Forum

Tipp: Nur für kurze Zeit - Callya Freikarte oder o2 Freikarte oder BASE SIM-Karte oder Telekom Freikarte kostenlos bestellen!

Kommentare zu iPhone durch iOS Sicherheits-Feature 40 Jahre gesperrt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Profilbilder bei Gravatar
Startseite | Datenschutz | Impressum