SEPA: Erhalte ich 2014 weiterhin eine Kontonummer und Bankleitzahl?

  • Abend,


    wie ihr sicherlich schon daheim von unzähligen Briefen wisst, werden Überweisungen und Lastschriften ab dem 1. Februar 2014 nur noch per IBAN und BIC ausgeführt. DIE IBAN lässt sich fast komplett auch Bankleitzahl und bisheriger Kontonummer ableiten, es fehlt lediglich die Prüfziffer.


    Was bei der ganzen Sache bisher völlig untergegangen ist, bekommt man zukünftig bei der Eröffnung eines Kontos diese ellenlange IBAN oder weiterhin eine Kontonummer und Bankleitzahl zugewiesen?


    Mit den ganzen Nullen bei kurzen Kontonummern und Bankleitzahlen ist das absoluter Horror, teils 8 Nullen hintereinander. Ich brauch für ne SEPA-Überweisung 3-4 mal so lange wie früher....


    Eigentlich sollten die Banken das ganze mit SPEA selbst klären, mir reicht eine Kontonummer und Bankleitzahl, wie die das dann an andere Banken übermitteln ist mir egal. Können sie doch auch automatisch umrechnen, wenn sie wollen würden...

  • AW: SEPA: Erhalte ich 2014 weiterhin eine Kontonummer und Bankleitzahl?


    Moin erstmal...!


    Grundsätzlich hast Du völlig recht. Gerade für ältere Menschen und diejenigen die mit dem technischen Fortschritt nicht mithalten können-/wollen, bringt diese EU-Entscheidung massive Probleme mit sich. Von den Kosten für die Umstellung und wer diese bezahlt, will ich lieber gar nicht reden..."


    Im Netz gibt es hier "Klick mich...!" einen sogenannten "IBAN-Rechner" der die Ermittlung der "IBAN" mittels Kontonummer und Bankleitzahl vornimmt..


    Vielleicht ist Dir ja damit geholfen.


    In diesem Sinne


    VG Ede

    ✂ - - - - - - - - - - - - - - - - HIER ABTRENNEN - - - - - - - - - - - -

    Zitat

    Nobody belongs anywhere, nobody exists on purpose,
    everybody's going to die. Come watch TV...!

  • AW: SEPA: Erhalte ich 2014 weiterhin eine Kontonummer und Bankleitzahl?


    Ja dieser Iban-Rechner wird auch bei vielen Banken Online angeboten. Aber die Umstellung erfolgt in der Regel ja automatisch für bestehende und auch neue Überweisungen/Lastschriften-Daueraufträge. Das regelt die Bank.
    Im Übrigens mussten andere Länder schon länger mit ellenlangen Kontonummern kämpfen (Belgien z.B. 12-stellig) bevor von IBAN/BIC die Rede war. Die Iban in Malta hat sogar 31 Stellen. Die armen Leute!
    Aber Privatkunden dürfen laut Gesetz Ihre alte Kontonummer und Bankleitzahl bis zum 1. Februar 2016 weiter verwenden.


    Interessant ist das bereits jetzt Verbraucherschützer über Risiken beim bargeldosen Verkehr warnen.

    Schaut auch mal bei mobitalk rein. Du wirst informiert über News aus dem Bereich Telekommunikation und Internet, sowie über Tarif-Angebote und Handy-News.



  • AW: SEPA: Erhalte ich 2014 weiterhin eine Kontonummer und Bankleitzahl?


    Mir schaudert vor dem 1. Februar, um ehrlich zu sein... Wer häufig mit Bankverbindungen umgeht, wird wissen, was ich meine. Das Fehlerpotenzial dieser ellenlangen Daten ist dermaßen groß, das ich jedem empfehle, die korrekte Angabe der IBAN und BIC bei neuen Lastschriften in Geschäften oder dergleichen genau zu kontrollieren.

  • AW: SEPA: Erhalte ich 2014 weiterhin eine Kontonummer und Bankleitzahl?


    Deswegen wurde ja die zweistellige Prüfziffer nach DE eingefügt. Ist eine Ziffer in der IBAN falsch oder fehlt, wird die Überweisung nicht ausgeführt. Eine Falschüberweisung ist dadurch sogut wie unmöglich.

  • AW: SEPA: Erhalte ich 2014 weiterhin eine Kontonummer und Bankleitzahl?


    Rennerei hat man trotzdem und darf sich kümmern. Geplatzte Einzugsermächtigungen - egal warum - nehmen einem ja auch einige Anbieter und Unternehmen recht übel ;)


    Von daher ist es sicher nicht verkehrt, nochmal zu schauen. Nach 10 IBAN und BIC am Tag schwirrt einem der Kopf :D

  • AW: SEPA: Erhalte ich 2014 weiterhin eine Kontonummer und Bankleitzahl?


    Nun bietet die Sepa ja auch Vorteile für einen selbst.


    1. Kunden können den gesamten Euro-Zahlungsverkehr über ein Konto bei einem beliebigen Zahlungsdienstleister in ganz Europa abwickeln
    2. SEPA-Lastschriften informiert Kunden über den genauen Tag der Kontobelastung
    3. Überweisungen/Ein-Ausgänge werden verkürzt- es heisst innerhalb eiens Bank-Tages soll es klappen (Zielkonto innerhalb 1 Tag)
    4. Kündigungsfrist für laufende Aufträge nur noch 1 Monat
    5. Bedingungslose Rückbuchung von Lastschriften sollen möglich sein.


    Allerdings gibt es auch extreme Nachteile wie man in den Sepa-Vorschriften nachlesen kann.


    Ich sehe das Ganze nicht panisch- lässt sich soundso nicht ändern. Habe im Laufe meines langen Lebens genügend Änderungen mitmachen müssen.

    Schaut auch mal bei mobitalk rein. Du wirst informiert über News aus dem Bereich Telekommunikation und Internet, sowie über Tarif-Angebote und Handy-News.



  • AW: SEPA: Erhalte ich 2014 weiterhin eine Kontonummer und Bankleitzahl?


    Ich denke auf kurz oder lang wird die BLZ und Kontonummer abgeschafft, du kriegst dann nur noch eine IBAN. Schon jetzt sind auf neuen Girokarten IBAN und BIC aufgedruckt. Nach einer Übergangszeit wird die Kontonummer wohl verschwinden.


    Selbst zusammen basteln kann man sich die neue IBAN Nummer nicht, zum einen fehlt die Prüfziffer und zum anderen können die Kreditinstitute die fehlenden 0-en der Kontonummer nach links, rechts oder sogar beidseitig befüllen! D.h. kennst du Kontonummer und BLZ hast du damit noch lange nicht die richtige IBAN.


    Irgendwann soll aber die BIC wegfallen, sie ist im Moment nur zur Sicherheit da und ist das gleiche wie die integrierte Bankleitzahl. Auch mein Online-Banking dauert um ein vielfaches länger, die Kontrolle ist einfach schwieriger bei so vielen Zahlen und 0-en.


    Für den Übergang hätten Sie ja wenigstens Formulare einführen können, die Land, Prüfziffer, BLZ und Kontonummer optisch etwas trennen, so wäre es um einiges leichter die Überweisung richtig auszufüllen und sich das ganze besser einzuprägen...

  • AW: SEPA: Erhalte ich 2014 weiterhin eine Kontonummer und Bankleitzahl?


    Einen großen Vorteil sehe ich darin, das Überweisungen fast in Echtzeit ankommen. Die Werbung von Paypal das Überweisungen ja so Quälend langsam wären ist dann Überholt.


    Das wollen wir mal abwarten und hoffen- denn schon vor 2 Jahren sollte laut Gesetz eine Überweisung nicht länger als 48 Stunden (Werktage) dauern. Das hat aber so gut wie nie funktioniert.

    Schaut auch mal bei mobitalk rein. Du wirst informiert über News aus dem Bereich Telekommunikation und Internet, sowie über Tarif-Angebote und Handy-News.



    Einmal editiert, zuletzt von textilfreshgmbh ()

  • AW: SEPA: Erhalte ich 2014 weiterhin eine Kontonummer und Bankleitzahl?


    Ich hoffe auch, dass das dann schneller geht. Viele Leute verstehen leider ja auch nicht, dass "von ihrem Konto runter" nicht automatisch heißt "beim Empfänger da" :D

  • AW: SEPA: Erhalte ich 2014 weiterhin eine Kontonummer und Bankleitzahl?


    Ich brauche beim Onlinebanking nur die Kto. Nr. und BLZ. angeben, und dann wird die Iban und Bic automatisch generiert. So finde ich es ganz gut, allerdings macht das nicht jede Bank. Allerdings habe ich auch keine Probleme mit den langen Zahlenfolgen. Bei meinem Freund ist das nicht so, er muss zum überweisen immer Iban und Bic haben.

  • AW: SEPA: Erhalte ich 2014 weiterhin eine Kontonummer und Bankleitzahl?


    An der - zumindest zukünftigen - Verwendung von IBAN und BIC ändert aber auch ein Bankvergleich und -wechsel nichts. Dauert nicht mehr lange und Kontonummer und Bankleitzahl sind Geschichte, dann kommt man um IBAN und BIC nicht mehr herum.

  • AW: SEPA: Erhalte ich 2014 weiterhin eine Kontonummer und Bankleitzahl?


    Hi,


    ich glaube nicht das man gänzlich auf die Kontonummer und Bankleitzahl verzichtet. Es gibt genug Menschen, die sich nicht mal die Handynummer merken können, eine IBAN oder BIC zu merken ist für die meisten daher kaum möglich. Wer ein Konto bei zwei oder mehr Banken hat, wird sich ebenfalls kaum merken.


    Dennoch wird nach und nach alles umgestellt. Ich musste meine Geldkarte sperren, da fragte die automatische Stimme wirklich ob ich meine 22-stellige IBAN Nummer weiß und das ganze natürlich unter Schock. Da wusste ich genau, wie beschissen das ganze von unterwegs ist, hatte keinen Kontoauszug oder sonstiges zur Hand...


    Für Verbraucher wäre es das Beste, wenn die ganze umrechnerei mit IBAN und BIC im Bankensystem geschieht und der Verbraucher weiterhin wie gewohnt seine Kontonummer nutzt. Online ist es bei vielen Banken noch möglich per BLZ und Ktnr zu überweisen, aber nach und nach werden wohl auch diese Möglichkeiten verschwinden


    An der - zumindest zukünftigen - Verwendung von IBAN und BIC ändert aber auch ein Bankvergleich und -wechsel nichts. Dauert nicht mehr lange und Kontonummer und Bankleitzahl sind Geschichte, dann kommt man um IBAN und BIC nicht mehr herum.

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!