Montag, den 17.10.16 11:42

aus der Kategorie: o2 News und Nachrichten, TopNews

o2 Kundenhotline nicht erreichbar – BNetzA prüft Maßnahmen

Telefoica E-Plus o2

o2 Kundenhotline nicht erreichbar – Nachdem der o2 Kundenservice über die Hotline seit Monaten kaum erreichbar ist, schaltet sich nun auch die Bundesnetzagentur ein. Nach einem Bericht des Tagesspiegels prüft die Bundesnetzagentur Maßnahmen gegen das Mobilfunkunternehmen.

o2 Kundenhotline nicht erreichbar

Bereits seit August ist die Kundenhotline des Netzbetreibers o2 nur sehr schwer bis gar nicht zu erreichen. Obwohl Telefonica schon seit längerer Zeit eine Verbesserung versprochen hatte, landen o2 Kunden bei Wahl der Kurzwahl 1414 sowie der offiziellen Servicehotline 089 / 787 979 400 meist in einer langen Warteschleife, oder die Verbindung bricht sogar ganz ab. Fast ganztägig ertönt folgende Bandansage bei der o2 Kundenhotline:

„Lieber Kunde, aktuell haben wir sehr hohe Wartezeiten und können Sie nicht zeitnah bedienen. Um Sie nicht unnötig warten zu lassen, bitten wir Sie, zu einem späteren Zeitpunkt wieder anzurufen.“

BNetzA prüft Maßnahmen gegen o2

Wie der Tagesspiegel berichtet prüft nun auch die Bundesnetzagentur Maßnahmen gegen Netzbetreiber o2, nachdem der Netzagentur Beschwerden gegen den o2 Kundenservice vorliegen. „Wir prüfen, ob und welche Maßnahmen gegen das Unternehmen eingeleitet werden können.“ Diese „vorübergehenden Auslastungsspitzen“ ließen sich nicht vermeiden, sagte ein Sprecher der Bundesnetzagentur dem Tagesspiegel.

Angesprochen auf die Nichterreichbarkeit der Kundenhotline teilte ein Telefónica-Sprecher dem Tagesspiegel mit: „Aufgrund eines erhöhten Rückfrage- und Informationsbedarfs“ könne es im Zuge der Integration von Telefónica Deutschland und E-Plus „aktuell zu längeren Wartezeiten kommen“. Diese „vorübergehenden Auslastungsspitzen“ ließen sich nicht vermeiden.

© Robert Kneschke - Fotolia.com

© Robert Kneschke – Fotolia.com

Gründe für den schlechten Kundenservice

Die Gründe für die derzeit sehr schlecht erreichbare Hotline sind vielseitig. Zum einen dürften die langen Wartezeiten Nachwehen der Fusion zwischen o2 und E-Plus sein, da bisherige E-Plus Bestandskunden der Marken BASE, simyo und blau nach und nach auf das o2 Tarifportfolio umgestellt werden und es von Kundenseite häufig Fragen zur Markenumstellung gibt.

Ein weiterer Grund dürfte der Wechsel des Callcenters sein, dieses wird schrittweise von Arvato auf ein Telefónica-Inhouse-Callcenter umgestellt. Erst bis Ende 2017 soll die Umstellung abgeschlossen sein. Auch die Einführung der neuen o2 Free Tarife zum 5. Oktober verschärft das derzeitige Anrufaufkommen. Um alternativ Kontakt mit den o2 Kundenservice aufzunehmen, empfehlen wir die Nutzung des o2 Chats oder die Nutzung der o2-Bestellhotline unter 089 787 979 444.


Werde jetzt Mobilfunk-Talk Online-Redakteur

Jetzt kommentieren (7)

Zur Diskussion im Forum: o2 Forum

Tipp: Nur für kurze Zeit - Callya Freikarte oder o2 Freikarte oder BASE SIM-Karte oder Telekom Freikarte kostenlos bestellen!

7 Kommentare zu o2 Kundenhotline nicht erreichbar – BNetzA prüft Maßnahmen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Profilbilder bei Gravatar
Startseite | Datenschutz | Impressum