Dienstag, den 09.10.18 13:41

aus der Kategorie: Mobilfunk

Deutsche verbrauchen mehr Datenvolumen – im Schnitt jedoch nur 1,6 GB

Deutsche verbrauchen mehr Datenvolumen – Seit Jahren steigt das Datenvolumen, welches über die mobilen Netze genutzt wird, stetig an. Dennoch verbrauchen deutsche Nutzer im Schnitt vergleichsweise wenig. Der Löwenanteil der Datennutzung findet noch immer über das DSL- und Kabelnetz statt.

Deutsche verbrauchen mehr Datenvolumen

Im Rahmen einer Erhebung hat VATM, der Verband der Anbieter von Telekommunikations- und Mehrwertdiensten e. V., ermittelt, wie deutsche Smartphone-Nutzer im Jahr 2018 ihre Geräte verwenden werden. Herausgekommen ist eine Prognose über die vermutliche Datennutzung bis Ende des Jahres. Diese zeigt, dass die Datenmengen weiter kontinuierlich ansteigen. Allerdings verbrauchen deutsche Nutzer den Löwenanteil der Daten noch immer über das Kabel- und DSL-Netz.

Im Jahr 2017 lag die durchschnittliche Datennutzung über das Mobilfunknetze bei 0,87 GB pro Monat und Nutzer. In diesem Jahr schätzen die Experten des VATM und der Dialog Consult, dass die Datenmenge auf durchschnittlich 1,6 GB pro Monat ansteigen wird. Insgesamt verbrauchen deutsche Nutzer im gesamten Jahr knapp 2,6 Millionen Gigabyte. Der größte Anteil dieser Datenmenge wird mit 63 Prozent über LTE verbraucht. UMTS liegt mit 35,2 Prozent dahinter auf Platz zwei. Auf 2G fallen nur noch 1,8 Prozent.

Datennutzung steigt kontinuierlich an

Während die Datennutzung steigt, nimmt der durchschnittliche Umsatz pro aktivierter SIM-Karte weiter ab. Konnten Mobilfunkunternehmen im Jahr 2013 noch durchschnittliche Umsätze von 18,23 Euro pro Monat generieren, sank die Zahl 2017 bereits auf 16,69 Euro ab. In diesem Jahr ist mit lediglich 16,68 Euro Monat zu rechnen.

Ebenfalls positiv entwickelt sich die Datennutzung im Festnetzbereich. Hier verbrauchen deutsche Nutzer 2018 im Schnitt 90 GB pro Monat. Zum Vergleich: Im Vorjahr lag der Wert bei 83,2 GB. Insgesamt schicken deutsche Nutzer in diesem Jahr 36,5 Milliarden Gigabyte durch das Netz.

Die Entwicklung der letzten Jahre zeigt, dass die Datenmengen auch in Zukunft kontinuierlich ansteigen werden. Gerade im Mobilfunkmarkt halten sich deutsche Kunden bei der Datennutzung jedoch noch vornehm zurück. Die Verbreitung von Unlimited und hochvolumigen Tarifen könnte im nächsten Jahr allerdings für einen deutlich Anstieg sorgen. Alle Ergebnisse der Erhebung sind auf der Homepage des VATM einsehbar.

Photo by rawpixel on Unsplash


Werde jetzt Mobilfunk-Talk Online-Redakteur

Jetzt kommentieren (0)

Zur Diskussion im Forum:

Tipp: Nur für kurze Zeit - Callya Freikarte oder o2 Freikarte oder BASE SIM-Karte oder Telekom Freikarte kostenlos bestellen!

Kommentare zu Deutsche verbrauchen mehr Datenvolumen – im Schnitt jedoch nur 1,6 GB

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Profilbilder bei Gravatar
Startseite | Datenschutz | Impressum