Mobilfunkmast ohne Netz?

  • Hallo zusammen,


    ich habe seit ca. 2 Jahren gesehen, das mitten in den bayerischen Bergen, in einer Kessellage in einem Bereich an dem es nur Almen gibt und niemand dauerhaft wohnt, ein neuer Mobilfunkmast errichtet wurde. Dort gibt es keine Handyversorgung (also gar keine, auch kein 2G). Bislang dachte ich: Nun gut ist ein Mast von einem Anbieter den ich nicht nutze, daher weiterhin kein Netz. Aber jetzt habe ich mal die Netzabdeckungskarten aller drei Netzanbieter überprüft und sehe das dort niemand Abdeckung hat. Der Mast steht dort aber seit einer Weile und sieht definitiv aus wie ein Mobilfunkmast. Was könnte das sein?. Der Mast ist sogar auf den Google Maps Sattelitenbild zu sehen:
    [URL="https://www.google.de/maps/@47.6485393,11.4344188,132m/data=!3m1!1e3"]Google Maps[/URL]
    Durch den Schattenwurf kann man sogar einigermassen erkennen das es ein Mobilfunkmast ist.


    Schöne Grüße
    unixasket

  • Für mich nicht unbedingt als Mobilfunkmast erkennbar!


    Allerdings wurden zwischenzeitlich auch neue Techniken eingeführt, die auch Empfang in unzugänglichen Gebieten ermöglichen.


    Laut Maps befindet sich ind er Nähe Staffelbach, dort wurden vor Jahren Glasfaserverbindungen gelegt.

  • guck mal hier
    Bundesnetzagentur - Elektromagnetische Felder


    hier kannst du auch anfragen stellen welcher Anbieter das ist


    steht an der stelle sonstige Funkanlagen ist das meistens Behördenfunk oder cb funk


    cb funk denk ich mal stark nicht

  • Auf Google Maps ist es nicht eindeutig als Mobilfunkmast zu erkennen. Vor Ort sieht man aber das typische Aussehen mit 3 länglichen Sektorstrahlern und einem kleinen runden Richtfunkstrahler (letzterer ist im Schattenwurf auf Google Maps erkennbar).


    Danke für den Bundesnetzagentur Link. Demnach ist es kein Mobilfunk. Dort steht der Mast als "sonstige Funkanlage" drin. Eigentlich Schade das es auch weiterhin dort keinen Mobilfunk gibt. Die Netzanbieter könnten meiner Meinung nach durchaus auch manche unbewohnten Gegenden versorgen, sofern z. B. touristisch relevant und die Almbauern würden sich bestimmt auch freuen mal telefonieren zu können.


    Schöne Grüße
    unixasket

  • Das wird wohl daran scheitern, dass in der schönen Almenlandschaft keiner einen Masten stehen haben will. Der Ausbau scheitern nicht selten an der Bürger Gegenwehr. Mobilfunk wollen sie alle, aber ja keinen Masten in der Nachbarschaft...


    Sieht man hier sehr schön: Telekom trickst störrische Gemeinde in Bayern aus

    • :)
    • :(
    • ;)
    • :P
    • ^^
    • :D
    • ;(
    • X(
    • :*
    • :|
    • 8o
    • =O
    • <X
    • ||
    • :/
    • :S
    • X/
    • 8)
    • ?(
    • :huh:
    • :rolleyes:
    • :love:
    • 8|
    • :cursing:
    • :thumbdown:
    • :thumbup:
    • :sleeping:
    • :whistling:
    • :evil:
    • :saint:
    • <3
    • :!:
    • :?:
    Maximale Anzahl an Dateianhängen: 10
    Maximale Dateigröße: 1 MB
    Erlaubte Dateiendungen: bmp, gif, jpeg, jpg, pdf, png, txt, zip

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!