Donnerstag, den 26.05.16 11:41

aus der Kategorie: Vodafone

Vodafone führt Enhanced Voice Service und Wifi-Calling ein

o2-volteVodafone führt Enhanced Voice Service ein – Kunden des Düsseldorfer Netzbetreibers Vodafone können in kürze von einer besseren Sprachqualität profitieren. Nach Voice over LTE führt das Unternehmen nun auch den Enhanced Voice Service und das Wifi-Calling ein und kann zudem die Rate der Gesprächsabbrüche deutlich senken.

Vodafone führt Enhanced Voice Service ein

Seit März 2015 bietet Vodafone im hauseigenen Netz den Übertragungsstandard Voice over LTE (VoLTE) an und konnte mit diesem die Qualität der Sprachverbindungen deutlich verbessern. VoLTE erlaubt den Start und die Annahme von Gespräche, während sich das Mobiltelefon im LTE Netz befindet. Der bis dato notwendige Wechsel in das UMTS oder GSM Netz entfällt. Dadurch verbessert sich nicht nur die Sprachqualität, auch die Aufbauzeiten für ein Telefongespräch verkürzen sich deutlich.

Wie Vodafone bekannt gibt, können Kunden in Zukunft auch die beiden Übertragungstechnologien Enhanced Voice Service (EVS) und Wifi-Calling nutzen. Die beiden Dienste verbessern nicht nur die Sprachqualität, sondern sorgen auch für Empfang in Gegenden, in denen das Vodafone Netz sonst nur eingeschränkt zur Verfügung steht, etwa in Stahlbeton-Gebäuden.

“Gerade in modernen Stahlbeton-Gebäuden stoßen Handynutzer immer wieder an die physikalischen Grenzen der Netz-Verfügbarkeit”, erklärt Vodafone. “Durch die dicken Außenmauern ist eine Verbindung zwischen Smartphone und Mobilfunknetz kaum möglich.” Mit Wifi-Calling sollen diese Probleme nun der Vergangenheit angehören. Ab 30. Mai bietet der Netzbetreiber als erster deutscher Anbieter die auch Voice over Wifi genannte Technik an, mit der in öffentlichen, privaten und firmeneigenen WLAN-Netzwerken mit dem Smartphone telefoniert werden kann. Die Installation einer zusätzlichen App, wie es etwa o2 mit der Message+Call App anbietet, ist nicht notwendig.

Vodafone als erster mit EVS und Wifi-Calling

Den Standard EVS führt Vodafone ebenfalls als erster Anbieter ein und verbessert mit ihm die Übertragungsqualität von Sprache und Musik. “EVS ist die Kurzform für den innovativen Enhanced Voice Service. Ein Codec, der den Frequenzbereich für Sprach-Dienste erweitert und Telefongespräche in HiFi-Qualität ermöglicht”, heißt es. “Neben Sprache wird auch Musik über EVS kristallklar über das Hochleistungsnetz von Vodafone übertragen.”

Vodafone-Logo

EVS wird in den nächsten Woche als kostenfreier Codec über ein Firmware-Update bereitgestellt. Wifi-Calling steht für Geschäftskunden in den Red Business+ Tarifen und für Privatkunden im Bündel-Tarif Red One zur Verfügung. Beide Dienste sind kostenfrei. Wie bei der Einführung von VoLTE verfügen zum Start nur wenige Geräte über die nötigen Voraussetzungen, um mit Wifi-Calling arbeiten zu können. Den Anfang machen das Samsung Galaxy S6 und S6 Edge, weitere Geräte sollen folgen.

VoLTE wird noch besser

Wie Vodafone erklärt, ist auch bei VoLTE das Ende des Möglichen noch nicht erreicht. Neben Freizeichentönen können Kunden ab sofort die Voice-Mailbox in HiFi-Qualität nutzen. Im Sommer sollen zudem erste LTE-Telefongespräche aus dem Vodafone-Netz in die Netze von Telekom und Telefónica möglich sein.

Insgesamt ist das Vodafone Netz den Angaben nach so gut wie nie: “Denn die Gesprächsabbruchrate im GSM- und UMTS-Netz von Vodafone ist mit 0,4 Prozent auf dem niedrigsten jemals gemessenen Wert. Ein deutlicher Indikator für die Zuverlässigkeit des Sprachdienstes, denn jetzt werden 199 von 200 Anrufen gleich beim ersten Mal ohne Abbruch durchgeführt.”


Werde jetzt Mobilfunk-Talk Online-Redakteur

Jetzt kommentieren (0)

Zur Diskussion im Forum: Vodafone Forum

Tipp: Nur für kurze Zeit - Callya Freikarte oder o2 Freikarte oder BASE SIM-Karte oder Telekom Freikarte kostenlos bestellen!

Kommentare zu Vodafone führt Enhanced Voice Service und Wifi-Calling ein

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Profilbilder bei Gravatar
Startseite | Datenschutz | Impressum