Beiträge von Aakmael

    Was meinst Du für "Zeugs" ? Bist du hier der King der Alles beurteilen muss oder WILL?


    Mein Tipp: Ball flachhalten und Andere Menschen so lassen wie sie sind...


    Freundschaft !
    Traa dy lioaar...

    Natürlich. Das Franchise-Geschäft läuft ja nun mal so... Wüsste auch nicht, wo jemand was anderes gesagt hat.


    Scheinbar ja.Leider ! Siehe:


    Konzern räumt Betrug durch Ex-Mitarbeiter ein
    tk. Buxtehude. Wieso konnten diese Dinge, trotz interner Kontrollen des Mobilfunkgiganten Vodafone, überhaupt passieren? Das WOCHENBLATT hatte über Ulrich Peters berichtet. Statt der gewünschten Vertragsverlängerung hatte er gleich - und das ungewollt - drei neue Handy-Verträge abgeschlossen. Inzwischen sind der Redaktion sieben ähnliche Fälle bekannt. Unsere Recherche deckte auf: Eine Ex-Mitarbeiterin (29) aus dem Vodafone-Shop in der Buxtehuder Altstadt hat offenbar systematisch Unterschriften gefälscht und dadurch Kunden betrogen.
    Die vom WOCHENBLATT angestoßene Recherche hat auch bei Vodafone und der Partneragentur in Buxtehude zu einer gründlichen Überprüfung geführt. Ergebnis: Die 29-Jährige soll eine Komplizin gehabt haben. Die wurde am Donnerstag fristlos entlassen. "Es waren also zwei betrügerisch unterwegs", so der Unternehmenssprecher Volker Petendorf.
    Das Treiben der 29-Jährigen ist schon jetzt ein Fall für die Ermittlungsbehörden: "Vier Fälle werden von der Polizei in Buxtehude derzeit bearbeitet. Zwei sind ermittelt, zwei in Bearbeitung", so Polizeisprecher Rainer Bohmbach. In allen Fällen geht es um Urkundenfälschung und Betrug.
    Anfang Dezember hat die Staatsanwaltschaft Stade zudem einen Strafbefehl über 30 Tagessätze zu 50 Euro beantragt. Der Grund: Urkundenfälschung und Betrug. Im März 2015 soll die 29-Jährige mit einer gefälschten Unterschrift einem Kunden zu zwei neuen Verträgen "verholfen" haben. Das Amtsgericht Buxtehude hat den Strafbefehl vor Kurzem erlassen. Er wird der Ex-Vodafone-Mitarbeiterin in den kommenden Tagen zugestellt. Zwei Wochen hat sie dann Zeit, um Einspruch einzulegen oder das Urteil zu akzeptieren. Übrigens nicht der erste Strafbefehl wegen solcher Delikte: 2013 kassierte sie nach WOCHENBLATT-Informationen einen Strafbefehl vom Amtsgericht Hamburg-Harburg über 750 Euro.
    Vodafone-Sprecher Volker Petendorf räumt ein: "Leider gab es in Buxtehude eine Handvoll Fälle, bei denen zwei Mitarbeiter Neuverträge auf Kundenkonten gebucht haben, die von den Kunden nicht gewollt waren. Bei den ungewollten Verträgen wurden auch Unterschriften gefälscht."
    Laut Vodafone-Sprecher Petendorf habe man mit den betroffenen Kunden eine einvernehmliche Lösung gefunden. Verträge seien storniert und Gutschriften erstellt worden. "Wir bitten um Entschuldigung", sagt Petendorf.
    Der Vodafone-Shop in Buxtehude gehöre einem Franchise-Nehmer, der in Norddeutschland 15 Partneragenturen mit 70 Mitarbeitern betreibe. Die Qualität der Franchisepartner werde durch Beschwerdemanagement und stichprobenartige Kundennachfragen überprüft. "Die Agentur in Buxtehude arbeitet auf einem hohen Beratungsniveau", sagt Petendorf.
    Rätselhaft erscheint die Motivation der beiden Ex-Angestellten zu den Betrugstaten. Laut Vodafone haben sie pro gefälschtem Vertrag nur eine Provision von 5 bis 13 Euro brutto ergaunert.
    Wie es strafrechtlich mit der 29-Jährigen - und möglicherweise auch deren Komplizin weitergeht - , ist nach Aussagen von Oberstaatsanwalt Kai Thomas Breas derzeit noch offen. Vier Ermittlungsverfahren sind bei der Polizei noch anhängig. Die können, müssen aber nicht, zu einem Prozess vor dem Strafrichter führen. Das liege im Ermessen des Sachbearbeiters bei der Staatsanwaltschaft.
    • Weitere Geschädigte der Betrügereien der Ex-Vodafone-Mitarbeiterinnen aus Buxtehude, die noch keine Anzeige erstattet haben, sollen sich ans Polizeikommissariat Buxtehude wenden (Tel. 04161 - 647115).


    Quelle:https://www.kreiszeitung-woche…-panorama/unterschriften-


    Oder:
    Habe gerade einen Prozess gegen …


    Haben gerade einen Prozess gegen Vodafone verloren da die Beweislast bei mir ist und den Beweis anzutreten nicht bezahlbar. Grafologisches Gutachten 2000 Euro zusätzliche Gerichtskosten , Zeugenvernehmung etc.
    Das kann man als Privatmann nicht stemmen. So bin ich vor Gericht eingeknickt. Recht haben heißt nicht immer Recht bekommen Ich kann nur zur Vorsicht vor Telefonshops warnen!!! Hier sitzen sehr oft Menschen die es nicht genau nehmen und auf Ihren eigenen Profit bedacht sind . Der Leistungsdruck dort führt zur Unehrlichkeit. Beispiel Vodafone Shop Werre Park Bad Oeynhausen.


    Qelle: Vodafone Deutschland wird auf Trustpilot mit 1,2 von 5 als „Ungenügend“ bewertet

    Der Vertrag War abgeschlossen über 6,95 Euro. Im Juli 2019 Handy mit Karte verloren und als vermisst gemeldet. Wurde auch am 30.07 sofort gesperrt. Im Oktober dann gute 40 Euro abgebucht. Auf Anfrage an einen der deutschen Sprache unmächtigen Mitarbeiter bekam ich zur Antwort ,das Datenvolumen überschritten wurde. Ohne Zweifel ist das Betrug. Wie kann eine gesperrte Karte Datenvolumen überschreiten ?


    2 Fragen bitte: WIE lange war der Zeitrauzm zwischen "Im Juli" verloren und "als vermisst " gemeldet ?
    Über welchen Zeitraum wird die Rechnung im Oktober geführt?. Ist es NACH der Sperrung ?
    Oder Vorher ?

    LEIDER ist das für VF "Normal". Die zahlen sehr Wohl Provisionen an solche "Halbseidenen Partner"....Man kann nur raten, ALLE Rechtsmittel auszuschöpfen incl. Informationen an die Öffentlichkeit zu geben (Zeitungen /Onlineportale/Vodafone Community)und -wie Sie es taten, den Shop EINDEUTIG identifierbar zu machen.


    Zahlungen einzustellen bedeutet oft: negative Schufa Einträge (oder sonst ein "Schufaverein", denn es gibt ja viele von denen) die Sie ewig mit sich herumschleppen bis hin zu: Sie können keine Verträge mehr abschliessen weil das Risiko -Sie betreffend- zu gross ist....daher: VORSICHT !


    Also: IMMER mit Profis zusammenarbeiten wie Verbraucherschutzverbände....Haben Sie mit denen schon Kontakt ausgenommen ? Vllcht sind Sie nicht die Einzige die Probleme mit dem Shop hat und evtl besteht ja bereits eine Klage...


    Und noch ein Tipp: Schreiben /sagen Sie NIE etwas wenn Sie wütend sind. Seien Sie ein Profi . So wie Sie es ja bereits tun.....Denn Emotionen haben in solchen Themen nichts zu suchen. Nur Fakten.....

    ...es macht mal kurz : brumm... dann ist es wieder dunkel


    und das von einem tag auf den anderen...keine installation . keine anschliessen am pc....nix...


    nun habe ich nen neuen akku bestellt, diesen über nacht laden lassen. wenn ich nun die starttaste


    drücke,leuchtet kurz der bildschirm kurz blau auf,ich sehe rechts ober den ladezustand (voll) und das wares es dann.


    hat jemand eine ideee? oder ist es nun schrott ? :mad:

    AW: Callmobile - Administrationsgebühr ist jetzt zur Grundgebühr geworden!


    Nun ja, bei den ganzen Discountanbietern ist ein solches Tricksen aber auch nicht verwunderlich.

    ah ja...wie kommst du denn darauf ??

    Ich sag auch nicht, dass das alle so handhaben. Ich sage nur, dass ich es nachvollziehen kann

    aber 99% der normalen leute NICHT !!!

    Sicher, ich bin in meiner Meinung ein wenig rigoros - aber ich bin da auch ein wenig "berufsgeschädigt" ;) Zumal ich ja selber auch immer alles lese, bevor ich einen Vertrag abschließe - selbst die, die ich eigentlich kenne ;)

    ah ja... wer soll dir DAS denn glauben ? eine frage: wählst du die fdp oder warum spielst du dich hier im forum so auf?? :gruebel: nach der devise : die anderen sind alle doof,nur ich nicht.....

    AW: Ich möchte vor DiscoTEL, DiscoPlus und Drillisch warnen!



    joho...sonst keine meinung zum thema ???

    AW: Warnung vor Vodafone Shop 'Connexxion' an Silberhornstraße München



    wende dich an einen verbraucherbüro in münchen. vllcht. habe DIE schon mehr gehört über diesen komischen laden.

    AW: statt Hilfe nun Inkasso


    @iox-tt
    na ja. das kann ja so auch nicht richtig sein...im umkehrschluss würde ein kia nie richtig laufen weil er halt billig ist, ein porsche sehr wohl


    also : was du sagts ist leider NICHT richtig....ein abietetr verkauft eine leistung gegen bezahlung, erbringt aber diese leistung nicht oder nur zum teil...so sieht es aus...


    das deiner erfahrung nach am service gespart wird bei den billiganbietern DARF nicht sein...allerdings sind die responsezeiten aufgrund einer "dünneren" personaldecke länger..das ist richtig...denn: geschwindigkeit kostet geld.



    aber die hier geschilderte absolut fehlerhafte betreuung durch symjo ist NICHT durch günstige tarife zu entschuldigen....


    und dann sagen: selbst schuld wenn du bei einem billiganbieter bist ??....ist wie wir hier in bayern sagen : ein schmarrn...(das sehen im übrigen auch die verbraucherschützer so...und die gerichte)

    AW: Erfahrungen mit Discotel


    die können je nach netzanbieter unterschiedliche tarife und somit boni anbieten. den höchsten bonus bekommt man wenn man den tafif auswählt der im O2 netz "läuft"...aber die kommun ikation mit denen ist unglaublich ZÄH !!! antworten kommen erst nach längerer wartezeit ( die müsse unglaublich am personal sparen)


    tipp: die automatische aufladung ab 2 € guthaben sofort deaktivieren



    allerdings: wenn die autom. aufladung zurückgeht (weil konto nicht ausreichend gedeckt, kostet das unglaubliche 26€ !!!


    allerdings ist die abrechnung unglaublich langsam !!! und NICHT aktuell !! so kann man trotz allem recht
    weit ins minus geraten (was sich mit der autom.aufladung verhindern liesse)


    alles in allem: nicht zu empfehlen !! weil: zu ungenaue zeitverzögerte guthabenanzeige.das geht GARNICHT !!

    AW: Nokia 3330 Sicherheitscode vergessen


    hallo liebes forum. habe ein 3330 das meiner tochter gehörte. leider hat sie vollkommen vergessen mit welchem sicherheitscode das handy auf werkseinstellungen zurücksetzbar ist. ich will es eigentlich verschenken.
    kann mir bitte jemand helfen? die imei steht ja innen im handy.
    350847/80/498561/2


    kann mir jemand helfen das handy auf werkseinstellungen zurückzusetzten... danke im voraus....