Mittwoch, den 02.05.18 17:42

aus der Kategorie: DSL & Internet

Bundesnetzagentur: Breitbandmessung per Desktop-App vornehmen

Breitbandmessung per Desktop-App – Die von der Bundesnetzagentur bereitgestellte Breitbandmessung ist ab sofort auch per Desktop-App möglich. Dadurch lassen sich Abweichungen von der vereinbarten Geschwindigkeit nicht nur einfacher messen, sondern auch beweisen.

Breitbandmessung per Desktop-App

Die Bundesnetzagentur vereinfacht die Messung der Internetgeschwindigkeit über die hauseigene Breitbandmessung. Bislang stand das Tool lediglich über den Browser und per Smartphone-App bereit. Ab sofort können Internetkunden auch eine Desktop-App nutzen, mit der sich Abweichungen nicht nur aufdecken, sondern auch nachweisbar protokollieren lassen.

Bereits im letzten Jahr hat die Bundesnetzagentur Kriterien festgelegt, mit denen Verbraucher bestimmen können, ob ihre Internetgeschwindigkeit vertragskonform ist oder zu stark von den vereinbarten Konditionen abweicht. Dabei gilt jede erhebliche, kontinuierliche oder regelmäßig wiederkehrende Abweichung als nicht vertragskonform. Konkret ist das der Fall, wenn:

  • nicht an mindestens zwei Messtagen jeweils mindestens einmal 90 Prozent der vertraglich vereinbarten Maximalgeschwindigkeit erreicht werden oder
  • die normalerweise zur Verfügung stehende Geschwindigkeit nicht in 90 Prozent der Messungen erreicht wird oder
  • die vertraglich vereinbarte Mindestgeschwindigkeit an mindestens zwei Messtagen jeweils unterschritten wird.

Langsamen Internetanschluss erkennen

Wer das Gefühl hat, von seinem Anbieter nicht die vertraglich versprochene Leistung zu erhalten, sollte den Anschluss einer Prüfung unterziehen. Für eine regelgerechte Überprüfung sollten die Desktop-App der Bundesnetzagentur genutzt und mindestens 20 Messungen an zwei unterschiedlichen Tagen per LAN-Verbindung vorgenommen werden.

Die App bietet die Möglichkeit, die Ergebnisse zu protokollieren. Dadurch können sie von Verbrauchern als Nachweis genutzt werden. Etwa, um die Abweichung gegenüber dem Anbieter geltend zu machen. Außerdem finden die Messungen nur manuell statt, was beispielsweise Abweichungen durch parallele Datenverkehre verhindert.

Mehr Rechtssicherheit für Verbraucher

„Die Desktop-App ermöglicht die Überprüfung der vertraglich vereinbarten Download-Datenübertragungsraten im Festnetz. Die Messergebnisse sollen Verbrauchern bei der Argumentation gegenüber ihrem TK-Anbieter helfen“, erklärt Jochen Homann, Präsident der Bundesnetzagentur. „Die Desktop-App ist ein ausgewogener Kompromiss zwischen den Interessen der Verbraucher und der TK-Branche. Mit der App ist es möglich, innerhalb kurzer Zeit die erforderlichen Messungen durchzuführen und mit belastbaren Ergebnissen auf ihren Anbieter zuzugehen.“

Die Desktop-App der Bundesnetzagentur steht für Rechner mit Windows 7 und höher, für Apple-Geräte ab Mac OS X Version 10.9 und Linux (Ubuntu) Geräte ab Version 12.04 bzw. Debian 8 bereit.


Werde jetzt Mobilfunk-Talk Online-Redakteur

Jetzt kommentieren (0)

Zur Diskussion im Forum:

Tipp: Nur für kurze Zeit - Callya Freikarte oder o2 Freikarte oder BASE SIM-Karte oder Telekom Freikarte kostenlos bestellen!

Kommentare zu Bundesnetzagentur: Breitbandmessung per Desktop-App vornehmen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Profilbilder bei Gravatar
Startseite | Datenschutz | Impressum