Freitag, den 08.04.16 11:25

aus der Kategorie: TMobile

Telekom: „Mehr Breitband für mich“ – Glasfaser für alle

telekom-glasfaserTelekom Glasfaser-Angebot „Mehr Breitand für mich“ – Mit dem neuen Telekom Angebot „Mehr Breitband für mich“ ist der Ausbau von Glasfaseranschlüssen ab sofort nicht nur Firmen, Investoren und Kommunen vorbehalten. Auch Privatleute können sich einen Glasfaseranschluss direkt ins Haus legen lassen, müssen jedoch die Kosten dafür tragen.

Telekom Glasfaser für Privatleute

Wie die Telekom in ihrem Unternehmensblog mitteilt, können ab sofort auch Privatkunden einen maßgefertigten Glasfaseranschluss nach Hause holen. Mit dem neuen Amgebot „Mehr Breitband für mich“ (MBfm) können auch Privatleute Glasfaserleitungen in Wohnungen bzw. ans Haus verlegen lassen. Bisher ist in vielen Gebieten i.d. Regel nur ein Glasfaseranschluss bis zu den grauen Verteilerkästen am Straßenrand erfolgt.

Interessierten Kunden wird im „MBfm“-Prozess ein individuelles Angebot für den Glasfaseranschluss gemacht. Dabei wird die bereits vorhandene Technik in die Planung einbezogen. Die Kunden müssen alle zusätzlichen Kosten wie z.B. Hardware und Tiefbau übernehmen, die für einen Glasfaseranschluss in die Wohnung notwendig sind. Ein neuer Netzverteiler kann bis zu 50 Anschlüsse versorgen, daher wird es für den einzelnen Privatkunden deutlich billiger, wenn er Mitstreiter findet.

Mehr Breitband für mich Angebot

Kunden, die an einem Glasfaseranschluss mit Kostenbeteiligung interessiert sind, können eine Anfrage per E-Mail an die Adresse „MBfm-Ausbau@telekom.de“ senden. Von Scherz- und Test-Anfragen sollten Kunden jedoch absehen, denn durch den hohen individuellen Planungsaufwands wird pro Anfrage ein Bearbeitungsentgelt von 100 € erhoben. Der Betrag wird wieder gutgeschrieben, wenn das Projekt realisiert wurde. Folgende Daten sollten bei der Anfrage versendet werden:

  • Kontaktdaten
  • Adresse des zu versorgenden Objekts
  • Zahl der Wohn- und Geschäftseinheiten
  • Angaben zu vorhanden Leerrohren am oder im Gebäude
  • Beabsichtigte Eigenleistung des Kunden (z.B. Verlegung von Leerohren)

Alle Anfrage sollten generell mit dem Grundstückseigentümer bzw. Gebäudeeigentümer abgestimmt werden, da dieser einen Gestattungsvertrag für die Verlegung der Glasfasern auf dem Grundstück und im Gebäude unterzeichnen muss. Die Telekom bietet derzeit FTTH-Tarife mit bis zu 200 Mbit/s im Download und 100 Mbit/s im Upload. Die monatlichen Kosten liegen derzeit bei 49,95 Euro. Ob Nachbarn automatisch Nutznießer der manuellen Maßnahme werden, ist nicht bekannt. In diesem Fall müssten Einzelne die Kosten für die Gemeinschaft tragen. Hier sollte in jedem Fall eine anteilige Beteiligung – auch im Nachhinein – erfolgen.


Werde jetzt Mobilfunk-Talk Online-Redakteur

Jetzt kommentieren (2)

Zur Diskussion im Forum: T-Mobile Forum

Tipp: Nur für kurze Zeit - Callya Freikarte oder o2 Freikarte oder BASE SIM-Karte oder Telekom Freikarte kostenlos bestellen!

2 Kommentare zu Telekom: „Mehr Breitband für mich“ – Glasfaser für alle

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Profilbilder bei Gravatar
Startseite | Datenschutz | Impressum