Freitag, den 09.12.16 11:15

aus der Kategorie: Samsung

Samsung sperrt Galaxy Note 7 per Update

Galaxy Note 7Samsung sperrt Galaxy Note 7 – Nach dem Debakel rund um das Samsung Galaxy Note 7 ergreift Samsung drastische Maßnahmen, um Kunden, die ihre Geräte noch besitzen, zur Rückgabe zu bewegen. Wie Samsung ankündigt, kappt das Unternehmen bei kanadischen Besitzern in Kürze die Mobilfunkfunktion. In anderen Ländern soll die Aufladefunktion deaktiviert werden.

Samsung sperrt Galaxy Note 7

Obwohl Samsung das Galaxy Note 7 eingestampft, bereits ausgelieferte Geräte zurückgerufen und den Vertrieb eingestellt hat, sind noch immer mehrere Smartphones im Besitz der Kunden. Einige Nutzer haben das Gerät behalten, beispielsweise um es später als Rarität zu einem guten Preis zu verkaufen.

Diese Rückruf-Verweigerer sind Samsung jedoch ein Dorn im Auge, so dass der Hersteller nun drastisch gegen sie vorgeht. Wie das Unternehmen seinen kanadischen Kunden mitteilt, müssen sich sich in Kürze auf schwerwiegende Einschränkungen einstellen, die das Smartphone unbrauchbar machen.

Ab 12. Dezember 2016 können Kunden, die noch ein Samsung Galaxy Note 7 besitzen, nicht mehr auf die Wifi- und Bluetooth-Funktion zugreifen, beide Optionen werden systemseitig deaktiviert. Zudem wird die Akkukapazität weiter limitiert. Am 15. Dezember 2016 kappt Samsung auch die Mobilfunkverbindung, so dass die Kommunikation über das Mobilfunknetz nicht mehr möglich ist. Lediglich die kanadische Notfallnummer 911 soll weiterhin erreichbar sein.

Samsung deaktiviert wichtige Funktionen beim Note 7

Die Sperren werden über Updates verteilt, die die Systemsoftware entsprechend verändern. Es ist anzunehmen, dass sich Besitzer eines Galaxy Note 7 diesen Updates nicht entziehen können. Durch die Deaktivierung der wichtigen Funktionen sollen die Kunden dazu bewegt werden, ihren Geräte doch noch zurückzugeben.

Galaxy Note 7 mit Irisscanner

Noch drastischer scheint das Unternehmen in den USA vorzugehen. Wie The Verge berichtet, informiert Samsung derzeit einige Kunden über ein Update, welches die Aufladefunktion der Geräte deaktivieren soll. Der Rollout ist den Angaben nach ebenfalls für den 15. Dezember 2016 geplant und wird die Geräte unbrauchbar machen, heißt es.


Werde jetzt Mobilfunk-Talk Online-Redakteur

Jetzt kommentieren (0)

Zur Diskussion im Forum: Samsung Forum

Tipp: Nur für kurze Zeit - Callya Freikarte oder o2 Freikarte oder BASE SIM-Karte oder Telekom Freikarte kostenlos bestellen!

Kommentare zu Samsung sperrt Galaxy Note 7 per Update

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Profilbilder bei Gravatar
Startseite | Datenschutz | Impressum